Der Weg zum Traummann

Jede Frau liebt Überraschungen, und wenn diese ausnahmsweise auch mal von ihrem geliebten Mann kommen, ist das umso besser. Wem jetzt so richtig gar nichts einfällt, sei darauf hingewiesen, dass wir nicht unbedingt materielle Geschenke wie das 17. Bügeleisen meinen, sondern es könnte sich zum Beispiel um einen spontanen Ausflug oder um den Besuch eines unvergesslichen Events handeln. 

 

Leider nutzen wir Männer eher selten die Möglichkeit, unserer Liebsten unsere Zuneigung auf diese Weise zu zeigen, was uns ganz sicher einen extra Bonuspunkt einbringt, den wir ja auch dringend brauchen, nach dem, was wir gerade letzte Woche wieder verzapft haben. Gerade der Sommer ist die beste Zeit, diese Strategie umzusetzen. 

 

Die Schweiz ist so ein schönes Land, vielleicht eines der Schönsten dieser Welt. Genau das sollten wir uns zunutze machen. Die Schweizer sind überdies bekannt für ihre regionalen Bräuche und Traditionen. So befassen sich viele Vereine mit alten Tänzen, Theater, folkloristischer Musik, Handarbeiten oder auch mit sportlichen Wettbewerben. Es mangelt also nicht an Ausflugszielen, die nicht einmal weit entfernt sein müssen. 

 

Spontan und dennoch gut geplant

 

Eine gut gemeinte spontane Idee, die dann nicht zum vollen Erfolg wird, kann schnell nach hinten losgehen. "Denn sie wissen nicht, was sie tun", zählt hier nicht. Wenn unterwegs zum Beispiel eine Übernachtung erforderlich ist, dann sollte das eine Frau im Vorfeld wissen, denn jede Frau braucht für eine einzige Übernachtung ebenso viele Utensilien wie für eine ganze Woche. 

 

Allein das Ziel darf geheim bleiben, wobei aber auf einen Hinweis darauf, ob es eher eine sportliche Aktivität wie Wandern oder Schwimmen oder ein eleganter Anlass wie ein nächtlicher Casino-Besuch sein wird, lieber nicht verzichtet werden sollte. Denn eine Frau muss wissen, welche Schuhe sie anziehen soll. Im Übrigen ist Spontanität bei Grossveranstaltungen nicht angemessen, da Sie in diesen Fällen meistens keine Chance haben, ein Quartier zu finden. 

 

Der "fortgeschrittene" Mann kennt natürlich alle Gepflogenheiten seiner Frau und glaubt zu wissen, was er für eine heimliche Übernachtung und den Morgen danach so alles für sie einpacken muss. Aber subversives Kofferpacken an abgedunkelten Orten ist nur etwas für Profis, denn jede Frau bemerkt sofort das kleinste ungewöhnliche Verhalten an ihrem Mann: "Warum gehst Du denn schon wieder in den Keller, Du warst doch gerade erst unten?" Auf derartige Fragen müssen wir mit Pokerface immer plausible Antworten parat haben. 

 

Noch ein kleiner Tipp: Vergewissern Sie sich, dass Ihre Frau für den Ausflugstag nicht schon etwas geplant hat. Zum Beispiel geht der Besuch der Schwiegermutter immer vor.

 

Logbuch einer Überraschung

 

Ein ruhiges romantisches Zimmer mit weitem Ausblick in die Natur in einem gemütlichen Hotel geht zwar etwas ins Geld, aber der Erfolg ist deutlich garantierter als bei einem Zweimannzelt, das bei Dunkelheit, Sturm und Dauerregen im Schlamm eines Zeltplatzes gemeinsam aufgebaut werden muss. 

 

Gestalten Sie den Ablauf des Ausflugs so, dass der Tag möglichst mit einem abendlichen Feuerwerk abgeschlossen werden kann, denn dadurch wird auch in Ihrer Frau ein Feuerwerk der Gefühle zum Explodieren gebracht. 

 

Kleiner Exkurs in die Geschichte

 

Die ersten Feuerwerke sind aus dem Reich der Mitte während der Song-Dynastie (960–1270) bekannt. Damals stand allerdings das Knallen, nicht so sehr die Lichteffekte im Vordergrund. Im 14. Jahrhundert entwickelte sich dann in Italien wegen der Verwendung von Schwarzpulver eine eigenständige Feuerwerkskunst. In die Berichterstattung ging diesbezüglich eine Veranstaltung im Jahre 1379 in Vicenza ein. Das muss wohl für die Menschen so beeindruckend gewesen sein, dass sich die Feuerskunst danach in ganz Europa und darüber hinaus ausbreitete. Besonders in Japan wurde das Feuerwerk zu einer religiösen Kunstform unter der Bezeichnung "Blumen aus Feuer" weiterentwickelt.

 

Die vielen Möglichkeiten nutzen

 

Weltberühmt ist das Feuerwerk zum Zürich Fest. Aber es gibt auch viele andere Feste, die den sommerlichen Nachthimmel in Tausend Lichtern erstrahlen lassen. Ein langer Spaziergang oder eine Wanderung am Tag, ein gutes Essen am Abend, das nächtliche Feuerwerk und auf dem Weg nach Hause den Zwischenstopp in einem romantischen Hotel: Da wird jede Frau ganz schwach und kann in Ihnen nur noch den Mann ihrer Träume erblicken. 

 

Überlegen Sie nicht zu lange, sondern handeln Sie, denn der Sommer befindet sich schon längst wieder auf dem Rückzug. Auf dieser Seite findet jeder ein passendes Fest mit Feuerwerk für sich und seine Liebste: 

 

http://www.myswitzerland.com/de-de/veranstaltungen.html?strubrik=1477 

 

Bildquelle: blickpixel / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch