Einladung zum Geschäftsessen

Seriöses Auftreten und das Benehmen bei Tisch kann für eine Bewerbung oder einen Geschäftsabschluss entscheidend sein.

Bei einem Geschäftsessen sollte man sowohl einen guten Eindruck hinterlassen, als auch sich entspannen, den oder die Geschäftspartner näher kennenlernen und das Essen geniessen können. Dabei können einige Verhaltensregeln nützlich sein:

  

Vor dem Geschäftsessen:

  

Offizielle Geschäftsessen finden meistens am Abend statt.
Versuchen Sie sich vor dem Termin genügend Zeit zum Duschen und Anziehen (zumindest Hemd und Sakko zur Jean) zu nehmen.
Dabei die Lieblingsmusik zu hören, hilft locker zu werden und in eine positive Stimmung zu kommen.
Idealerweise treffen Sie Ihren Geschäftspartner vor dem Restaurant.
Pünktlichkeit ist dabei oberstes Gebot!
Begrüßen Sie den Gastgeber (bei mehreren Personen den Ranghöchsten zuerst) und bedanken Sie sich für die Einladung.
Lassen Sie sich vom Gastgeber zum Tisch führen und Ihnen einen Platz anbieten.
Vergessen Sie nicht zeitgerecht ihr Handy auf lautlos zu stellen.

  

Auswahl der Speisen:

  

Grundsätzlich ist es ratsam sich an die Vorgaben des Chefs/Partners/Kollegen zu halten.

Legt er sein Jackett nicht ab, behalten Sie auch Ihres an.
Bestellt Ihr Gegenüber mehrere Gänge sollten Sie das auch tun. Niemand sollte einen Gang alleine essen müssen.
Wenn Ihr Gastgeber keine Empfehlung abgibt, bestellen Sie idealerweise etwas aus der mittleren Preisklasse.
Wählen Sie keine Speisen die Sie nicht kennen.
Hummer, Schnecken oder Austern zu essen erfordert einiges Geschick und sollte nur bestellt werden wenn man damit bereits umgehen kann.
Mögen Sie Fisch, wählen Sie eine Sorte die leicht von etwaigen Gräten zu befreien ist.
Spargel kann, wenn er hölzern ist zum echten Problem werden.

 

Das Verhalten bei Tisch:

 

Das Besteck wird von außen nach innen verwendet, benutztes Besteck niemals auf die Tischdecke zurücklegen. In Essenspausen muss man das Besteck auf den Teller (nicht auf den Tellerrand) ablegen.
Der Löffel darf nur mit der Spitze zum Mund geführt werden.
Stützen Sie sich nur mit den Handgelenken und keinesfalls mit den Ellbogen am Tisch ab.
Wird, wie in den meisten besseren Restaurants üblich, Brot gereicht, sollten Sie davon kleine Stücke abreissen.
Der Teller links neben dem Besteck ist dafür gedacht.
Wenn der erste Gang serviert wird, die Serviette auf den Schoß legen. Zwischendurch kann man sich damit den Mund abtupfen.
Ein Glas Wein zum Anstossen, sollte schon sein, trinken Sie jedoch zuviel Alkohol macht dies garantiert keinen guten Eindruck. Warten Sie bis der Gastgeber sein Glas erhoben hat. Ein "zum Wohl" ist dabei der richtige Trinkspruch.
Zahnstocher nach dem Essen zu verwenden ist ein No-Go.
Behandeln Sie das Servierpersonal unbedingt freundlich und mit Respekt.

 

 

Das Tischgespräch:

 

 

Das Geschäftsessen dient dazu den Kontakt zu pflegen und einander besser kennenzulernen.

Dabei haben keine politischen oder allzu private Themen Platz. 
Besser eignet sich Small Talk. Gesprächsthemen können Restaurantempfehlungen, der letzte Urlaub oder die Hobbies des Gastgebers sein. Achten Sie darauf nicht mit vollem Mund zu sprechen.
Negative Themen möglichst vermeiden. Ob bei den Speisen etwas nicht in Ordnung ist, oder das Wetter schlecht, lassen Sie keine schlechte Stimmung aufkommen. 
Kein Business Talk vor dem Dessert! Wenn überhaupt sollte der Gastgeber dazu überleiten.

 

Nach dem Geschäftsessen:

 

Die Rechnung bezahlt immer derjenige, der eingeladen hat. 
Verlassen Sie nie den Tisch, bevor alle gehen.
Bei einem Geschäftsessen brechen alle Teilnehmer gemeinsam auf.
Bedanken Sie sich für die Einladung. Einen guten Eindruck machen Sie zusätzlich, wenn Sie am nächsten Tag eine kurze e-Mail schreiben in der Sie sich nochmals bedanken und betonen wie nett der Abend war.

 

 

Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch