Gulasch, eine handfeste Mahlzeit schnell gekocht

Gulasch Essen Mann

Gulasch ist ein traditionelles Hirtenessen, das schon vor Jahrhunderten von Männern für Männer gekocht wurde. Die Zubereitung ist komplikationslos und einfach, wenn Sie die richtigen Lebensmittel im Haus haben. Den Genuss von einem Gulasch brauchen Sie nie bereuen, da bei richtiger Zubereitung nicht übermässig viele Kalorien enthalten sind.

Der Mensch braucht Fleisch zum Leben

Es ist zwar wahr, dass der Mensch Fleisch zum Leben braucht, aufgrund der vielen Vitamine, hochwertigen Eiweissverbindungen und Mineralien, aber diese können auch andere Lebensmittel bieten. Gulasch wird fälschlicherweise immer als reines Fleischgericht gesehen, was durchaus nicht stimmt. Die gesunde Mischung in dem Eintopfgericht macht nicht nur den Geschmack und Genuss aus, es ist auch wirklich gesund. Möchten Sie für Freunde kochen, benötigen Sie für 8 Personen etwa:

  • 1,5 Kilo Fleisch ohne Knochen (am besten Schweinenacken, der wird wunderbar zart)
  • 1,5 Kilo Zwiebeln
  • 500 Gramm frische Paprikaschoten
  • 2 Dosen eingekochte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 kleine Kartoffeln, geschält und fein gewürfelt
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Brühpulver ohne Geschmacksverstärker (Glutamat)
  • Salz, Pfeffer, Chili- und Paprikapulver nach Geschmack
  • eventuell 2 EL Kartoffelstärke zum Andicken der Sauce

Kochen, wie es einfacher nicht geht

Viele Hausfrauen braten das Gulaschfleisch aufwendig an, damit das Gericht den typischen dunklen Farbton bekommt. Das muss aber nicht sein, im Gegenteil, die Fleischstückchen könnten durch die starke Hitze beim Anbraten trocken und faserig werden. Nehmen Sie sich einfach das frisch gekaufte Fleischstück und schneiden Sie es in etwa 2,5 Zentimeter dicke Scheiben. Diese können Sie dann bequem in 2,5 mal 2,5 Zentimeter grosse Fleischstückchen schneiden. Kaufen Sie nach Möglichkeit das Gulaschfleisch nicht schon fertig geschnitten beim Metzger. Es verdirbt dann schneller und Sie haben nicht die Möglichkeit, Fasern und Flachse zu entfernen. Beim Zerschneiden des Fleischstücks können Sie flachsige Fleischpartien gleich herausschneiden, damit der spätere Genuss der Mahlzeit nicht durch zähe Fleischstücke getrübt wird.

Geben Sie Sie die Fleischstücke in einen ausreichend grossen Topf, bedenken Sie aber, dass auch die anderen Lebensmittel (Zwiebel, Paprika und Tomate) noch genügend Platz benötigen. Dann schälen Sie die Zwiebeln und zerteilen sie grob. Zwiebeln lassen sich besser schälen, wenn Sie sie einige Minuten vorher in kaltes Wasser legen. Die Zwiebelwürfel können zwischen 1 bis 1,5 Zentimeter gross gewürfelt werden. Geben Sie die Zwiebelwürfel zum Fleisch in den Topf und entkernen Sie die Paprikaschoten. Danach können Sie die Paprika ebenfalls grob zerschneiden, dass sie zu den Zwiebel- und Fleischstückchen passen. Schütten Sie die fein gewürfelten Karotffelstückchen und die Dosentomaten ebenfalls in den Topf und zerteilen Sie die Tomaten grob mit einem Messer. Danach geben Sie so viel Wasser in den Topf, dass der Inhalt gerade nicht bedeckt ist (bis etwa 5 cm unter dem Füllrand). Geben Sie das Brühgranulat hinzu und lassen Sie den Topfinhalt aufkochen. Danach stellen Sie die Temperatur runter, dass der Topfinhalt nur noch ein wenig simmert. Nach etwa 2 bis 3 Stunden ist das Gulasch fertig.

Nun brauchen Sie das Gulasch nur noch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Sollte die Sauce zu flüssig sein, vermischen Sie etwa 50 ml Rotwein mit 2 bis 3 EL Stärkepulver und geben Sie die Mischung in das Gulasch und lassen Sie ihn noch einmal aufkochen.

Bildquelle: Romi / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch