Jeder kann sich seine Reckstange selbst anbringen

Klimmzüge sind zwar anstrengend, aber jeder kann sie jederzeit bequem zu Hause machen. Ausser einer Klimmzugstange und etwas Kraft in den Armen braucht man dazu nichts weiter. Der Anfänger wird erstaunt sein, wie schwer es ist, sein Körpergewicht gegen die Schwerkraft nur mit den Armen nach oben zu heben. Manche sind sogar recht verzweifelt und sagen: "Das schaffe ich nie."

Wer aber beharrlich dran bleibt und täglich motiviert übt, merkt, dass er seine Leistungen schnell deutlich steigern kann. Das gilt auch für übergewichtige Menschen, wobei hier aber auch Grenzen gesetzt sind. Ab ungefähr 50 Prozent Übergewicht ist es ratsam, zunächst sein Gewicht zu reduzieren. Neben einer gesunden Ernährungsweise ist zum Beispiel regelmässiges Schwimmen sehr erfolgversprechend.

Die Reckstange zu Hause hat auch noch andere Vorteile. Wer öfter mal unter Rückenschmerzen leidet, kann seine Wirbelsäule an der Stange wiederholt "aushängen", das fördert den Heilungsprozess. Wer unter Kreislaufstörungen oder Schwindel leidet, kann das Hängen mit Kopf nach unten sukzessive ganz vorsichtig einüben beziehungsweise sich langsam an diese Position herantasten. Das bringt viel Sicherheit im Alltag.

Ein Klimmzug ist dadurch gekennzeichnet, dass das Kinn über die Klimmzugstange hinaus angehoben wird. Eine Schwingung des gesamten Körpers sollte vermieden werden. Am Ende eines Klimmzugs sollten die Arme fast ausgestreckt sein. Kommen wir nun zur Reckstange und die Möglichkeiten ihrer sicheren Befestigung.

 

Sicheres Anbringen der Klimmzugstange

 

Im Angebot findet man vielfach jene Stangen mit innen verlaufendem Doppelgewinde, die einfach per Andruck zwischen eine Türzarge geschraubt werden können. Auf der Verpackung findet man auch Angaben über die Belastungsgrenze. Die Erfahrung zeigt aber, dass diese Stangen oftmals (plötzlich) in der Zarge herunterrutschen, was zuweilen eine schmerzhafte Erfahrung ist. Bei einer angegebenen Belastungsgrenze von 100 kg sollte sich der 90-Kilomann lieber nicht dranhängen, aber ein Kind mit 30 kg darf das sehr wohl wagen. 

Im Übrigen verursacht der hohe seitliche Schraubdruck immer wieder Schäden zumindest in der Lackierung oder Furnier von Türzargen. Die Oberkanten der Türrahmen sind in der Regel so niedrig, dass die Übungen von einem Erwachsenen ohnehin nicht richtig ausgeführt werden können.

Viel besser für die Anbringung einer Reckstange ist zum Beispiel ein schmaler Flur mit seinen zwei gegenüberliegenden (parallelen) Wänden geeignet. Auch dafür werden Reckstangen im Handel angeboten, wobei gleich passende Dübel, Schrauben und Scheiben mitgeliefert werden. Allerdings ist nicht jede Wand dafür geeignet. Es gibt sehr schlecht verputzte Wände, aus denen Dübel unter Belastung schnell heraus gerüttelt werden. Auf der anderen Seite gibt es sehr harte Ziegel- oder Betonwände, die man nur mit einem leistungsstarken Bohrhammer anbohren kann.

Zur Erhöhung der Sicherheit kann man sich selbst zwei u-förmige Manschetten auf Hartholz herstellen, in die die Klimmzugstange dann von oben einfach nur eingelegt werden braucht. Die Manschetten können beliebig gross (dick) und mit beliebig vielen starken Schrauben an den Wänden fixiert werden. Wer dem Halt seiner Stange wirklich vertrauen kann, kann auch seine sportlichen Übungen mit viel mehr Elan angehen. Im Übrigen lässt sich die Stange an der Wand auch hoch genug befestigen. Ideal ist die Höhe, die man aus dem Stand heraus gerade noch fest umgreifen kann, um auch zur Decke hin noch so viel Platz zu haben, dass auch ein Auf- oder Unterschwung am Reck möglich ist. Der Flurbereich sollte an dieser Stelle nicht mit Schränken oder Tischen zugestellt sein, sie bergen bei schwungvollen Bewegungen ein erhebliches Verletzungsrisiko.

Wenn sich die Flurvariante zwischen den Wänden nicht realisieren lässt, kommt vielleicht eine Anbringung an der Decke infrage, auch dafür gibt es spezielle Klimmzugstangen im Angebot. Eine Betondecke, die sich ausschliesslich mit einem Bohrhammer bearbeiten lässt, könnte dafür geeignet sein, ein dünner Verputz über Strohmatten wohl eher nicht. Die wahre Belastbarkeit der Decke zu prüfen, ist nicht ganz einfach und könnte zu schmerzlichen Überraschungen führen.

 

Bildquelle: Wadams / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

    • Gelbe Zähne müssen nicht sein

      Im Mittelpunkt sind Mund und Zähne. Automatisch fällt der Blick beim reden, lachen, essen darauf. Die Zähne können positiv auffallen – oder nicht...

    • Der perfekte Grill - Arten und Möglichkeiten

      Die Grillsaison ist Männersache und endlich wieder eröffnet, und damit ertönt die ewige Diskussion über die beste Art zu grillen erneut: Holzkohle,...

    • Fitnesstraining für Bürohengste

      Langes Sitzen ist nicht gut für die Gesundheit und ist zwischenzeitlich bekannt. Die Bewegungsfähigkeit, die Flexibilität und das Risiko von...

    • Über die Facetten der offenen Beziehung

      Sexualität "schreit" geradezu nach Abwechslung. Das hat etwas mit dem natürlichen Konzept der maximalen Vermehrung einer Spezies zu tun, dem auch...

    • Schön, ein Mann zu sein

      Die besten Pflegetipps von den Augen bis zu den Zehen nur für den Mann. Männer schätzen Profi- Arbeit - Mann geht heute gepflegt durch das Leben und...

Logo maennerseite ch