Pilates - ein innovatives Fitnesstraining

Männer, die eine Fitnessstudio Mitgliedschaft etwas "oversized" empfinden und dem Körperkult und Six-Pack-Wahn kritisch gegenüberstehen, könnten sich für Pilates sensibilisieren und ihre Fitnesskameraden vermutlich bald von links überholen. Die fortschrittliche Trainingsmethode gilt bei ausgesuchten Sportlern als eine intelligente Fitnesstraining Ergänzung oder unter professioneller Anleitung sogar als Alternative zum Kraftstudio. Pilatestraining wird von erfahrenen Sporttherapeuten und aufgeklärten Orthopäden favorisiert, da es neben Kraft, auch intensiv die Dehnung und Gelenkmobilisation erarbeitet. In dieser Kombination lassen sich ein müder Rücken und eine verloren gegangene Körperspannung effektiv in kurzer Zeit aufbauen. 

 

Die Methodenentwicklung in den 20er Jahren 

 

Der Deutsch-Amerikaner Joseph Hubertus Pilates ist der Entwickler der gleichnamigen Trainingsmethode. Einst selbst aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen in seiner Jugend sehr benachteiligt, wurde seine Freude an Sport und Bewegung zu seiner Mission. Das Studium von Tierbewegungen, die Faszination von Sport, Yoga und Zenmeditation führten ihn zu seiner Methodenentwicklung. Mit seiner Frau, die als Krankenschwester auch rehabilitative Aspekte einbrachte, vervollkommnete er die Methode. Auch die Tanzlegende Martha Graham soll bei ihm trainiert haben und das Training der Boxlegende Max Schmeling lockte ihn wohl einst in die USA. Auch wenn die Methode seit den 20er Jahren existiert, erlebte sie erst in den letzten Jahren eine Renaissance. 

 

Pilatestraining und die Frauen

 

Bisher favorisieren weltweit vor allem die Frauen das Pilatestraining gegenüber normalen gymnastischen Übungen oder normalem Krafttraining weil es die Körperspannung schnell hebt und das gewünschte „Bodyshaping“ gut funktioniert. Unter dem Zugpferd der Optimierung der Figur im Sinne eines „Bauch-Beine-Po Trainings“ ist dieser Trainingstyp bei den Reichen und Schönen schon länger Thema. Doch Pilatestraining kann nicht nur Bauch-Beine-Po. Inzwischen lassen sich auch vereinzelt Männer auf diese Trainingsmethode ein und erfahren die Geheimnisse der Pilatesübungen. 

 

Pilatestraining und die Männer 

 

Statt monotonen Sit-Ups profitieren auch Männer vom Training der tiefen Bauchmuskulatur im Pilates. Die genaue Grundhaltung, um die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur genau anzusprechen ist wichtig. Gelingt es einem, sind sie normalen Sit-Ups überlegen. Pilates gilt auch als Geheimtipp für eine intensiver erlebte Sexualität. Auch der Mann profitiert von einem muskulär gestärkten Beckenboden, da er das Erleben seines sexuellen Höhepunktes besser steuern kann. Ein Gefühl für diese Tiefenmuskulatur zu bekommen, erfordert etwas Ausdauer und man muss die Wahrnehmung dieser Muskulatur am Anfang mit viel Geduld erlernen. 

Dass Pilates ein „Frauensport“ ist und das Arbeiten auf einer einfachen gepolsterten Matte nicht zu Männern passt mag der eine oder andere gerne zum Prinzip erheben. Allerdings hat Pilates schon in das moderne Profisportler Training Einzug gehalten. Der Fussballtrainer Jürgen Klinsmann brachte die Elemente des Pilatestraining in die Nationalmannschaft ein und auch Profi Handballer Dirk Nowitzki äusserte sich positiv über sein Pilatestraining. Last but not least praktiziert der Profigolfer Tiger Woods die Pilates Trainingsmethode. Das Training der tief liegenden Bauch-und Rückenmuskulatur erhöht die Körperspannung insgesamt und die Stretch- und Mobilisierungselemente sorgen für bestmögliche Koordination. 

 

Pilates erfolgreich anwenden

 

Das Pilatestraining ist ohne einen erfahrenen Pilatestrainer eher zu schwierig korrekt auszuführen, da es Muskelgruppen anspricht, die man erst mal lernen muss „zu finden“. Das konzentrierte Mattentraining oder Pilates Rollentraining ist höchst effektiv. Schon erste Übungseinheiten verändern den muskulären Status spürbar. Wenige Studios, eher im Profisport oder Rehazentren verfügen über die von Joseph Pilates entwickelten Pilates Trainingsgeräte. Sie heissen Reformer, Cadillac oder Vertical Frame und müssen exakt begleitet eingesetzt werden. Das Training an den Geräten ist reizvoll, da es einem über die Einstellungen und praktizierten Wiederholungen ein exakteres Feedback gibt. Ein guter Pilatestrainer wird aber den Übenden auch ohne Geräte für die Herausforderungen auf der Matte oder mit der Pilatesrolle sensibilisieren.

 

Ein Pilates-Fazit

 

Ob man nun besser aussehen will, intensiveren Sex erleben oder einfach dem Büroalltag und drohenden Bandscheibenvorfällen trotzen muss - Pilates ist auch für Männer ein wichtiger Fitnesstrend. Die Methode sorgt für eine bessere Körperwahrnehmung und ist ein hochintelligentes Kraft- und Mobilisationstraining für Zeitgenossen, die eine Alternative zum herkömmlichen Fitnesstraining suchen.

 

 

Bildquelle: alexcdcarts / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch