Textilien schützen vor Mückenstichen

Der Aufenthalt oder die steigenden Aktivitäten im Außenbereich fordern ihren Preis in den Sommermonaten. Bei zunehmender Wärme versuchen Mücken und weitere Insekten an unser Blut zu gelangen. Durch das Auftragen von Insektenschutzmitteln können Beine und Arme einen Schutz erhalten, jedoch können die lästigen Tiere auch durch die Bekleidung stechen, um dadurch an das beliebte Blut zu kommen.

 

Geniessen Sie die freie Natur

 

Verbraucher fiebern nach einer hoch entwickelten Work-Life-Balance und unternehmen vermehrt Trips an einen See, in die Natur oder ans Meer, um zu wandern, campen oder nur, um Erholung zu finden und Kraft zu tanken. Deswegen wird eine hohe Zunahme an Outdoor-Aktivitäten erwartet. Eine perfekte Möglichkeit, dem üblichen Alltagsstress zu entkommen, gibt es ein Ärgernis, die den ganzen Spass verderben kann: Mücken.

Unwichtig, ob in Europa oder in exotischeren Erdteilen: Mücken sind offenbar gefährlicher, als jedes andere globale Tier. Im Blog von Microsoft-Erfinder Bill Gates finden sich die Zahlen, dass im Jahr 725.000 Personen an den gefährlichen Krankheiten sterben, die von Mücken übertragen werden. Durch Schlangen kommen 50.000 Menschen jährlich ums Leben, Hunde zeichnen für weitere 25.000 Tote durch die Tollwutübertragung. Viele Hersteller von Bekleidung sorgen für ein bequemes Erlebnis im Outdoor-Bereich und nur wenige Mückenstiche enden zum Glück tödlich. Trotzdem sind sie sehr unangenehm.

 

Der Geruch von Kohlendioxid

 

Niemand kann Mücken einfach entkommen. Bei der Nahrungssuche werden sie insbesondere von Kohlendioxid (CO2) angelockt und die Wahrscheinlichkeit, gestochen zu werden, wird signifikant gesteigert. Alkohol und scharfe Speisen beim romantischen Grillen im der natürlichen Umgebung oder ein erholsames Picknick am See steigert den Stoffwechsel und damit auch Ihren Ausstoss von CO2.

Die Lösung dieses Problems ist in den Stoffen zu finden. Speziell dicht konstruiertes Gewebe kann vor Bissen und Stichen schützen, wenn sie zum gleichen Zeitpunkt einen UV-Schutz offerieren. Die Konzentration der Hersteller erfolgt verstärkt auf die Entwicklung von Ausrüstung und Behandlung des Gewebes, die Insekten zurückweisen und einen Schutz der Träger von additionalen Insektenschutzmitteln, die offene Körperteile mit damit versehen. Hier kommt Permethrin zur Anwendung, ein künstlich erzeugtes Insektizid und wirkt gegen eine große Anzahl unterschiedlicher Insektenarten.

 

Dicht konstruiertes Gewebe und eine Anti-Mücken-Therapie

 

Ein insektensicheres System brachte das Chemieunternehmen Tanatex mit dem Produkt Bayprotect auf den Markt, um die durch Insekten übertragenen Krankheiten zu bekämpfen. Durch die neuen gefährlichen Krankheiten wie die Lyme-Borreliose und dem Zika-Virus, ist eine allgemeine angestiegene Nachfrage nach Produkten zu Abwehr von Insekten speziell in Europa und den USA zu verzeichnen.

Mit einer auf Permethrin basierende Technik arbeitet No Fly Zone von Burlington. Die Verbreitung der Insekten übertragenen Krankheiten wird durch eine Stoffveredelung blockiert. Hierfür ist kein weiterer Behandlungsablauf erforderlich und die Behandlung kann problemlos mit anderer schützender Technik verschmolzen werden.

Bug Guard wurde vom Schweizer Chemielieferanten HeiQ ausgearbeitet. Der haltbare und leistungsfähige Mücken- und Insektenschutz übersteht nachweislich bis zu 100 Waschgänge und steht allen Faserarten zur Verfügung.

 

Den Sommer unbeschwert geniessen

 

In der letzten Zeit wurde von Textillieferanten und Textilmarken überwiegend der UV-Schutz fokussiert. Nun ist eine Trendwende bis hin zu mehreren Beschichtungen feststellbar. Sie gewährleisten, dass der Konsument von allen Unannehmlichkeiten, die der Sommer mit sich führen kann, einen Schutz bekommt.

 

Bequeme Mückenschutz Kleidung

 

Es gibt auch die Option, fertig imprägnierte Kleidung im Handel zu kaufen. In den meisten Fällen ist es tropentaugliche Kleidung, die gut auf einen Trip mitgenommen werden kann. Mückenschutz Kleidung besitzt den Vorteil, dass eine Imprägnierung durch den Verbraucher entfällt. Bei diesen Produkten ist der Mückenschutz permanent und eine Nachbehandlung nach jeder Wäsche entfällt. Die Auswahl ist in den meisten Fällen nicht sonderlich gross und die Kleidung wirkt oftmals eher anspruchslos. Die richtige Kleidung ist eine Hilfe beim Mückenschutz. Die Anziehungskraft der Mücken beschränkt sich auf dunkle Flächen und Bekleidung. Ein Vorteil bietet lange und helle Kleidung als Mückenschutz.

 

Bildquelle: Fotoshop Tofs / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch