Biohacking - für ein besseres Leben!

Jeder hat diese Tage, die einen mehr, die anderen weniger: Man kommt in der Früh nicht aus dem Bett, fühlt sich ganz schlapp und ohne Energie. Auf der Arbeit fehlt dann die Motivation so sehr, dass man kaum vorwärts kommt. Erneut zu Hause angekommen, ist man nur schlecht gelaunt, verbreitet eine miese Stimmung und fühlt sich selbst nicht ganz wohl in der eigenen Haut. 

Doch damit ist nun Schluss! 
Im Folgenden soll der Leser dieses Artikel erfahren, wie er mit Hilfe der Methoden aus dem Biohacking seine Lebensqualität stark verändern kann, sich zunehmend besser fühlt, mit mehr Energie und mehr Kraft für die täglichen Aufgaben. 

 

Was ist Biohacking überhaupt? 

 

Der Begriff 'Biohacking' beschreibt eine Sammlung verschiedener Methoden und Vorgehensweisen, damit der Körper des Menschen mehr leisten kann, sich aber im gleichen Augenblick besser und ausgeglichener fühlt. Der erste Teil des Wortes geht auf den Biorhythmus zurück, während der zweite sich auf einen Computerhacker beziehen lässt. Wir wollen unseren Körper auf natürliche Weise also so verändern, dass wir das Beste unseres Selbst werden. 

Die besagten Methoden sind aus allen möglichen Bereichen der Lebensführung kombiniert. So besteht das Biohacking aus einer richtigen Ernährung, dem ideal 'Mindset' sowie der täglichen Meditation, um Körper und Seele in Einklang zu bringen. Darüber hinaus ist auch der erholsame Schlaf von essenzieller Bedeutung. Auf diese Bereiche wird im Folgenden genauer eingegangen. 

 

Die richtige Ernährung: 

 

Die meisten Menschen machen sich relativ wenig Gedanken darüber, was sie täglich zu sich nehmen. Dabei nimmt die Ernährung fast schon den grössten Teil im Biohacking ein, denn hat diese einen grossen Einfluss darauf, wie es uns geht und wie wir uns fühlen. Nun werden die zwei wichtigsten Tipps zur richtigen Ernährung aufgezeigt. 

An erster Stelle sollte in der Früh möglichst 'leicht' gegessen werden, um die allgemein bekannte Tagesmüdigkeit zu reduzieren. In der Praxis bedeutet dies, es ist nicht zu empfehlen, vor 11 Uhr andere Sachen ausser Obst und Gemüse zu essen. Kohlenhydrate sollten auf keinen Fall zu sich genommen werden. Ein gut gemischter Smoothie beispielsweise macht nicht nur munter, sondern wirkt bei regelmässiger Einnahme wesentlich besser als die Tasse Kaffee. 

Zucker gehört zur Volksdroge Nummer eins. Das ist den meisten zwar nicht bewusst, doch ein Grossteil von uns kann gar nicht mehr ohne Zucker leben. Um diese Zuckersucht zu beenden, empfiehlt es sich, immer mehr verstärkt auf zuckerhaltige Nahrungsmittel zu verzichten und stattdessen alternative Produkte zu wählen. 

 

Meditation: 

 

Gerade Männer lehnen die Meditation oftmals strikt ab, denn sie sei 'etwas für Frauen' oder nicht 'cool genug'. Doch das stimmt nicht, und schon zwei Minuten pro Tag können einem enorm weiterhelfen. Eine sehr gute Übung ist hierbei das 'Atmen und zählen'. Dafür jedem Atemzug eine Zahl geben, beginnend bei eins, und bis zwölf zählen. (Einatmen: 1; Ausatmen 2;...) Das wird so lange fortgeführt, bis man bei der Zahl zwölf angelangt wird. Ist dies geschehen, wird zur eins gesprungen und die Prozedur wiederholt. Das Ganze einfach mal ausprobieren, und der Leser wird erkennen, wie entspannt und gelassen man dadurch wird. 

 

Das richtige Mindset: 

 

Das richtige Mindset ist ebenso wichtig, gerade wenn man Erfolg haben möchte. Mit der Einstellung: 'Ich schaffe sowieso nichts im Leben' wird man mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch nichts schaffen. Stattdessen lohnt es sich, seine bisherigen Niederlagen und Erfolge aufzuschreiben, sie zu analysieren und daraus zu lernen. Ebenso ist es äusserst hilfreich, sich ein konkretes Ziel für die Zukunft zu setzen. Denn so ist es möglich, auf dieses Ziel hinzuarbeiten und die Motivation wird aufrechterhalten. 

 

Fazit: 

 

Insgesamt sind es doch sehr einfache, aber höchst effektive Methoden, die sich hinter dem Begriff 'Biohacking' verstecken. Diese sollen einfach mal ausprobiert werden, und schon nach kurzer Zeit sind die ersten Resultate im Leben sichtbar.

 

Bildquelle: mohamed_hassan / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch