Die Liebe online finden - gibt es das?

Gerade Männer, die beruflich immer sehr eingespannt sind kennen das, Mann hat einfach zu wenig Zeit für Verabredungen und um sich in Clubs, Bars und Discos herum zu treiben. Dadurch sinkt dann natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, die Eine, die Frau fürs Leben, oder auch für gewisse Stunden kennen zu lernen. Der Ruf, ein einsamer Wolf zu sein, ist anfangs vielleicht schmeichelhaft, doch im Grunde des Herzens will niemand auf Dauer alleine durchs Leben ziehen. Immer öfter hört und liest man von Dating-Portalen, Flirt-Seiten und liest von Menschen, die im Internet die große Liebe gefunden haben? Doch hat so eine Bekanntschaft wirklich eine reelle Chance? Kann man jemanden kennen lernen, ohne dem anderen in die Augen zu blicken, und wie vertrauenswürdig sind solche Seiten? Einfach ist es nicht, und viele dieser Portale sind mit Vorsicht zu geniessen und oft noch schlimmer als ihr zweifelhafter Ruf, doch auch hier gibt es sicher Ausnahmen und alles ist möglich.

 

Worauf muss Mann achten, wenn er sich für ein Dating-Portal anmeldet?

 

Zu allererst darf diese Sachen nicht zu ernst gesehen und auch nicht zu verbissen angegangen werden. Mann soll es einfach als Spass sehen und darf auf keinen Fall erwarten, dass sich in den ersten fünf Minuten schon die perfekte Partnerin findet. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass diese Seiten kostenlos sind, und jegliche Chats zwischen Suchenden gratis angeboten werden. Sobald für diese Dienste Geld verlangt wird, ist die Chance auch hoch, dass es sich hierbei um ein Nepp-Service handelt. Auch sollten die AGB`s wirklich gut durchgelesen werden. Selbst wenn das sonst eine Sache ist, bei der man schnell "gelesen" anklickt, in dieser Situation sollte man sich die Mühe wirklich machen. Sobald darin erwähnt wird, dass es sich um moderierte Chats handelt, bedeutet dies meist, dass sich Moderatoren als suchende Frauen ausgeben, und dafür bezahlt werden. Die Chance jemanden wirklich kennen zu lernen ist hier also gleich null. Viele Männer, und sie werden in den seltensten Fällen darüber sprechen, haben so schon viel Geld verloren. Auch wenn eine Nachricht nur einige Rappen kostet, es kann sich durchaus zusammen läppern und natürlich wird eine geschulte Moderatorin den suchenden Mann mit schönen Worten gekonnt bei der Stange halten. Wird Mann also zur Kasse gebeten, um überhaupt die Möglichkeit zu haben, jemanden anzuschreiben, dann sollten die Finger besser davon gelassen werden. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen und es befinden sich durchaus seriöse Dating-Portale am Markt, bei denen man eine Art Einschreibgebühr bezahlt. Lohnenswert ist es also, Rezensionen und Erfahrungsberichte zu lesen, dank Google und Co ja kein Problem. 

 

Wie merkt Mann, dass man sich in einem ehrlichen Dating-Portal befindet?

 

Schon an den Bildern der Frauen, die ebenfalls auf der Suche sind, oder angeblich sind, kann man erkennen, wie seriös hier gearbeitet wird. Sobald sich die Bilder-Galerie des Portals wie ein Hochglanzmagazin liest und jedes Foto wirkt, als wäre es dem Playboy entsprungen, umso eher kann man mit Fakes rechnen. Eine Frau die ernsthaft auf der Suche ist präsentiert sich auf einem Portal garantiert nicht nackig oder in eindeutigen Posen. Hier muss Mann nun entscheiden, ob er einfach nur ein bisschen virtuellen Spass haben möchte, der hier natürlich durchaus möglich ist, oder ob er sich lieber nach einer seriöseren Seite umsehen will. 

Hat Mann nun endlich jemanden angeschrieben, Antwort erhalten und lernt sich kennen, findet man ebenfalls ganz schnell heraus, als wie ernst diese Sache zu bewerten ist. Wenn am anderen Ende des Internets tatsächlich eine Frau sitzt, die ebenfalls ehrlich auf der Suche ist, dann wird garantiert nach einer Möglichkeit gesucht, sich zeitnah und unverbindlich auch in der realen Welt zu treffen. Eine Beziehung, die Monate lang nur auf virtueller Basis besteht, hat geringe Chancen, zu einer echten Beziehung zu werden. Hält die Frau den Mann also ständig mit abstrusen Ausreden hin, sollte Mann sich verabschieden, und diese Erfahrung als Lehre abhaken. Und vielleicht ist das ja nun ein Wink mit dem Zaunpfahl, um nach dem Büro doch mal in die Bar ums Eck zu gehen, bei einem Drink zu entspannen, und vielleicht dort dann die Frau fürs Leben zu finden.

 

Bildquelle: Foundry / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch