Wenn der One-Night-Stand lockt...

One Night Stand

Trotz guter Beziehung kann ein One-Night-Stand sehr verlockend sein. Sie sind auf Geschäftsreise, lernen eine nette und verführerische Frau kennen, und schon ist es passiert. Entweder widerstehen Sie der Verlockung oder reisen mit einem schlechten Gewissen wieder nach Hause. Ein One-Night-Stand kann Ihre Beziehung ganz schön ins Wanken bringen, muss aber nicht das Ende bedeuten.

Was haben Sie vereinbart

Wie ist das Verhältnis zu Ihrer Partnerin? Führen Sie eine relativ offene Beziehung oder regiert zwischen Ihnen die Eifersucht. Manche Paare gewähren sich von Anfang an die Freiheit, hin und wieder einmal einen One-Night-Stand zu haben, wenn die Beziehung nicht darunter leidet. Ist die Liebe wirklich gross genug und spielt die Erotik eine entscheidende Rolle, kann ein kleiner Seitensprung die Beziehung nicht bedrohen. Eher im Gegenteil. Wird ein Seitensprung toleriert, ist die Lust nach dem Verbotenen oft geringer, als wenn die Verlockung, einmal ein Tabu zu brechen siegt. Wichtig ist, dass Sie selber wissen, was Sie wollen. Wünschen Sie sich ein Fortbestehen Ihrer bisherigen Beziehung oder suchen Sie bei einer anderen Frau etwas, was Ihnen Ihre Partnerin nicht geben kann.

Wollen Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken oder nur den Reiz der Situation auskosten. Ein One-Night-Stand ist selten geplant. Er entsteht aus einer Laune heraus, manchmal ist auch Alkohol im Spiel. Erlauben Sie Ihrer Partnerin auch einen One-Night-Stand oder bewachen Sie sie eifersüchtig? Sprechen Sie sich hinterher aus und erzählen Sie von dem Seitensprung, oder schweigen Sie lieber? Geheimnisse können auf Dauer sehr belastend sein und zusätzlich werden Sie erpressbar. Überlegen Sie sich daher immer vorher, was Sie riskieren, wenn Sie sich auf einen One-Night-Stand einlassen. Das grösste Problem an der Situation liegt darin, dass Sie die Frau, mit der Sie nur eine Nacht verbringen wollen, in der Regel noch gar nicht richtig kennen. Sie können Sie nicht einschätzen und wissen daher im Vorfeld noch nicht, ob Sie wirklich nur eine Nacht etwas von Ihnen möchte, oder länger.

Verhütung muss sein

Sollten Sie sich den Seitensprung auch wünschen, müssen Sie trotzdem klaren Kopf bewahren. Denken Sie an die Verhütung. Sie ist nicht nur wichtig, um einer Schwangerschaft vorbeugen zu können, sondern auch, um einen effektiven Schutz gegen die Übertragung von Geschlechtskrankheiten gewährleisten zu können. Schlimm wäre es, wenn Sie Ihre Partnerin nicht nur hintergehen, sondern Sie auch noch mit einer Krankheit anstecken würden. Machen Sie sich daher schon langer vor einer derartigen Situation Gedanken, wie Sie sich im Zweifelsfall verhalten wollen. Ist der Reiz erst einmal da, fehlt Ihnen die Zeit für klare Gedanken.

Sprechen Sie mit Ihrer Partnerin, bevor es zu einem One-Night-Stand gekommen ist. Führen Sie ein unverbindliches Gespräch, indem Sie alle möglichen Szenarien ansprechen. Keine Beziehung ist vor einem One-Night-Stand gefeit. Einer der Partner kann immer in die Verlockung kommen, ob bewusst oder unbewusst. Es ist daher immer von Vorteil, wenn Sie beide vorher schon einmal über das Thema gesprochen haben. Vertrauen Sie sich ruhig Ihrer Partnerin an. Es ist immer besser mit offenen Karten zu spielen, als später aus der Situation keinen Ausweg mehr zu sehen. Manchmal ist ein Seitensprung gar nicht so schlimm, wie Sie vielleicht denken.

Bildquelle: gadost0 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch