Entschlacken für ein gesundes Leben

Der Winter steht vor der Türe und damit naht Weihnachten mit Riesenschritten. Weihnachten bedeutet aber nicht nur ein paar Tage zur Ruhe kommen, mit der Familie feiern und sich über Geschenke freuen, Weihnachten bedeutet auch, Kekse und kulinarische Höhepunkte. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um sich über seinen Körper Gedanken zu machen. Den überflüssigen Kilos vom Sommerurlaub könnte man jetzt zu Leibe rücken und den Körper wieder fit für die Weihnachtsfeiertage zu machen. Wichtig dabei ist, den Stoffwechsel in Gang zu bringen und die Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden. Mit dem richtigen Konzept wird dieses Vorhaben zum Kinderspiel und der Körper dankt es mit einem ganz neuen Lebensgefühl.

 

Stress schadet dem Körper

 

Stress und Hektik lassen so manchen Mann zu ungesunden Lebensmitteln greifen. Dabei ist es gar nicht so schwer, gerade hier eine Veränderung herbeizuführen. Statt zu Fertiggerichten und Fast Food zu greifen, ist es besser Obst und Gemüse in den Einkaufswagen zu legen. Eine Banane oder ein Apfel finden in sogar in der Laptoptasche Platz und sind schnell eingepackt. Statt Kaffee oder Limonaden mit einem hohen Zuckergehalt kann von zu Hause ein gesunder Tee oder ein selbst zubereitetes Zitronenwasser zur Arbeit mitgenommen werden. Ganz nebenbei erwähnt, die Kohlensäure in der Limonade führt zu einer massiven Übersäuerung des Körpers. 

 

Alltagserprobte Konzepte

 

Bei der Entschlackung kann mit Konzepten begonnen werden, die sich ohne Probleme in den Alltag integrieren lassen. Jene Massnahmen, die mühsam oder besonders zeitintensiv sind, erzielen in den meisten Fällen wenig bis überhaupt keinen Erfolg, da niemand diese Prozedur für längere Zeit durchhält. Ein einfacher Einstieg zur Entschlackung ist viel leichter zu realisieren. Bewährt hat sich zum Beispiel ein Kartoffeltag. Kartoffeln entwässern und zählen zur Gruppe der basischen Lebensmittel. Das heisst, die Kartoffeln regulieren den Säure- Basenhaushalt und sind in der Lage, Erscheinungen wie beispielsweise das Sodbrennen reduzieren zu können. Kartoffeln enthalten viel Vitamin C und dieses Vitamin stärkt das Immunsystem. Wer seinen Körper entschlacken möchte, muss auf Salz verzichten. Salz bindet das Wasser im Körper und führt zu einer Erhöhung des Blutdrucks. Statt Salz werden frische Kräuter verwendet und im Winter darf auf tiefgekühlte Kräuter zurückgegriffen werden.

 

Lebensmittel, die entwässern

 

Gut zur Entwässerung des Körpers eignen sich Reis und Spargel. Wer diese Lebensmittel noch mit frischen Obst und Gemüse kombiniert, regt seinen Stoffwechsel an und versorgt seinen Körper mit wichtigen Mineralstoffen. Ein guter Ansatz für eine Entschlackung ist, sich einen Tag in der Woche nur von diesen Lebensmitteln zu ernähren. Dazu noch vollwertiges Getreide und auch der Darm wird auf Trab gebracht. Dafür eignen sich hervorragend ein Joghurt mit Leinsamen, ein Körnerbrot oder ein qualitativ hochwertiges Müsli.

 

Apfelessig entgiftet den Körper

 

Apfelessig entgiftet ebenfalls den Körper. Es ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber ein Glas Wasser mit einem Schuss Apfelessig vollbringt wahre Wunder. Nicht zu vergessen: Sport ist wichtig für eine gesunde Lebensweise. Dabei muss man jetzt nicht zwingend eine grosse Sportkanone sein, es wird auch mit kleinen Übungen die Fitness gesteigert. Ein Spaziergang tut dem Körper genauso gut, wie die Treppen statt dem Aufzug zu benutzen. Auch nicht unwichtig für eine Entschlackung und gesündere Lebensweise ist, drei bis vier Mal pro Woche auf Fleisch zu verzichten. Für die Übersäuerung im Körper ist Schweinefleisch stark verantwortlich. Also kommen statt der Leberwurst Tomaten und Paprika auf das Brot. Auf Alkohol sollte einige Zeit verzichtet werden. Dieser sollte nur zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel am Weihnachtsabend, genossen werden.

 

Auch kleine Schritte führen zum Erfolg und verbessern die Gesundheit. Noch schöner und besser wäre es, die Familie und Freunde mit einzubinden. Gemeinsam macht doch alles mehr Freude, genauso wie Weihnachten im Kreise der Familie.

 

Bildquelle: wicherek / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch