Sport muss sein aber bitte nicht zu lang 

Sehr viele Frauen antworten auf die Frage, was ihnen bei einem Mann wichtig ist mit: „Humor!“. Dennoch glaube ich, nichts ist bei einem Mann mehr sexy, als ein gut trainierter Körper. Die Möglichkeiten...

Sehr viele Frauen antworten auf die Frage, was ihnen bei einem Mann wichtig ist mit: „Humor!“. Dennoch glaube ich, nichts ist bei einem Mann mehr sexy, als ein gut trainierter Körper. Die Möglichkeiten einen durchtrainierten Körper zu erreichen sind schier endlos. Für alle, für die ein Fitness-Studio nicht das Richtige ist, lohnt es sich auf jeden Fall diesen Beitrag bis zum Ende zu lesen. 

In den nächsten Absätzen geht es um eine Methode, die nicht viel Zeit kostet und in Zusammenarbeit mit einer ausgewogenen Ernährung den Traum vom durchtrainierten Körper ein Stück näherbringt. Es geht um Körpergewichtstraining. Dies ist ein Erfahrungsbericht über das Körpergewichtstraining mit dem Trainingsplan von „Freeletics“ oder wie man in 15 Wochen Training zwischen 8 und 10 Kilogramm abnehmen kann. 

 

Was ist Freeletics? 

 

„Freeletics“ ist der Name einer Firma die in München ihren Sitz hat. Diese Firma hat es, durch virales Marketing und den Aufbau einer sehr starken Community, geschafft das Körpergewichtstraining wieder in den Focus einer größeren Bevölkerungsschicht, rund um die Welt, zu bringen. Die Idee Übungen ohne zusätzliches Gewicht zu machen ist nicht neu. Die Umsetzung von Freeletics ist es aber schon. Grundsätzlich bietet die Firma für circa 80 Euro pro Jahr einen Trainingsplan, der sich dem eigenen Leistungsstand ständig anpasst. Dieser Trainingsplan wird in der App „Coach“ genannt. Ein Durchgang des Trainingsplans dauert immer 15 Wochen und alle 7 Wochen gibt es eine Woche, in der der Trainingsplan schwerer ist als in den Wochen zuvor. 

 

Wie kam ich zum Körpergewichtstraining? 

 

Als ich auf das Körpergewichtstraining aufmerksam geworden bin, war ich nicht in körperlicher Bestform. Ich wollte also etwas verändern. Allerdings wollte ich, aufgrund familiärer Umstände, auch nicht drei bis vier Mal pro Woche, jeweils zwei bis drei Stunden Freizeit für den Sport opfern. Also habe ich mich umgehört und bin bei YouTube auf die Marketingvideos von der oben genannten Firma gestoßen. Dort konnte man beeindruckende Ergebnisse der Protagonisten sehen. Ich ließ mich dadurch schnell begeistern und kaufte den „Coach“, in der Hoffnung auch bald ähnliche Erfolge wie die Athleten im Video zu sehen. 


Wie funktioniert das Körpergewichtstraining? 


Nachdem ich, zu Beginn, einen Einstufungstest absolvierte, lag nun die erste Trainingswoche, mit drei Trainingstagen vor mir. Mein erstes Workout hieß damals „Aphrodite“ und bestand aus sehr vielen Burpees, Kniebeugen und Situps. Das Workout war alles andere als leicht für mich, aber so sollte es ja auch sein. Am nächsten Tag hatte ich natürlich sehr starken Muskelkater. Dieser Muskelkater sollte gefühlt auch die nächsten Wochen nicht mehr aufhören. Ich zog das Training durch und ernährte mich gesund. Nach fünf Wochen Training sah ich auch erste Erfolge, mein Körpergewicht schwand und es zeichneten sich erste Muskeln ab. In Woche 7, begannen die sogenannten „Helldays“, da wurde das Trainingspensum mal eben auf das doppelte erhöht. In dieser Woche machte ich sechs Workouts (2 Workouts / Tag und 3 Mal die Woche). Das war schon ganz schön hart. Nach dieser Woche ging es im gewohnten Rhythmus mit drei Trainings / Woche weiter. Nach der achten Trainingswoche konnte ich schon acht Kilogramm weniger auf der Waage verzeichnen und mein Körper wurde sichtbar straffer. Das Beste war, ich wurde auch von Arbeitskollegen angesprochen, was ich denn machen würde und das ich toll aussehen würde. Zum Ende (15. Woche) des ersten Coach Durchgangs kam die „Hellweek“, da hieß es sieben Mal pro Woche trainieren. In dieser Woche machte ich 345 Klimmzüge, 495 Situps, 835 Liegestützen, 1045 Burpees, 1150 Kniebeugen. 

 

Fazit zum Körpergewichtstraining 

 

Das Körpergewichtstraining mit dem Coach von Freeletics hat sich für mich voll gelohnt. Ich nutze den Coach jetzt bereits seit 2014 und bin immer noch voll zufrieden. Der Zeitaufwand für das reine Training ist gering. Der Trainingsplan schafft es, mich innerhalb von 30 - 50 Minuten komplett fertig zu machen. Im Zusammenhang mit gesunder Ernährung ist Körpergewichtstraining eine echte Alternative zum Fitnessstudio für mich geworden. Trainingspläne für Körpergewichtstrainings gibt es auch von anderen Firmen. Freeletics ist nicht die einzige Firma die das anbietet.

 

Bildquelle: dowellpatrick / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Das Magazin für den Mann

Maennerseite.ch ist das etwas andere Magazin für den modernen Mann. Unsere Webseite soll eine Informationsplattform für Männer sein, die sich über aktuelle Themen im Bereich Körper, Mode und Pflege interessieren. Wir finden es gibt dafür in der Schweiz keine passende Webseite und schliesslich dürfen sich auch Männer für Körper, Mode und Pflege interessieren oder? Hier erfahren Sie mehr über maennerseite.ch.

Logo maennerseite ch