Was tun gegen Achselschweiss? 

Welcher Mann kennt das nicht, kaum hat er ein frisches Oberteil angezogen bilden sich schon wieder riesige Schweissflecken unter den Achseln. Das Sommerfeeling bleibt so schnell auf der Strecke. Selbst wenn der Schweiss nach dem Duschen geruchlos ist, ist es unangenehm mit Flecken rumzulaufen. Nachfolgend einige Tipps, wie Mann dem Achselschweiss Herr wird. 

 

1. Luft für die Haut 

 

Die Kleidung sollte luftdurchlässig sein und möglichst aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Leder bestehen. Liegt die Kleidung eng an und besteht zusätzlich aus Kunstfasern kann der Schweiss nicht abgeleitet werden. 

 

2. Das richtige Duschen 

 

Hier scheiden sich die Geister – sollte man kalt oder lauwarm duschen? Männer, die leicht schwitzen, sollten die Wassertemperatur etwas runter drehen, denn durch zu heisses Duschen werden die Poren geöffnet und somit die Schweissbildung gefördert. Männer sollten also ruhig eher kalt duschen, denn dadurch schliessen sich die Poren und man schwitzt weniger leicht. 

 

3. Ein Antitranspirant verwenden 

 

Das Antitranspirant mit hoch konzentrierten Aluminiumsalzen wird auf die trockene und gereinigte Haut aufgetragen. Es verschliesst die Ausgänge der Schweissdrüsen und reguliert somit den Schweissfluss. Empfindliche Männer sollten jedoch darauf achten, dass es durch das Antitranspirant nicht zu Hautreizungen wie Juckreiz oder Rötungen kommt. Auf jeden Fall sollte das Antitranspirant niemals direkt nach der Achselrasur verwendet werden. Allerdings sollte man bei Antitranspirantien mit Aluminiumsalzen bedenken, dass diese gesundheitsschädlich sein können. Daher sollte die Verwendung gut abgewogen werden. 

 

4. In die Sauna gehen 

 

Auf den ersten Blick wirkt dies widersinnig, denn wie sollte man Schwitzen mit Schwitzen bekämpfen. Doch es funktioniert, denn durch die regelmässigen Saunabesuche wird das Kühlsystem des Körpers trainiert und langfristig kann so die Schweissbildung reguliert werden. Sehr wichtig ist es jedoch, dass Mann nach dem Saunabesuch seinen Flüssigkeits- und Salzverlust mit Wasser oder einer Schorle wieder ins Lot bringt. 

 

5. Salbei nutzen 

 

In der Natur gibt es einige effektive Mittel, die den Achselschweiss regulieren. Zu den Heilkräutern zählt auch der Salbei. Die Schweissdrüsen werden zusammengezogen und es kommt zu weniger Schweiss. Salbei kann sowohl als Kapsel wie auch als ätherisches Öl oder als Tee konsumiert werden. Ebenfalls wirksam ist die äusserliche Anwendung. Hilfreich sind hier Deos mit dem ätherischen Öl aus der Salbeipflanze oder aber auch aus dem australischen Teebaum oder der Pfefferminze. 

 

6. Ein Bad mit Gerbstoffen 

 

Schwitzt Mann nicht nur unter den Achseln, sondern auch an Händen und Füssen, dann hilft ein Bad mit Gerbstoffen. Die Gerbstoffe sind auch als Adstringentien bekannt. Sie verdichten die Schweissdrüsen. Es gibt im Handel Badezusätze mit dem Wirkstoff Phenol-Methanal-Harnstoff-Polykondensat. 

 

7. Die richtige Ernährung 

 

Auch mit den richtigen Speisen kann Mann gegen Achselschweiss vorgehen. Ideale Speisen sind Joghurt, Obst und Rohkost. Diese Speisen sind leicht verträglich und regen die Schweissproduktion nicht zusätzlich an. Werden Lebensmittel mit den Inhaltsstoffen Zink, welcher in Nüssen und Vollkornprodukten zu finden ist, verspeist, dann riecht der Schweiss auch weniger unangenehm. Auf jeden Fall sollten Männer, die leicht schwitzen auf heissen Kaffee oder Tee, alkoholische Getränke und scharfe Gewürze sowie kalorienreiche Mahlzeiten verzichten. Dies wirkt auf jeden Fall schweisstreibend. 

 

8. Letzte Möglichkeit – Arztbesuch 

 

Hat Mann fast alles ausprobiert und das Schwitzen, ist nicht in den Griff zu bekommen, dann sollte Mann sich nicht scheuen, einen Arzt aufzusuchen. Möglicherweise leidet er unter krankhaftem Schwitzen, was auch als Hyperhidrose bezeichnet wird. Je nach Art und Schwere der Hyperhidrose kann der Arzt verschiedene Therapien verordnen. Hier ist die Iontophorese sehr bekannt. Dabei werden Hände, Füsse und Achseln in spezielle Wannen mit Wasser gelegt. Es erfolgt eine schwache elektrische Gleichstrombehandlung. Sollte dies nicht wirken, dann können operativ auch die Schweissdrüsen abgesaugt werden. Allerdings sollte Mann erst an eine OP denken, wenn alle anderen Methoden versagt haben.

 

Bildquelle: JESHOOTScom / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

    • Der Schal - die neue Männerkrawatte

      Der Schal für Männer ist "in". Egal wie warm oder kalt es draußen ist, der Schal ist mit dabei. Es geht also längst nicht mehr darum, im Winter...

    • Ernährungstipps für den Mann

      Der Mann von heute legt deutlich mehr Wert auf die Ernährung als noch die letzte Generation. Männer möchten fit, vital und voller Power bis ins hohe...

    • Männerpflege hat durchaus Tradition

      Viele altbewährte Pflegeprodukte und Methoden kommen lange nach der Zeit der Barbiere in zeitgemässer Verpackung wieder. Der Mann ist nicht mehr...

    • Tipps für den Aufbau der Muskeln

      Der Kraftsportler wird nach seinem Trainingsziel meistens mit dem Muskelaufbau antworten. Allerdings ist es ein wenig schwierig und es kann für die...

    • Crossfit - Das ultimative Workout

      Sport nimmt in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein, und viele Männer machen ihn nicht nur, um Spaß mit Freunden zu haben,...

Logo maennerseite ch