Eiweissdrinks sind besser als ihr Ruf

Eiweissdrink

Nicht nur für den Muskelaufbau benötigt Ihr Organismus hochwertiges Eiweiss, sondern auch für die Bildung von Gluthation. Ist nicht ausreichend viel Glutamin in der Nahrung enthalten, kann Ihr Körper kein Gluthation bilden. Gluthation ist eine lebenswichtige Eiweissverbindung, die nicht nur den Körper vor Entzündungen schützt, sondern auch freie Radikale bindet.

Was Gluthation im Organismus bewirkt

Gluthation kann dabei behilflich sein, Ihren Körper zu entgiften. Es bindet Schwer- und Leichtmetalle (wie z. B. Aluminium) und leitet diese über die Verdauung wieder aus. Freie Radikale sind nicht nur in der Nahrung enthalten, sie bilden sich auch, wenn Sie Stress haben, Rauchen, Alkohol trinken oder zu lange in der Sonne sitzen. Mit der Zeit können die freien Radikale die normalen Abläufe im Körper unterbinden, das Erbgut schädigen und die Zellmembranen verletzen. Damit dies nicht passiert, sollten Sie aktiv etwas gegen die Anhäufung von freien Radikalen in Ihrem Körper unternehmen. Das geht am einfachsten mit Gluthation.

Gluthation können Sie teuer als Nahrungsergänzungsmittel kaufen, brauchen Sie aber nicht, wenn Sie sich durchdacht ernähren. Dazu gehört, dass Sie ausreichend viel Glutamin, Selen und Schwefel mit der Nahrung aufnehmen. Sollten Sie nicht täglich ausreichend viele Aminosäuren verzehren, können Sie alternativ auf einen Eiweissdrink mit Glutamin ausweichen. Durch den Verzehr von Glutamin (1 Esslöffel am Tag reicht aus), Selen und Schwefel, ist Ihr Körper dann von alleine in der Lage, Gluthation bilden zu können. Schon 10 Gramm/Tag getrocknetes Moringablattpulver als Nahrungsergänzung reicht aus, um die benötigte frei verfügbare Menge von Selen und Schwefel aufzunehmen.

Gluthation bekämpft Krebszellen und schützt vor Alzheimer

Viele körperliche Erkrankungen hängen mit einem verminderten Gluthationspiegel zusammen. Durch die körpereigene Bildung von Gluthation können Sie sich effektiv gegen die Bildung von Tumorzellen und Alzheimer schützen. Sie können die Auswirkungen einer Borreliose mindern und geistig wieder fitter werden. Schädliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt, die sich ergeben könnten, wenn Sie Glutamin und Moringa täglich zu sich nehmen. Im Gegenteil. Sie werden aktiver werden und Ihr Immunsystem wird sich stärken.

Wie kommt es zu einer Mangelernährung?

Sie werden sich fragen, warum es bei Ihnen zu einer Mangelernährung kommen kann, wenn Sie doch täglich ausreichend essen. Das ist ganz einfach. Durch die Nutzung von Kunstdüngern laugen die Böden immer mehr aus. Die Pflanzen wachsen kräftig und gross, haben aber im Vergleich zu vor 50 Jahren, nur noch die Hälfte aller wichtigen Inhaltsstoffe und Spurenelemente. Im Grunde essen Sie nur noch eine leere Hülle, die aus Ballaststoffen besteht und daher sättigt. Sollten Sie dann noch hin und wieder industriell verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen, steigern sich die Mangelerscheinungen immens. Durch die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln werden diese degeneriert und verlieren auch noch die letzten natürlichen Inhaltsstoffe.

Möchten Sie der Mangelernährung an vollen Tellern entgehen, hilft nur eines. Sie müssen sich genau informieren, welchen täglichen Bedarf Sie an Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren und Spurenelementen Sie haben. Danach schauen Sie sich die Nährwerttabellen an, welche Lebensmittel am meisten von Ihnen enthalten. Durch eine durchdachte und ausgewogene Ernährung können Sie einer Mangelernährung vorbeugen, vor allem, wenn Sie das meiste selber kochen und qualitativ hochwertige, biologische Lebensmittel einkaufen. Bei den Restdefiziten müssen Sie Ihrem Körper dann anderweitig auf die Sprünge helfen, z. B. mit einem Eiweissdrink oder Moringablattpulver.

Bildquelle: mpnewby / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch