Alte Liebe rostet nicht

Unter diesem schönen alten Sprichwort möchten wir heute eine Lanze brechen für all die lieben Ehefrauen und Mütter, deren Partnerschaften, na sagen wir mal: in die Jahre gekommen sind. Der Leser vermutet wahrscheinlich schon richtig, was damit gemeint ist. Die Kinder sind schon gross, manche studieren in weit entfernten Städten, die Eheleute haben sich schon jede Geschichte aus ihrer Jugend dreimal erzählt, der Sex ist auch nicht mehr so prall, wie er früher mal war, und der Alltag ist so sehr von Routine geprägt, dass man keinen einzigen kleinen Zeitschlitz mehr dafür findet, zu sagen: „Ich liebe Dich“. Dabei wäre es eigentlich sehr einfach, mal das verstaubte Korsett der Tagespflichten zu durchbrechen, denn man muss es nur wollen. Und wenn man es tatsächlich einmal macht, dann stellt man fest, es war ganz einfach, und es hat richtig Spass gemacht. Solche Tage sollten wir uns öfter gönnen.

 

Gute Ideen gibt es viele

Worum geht es nun eigentlich? Wir möchten unsere alte, eingerostete Liebe endlich mal wieder etwas auffrischen, ihr einen Impuls der Energie spendieren. Wer etwas weniger kreativ ist, kauft seiner Dame des Herzens nun ein Diamantencollier von der Haushaltskasse, der Geizige lässt es mit einem Zalando-Abo bewenden, aber Ärger gibt das trotzdem. Gut gemeint, aber voll daneben. Was sich Frauen wirklich wünschen, und genau das haben sie sich doch auch verdient, das ist die volle Aufmerksamkeit des Partners, also seine (Lebens)Zeit. Wie lange ist es denn her, dass wir mit unserer Frau mal bei einem gemeinsamen Ausflug stundenlang über verschiedene Themen gesprochen haben? Letztes Jahr noch, oder vor 10 Jahren, als wir uns kennenlernten, oder nie? Genau das ist es, was wir öfter mal tun sollten, es sei denn, wir sind selbst als Mensch so total uninteressant, haben auch keine Meinung zu gar nichts, dann lassen wir unsere Frau besser in Ruhe mit unserem Gelaber.

Das Schlüsselwort ist ja schon gefallen, ein gemeinsamer Ausflug, das gefällt jeder Frau. Das muss keine Fernreise nach Singapur sein, und das Hotel braucht keine 19 Sterne. Die Liebe zur Partnerin drückt sich doch darin aus, dass man etwas vorbereitet, was dem Interesse seiner Frau ganz genau entgegenkommt. Wenn meine Frau Pferde liebt, dann könnte es eine Einladung zu einem Pferderennen sein, vielleicht sogar garniert mit einer kleinen Wette, die der Sache noch einen besonderen Spannungsbogen gibt. Und wenn meine Frau Blumen mag, dann ist die Fahrt zu einer Bundesgartenschau an einem lieblichen Spätsommertag genau das Richtige.

 

Das Vorspiel

Kein Vergnügen ohne Vorspiel. Frauen lieben Rätsel und Geheimnisvolles, ja etwas gruselig darf es zuweilen sein, davon werden sie ganz kribbelig. Ohnehin braucht die Aktion ein Mindestmass an Vorbereitung. Natürlich ist auch der Zeitpunkt des „Anjuckens“ durchaus entscheidend. Wenn gerade die Spülmaschine streikt, der Sohn anruft und sagt, dass er heiraten will, und an der Tür ein Einschreiben für eine Gerichtsvorladung abgegeben wird, sollte man mit seinem Plan noch etwas hinter dem Berg halten. Hat die Angebetete aber gerade einen lustigen Musikfilm gesehen und die Zusage auf eine Gehaltserhöhung bekommen, dann wäre das ein guter Zeitpunkt zu sagen: „Meine liebe Frau, ich möchte Dich bitten, Dir am Freitag nichts vorzunehmen, denn ich brauche Dich an diesem Tag dringend für eine, sagen wir mal, etwas delikate Angelegenheit.“

Im nächsten Moment wird man dann mit Nachfragen überschaufelt, aber das wehrt man geschickt ab mit einem Hinweis darauf, dass in der Angelegenheit noch viele Fragen zu klären seien, dass mehrere Entscheidungen von anderen Menschen abhängen und man selbst in der Sache auch nur Befehlsempfänger ist. Am Tage des Geschehens kommt es nun nur noch darauf an, zu beachten, dass die Frau passend zur Wetterprognose angezogen ist, sie darf auf keinen Fall frieren oder nass werden, dann hat man schon verloren, und seine Frau hungern lassen, ist sowieso das Schlimmste, also sollte der Plan nach angemessener Zeit auch endlich mal wieder eine Einladung zum Essen beinhalten. Schon diese paar Kleinigkeiten erzeugen in einer Frau ein ungeheures Mass an Liebe für ihren Partner, dass man hier von einem überaus lohnenden Investment sprechen kann, gerade in diesen Zeiten minimaler Zinsen.

Bildquelle: Lupo / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

    • Wie ein rockiger Style entsteht

      Fashion ist für den modernen Mann kein Fremdwort, sondern ein Statement. Mit der richtigen Kleidung bringen Sie Ihren Charakter zum Ausdruck. Da in beinahe...

    • Vaterfreuden und was dazugehört

      Es war oft das Sujet von Filmen, das Bild des unerbittlichen Kerls, der bei den Frauen nur sein Vergnügen suchte und sie dann "wegwarf", wenn er...

    • Wenn die Sucht zum Problem wird

      Das Leben wird immer schnelllebiger, soziale Beziehungen bleiben auf der Strecke und von persönlicher Erfüllung wird schon lange nicht mehr...

    • Wohltuende Hydrotherapie

      Die kalte Jahreszeit mit ihrem so ungemütlichen, windigen und regnerischen Wetter ist quasi traditionell auch eine Erkältungszeit. Wir verbringen...

    • Quinoa: Wenn du gross und stark werden willst

      Immer mehr Männer, nicht selten unter dem unwiderstehlichen Einfluss einer Frau, verbannen das Fleisch von ihrer Speisekarte und wandeln sich zu...

Logo maennerseite ch