Einfach einmal kreativ sein

Kreativität kommt im Lebensalltag vieler Männer einfach zu kurz. Der Alltag besteht leider zu oft aus wiederkehrenden, monotonen Tätigkeiten am Arbeitsplatz. Auf dem Weg ins Büro oder die Fabrik sieht man die immer gleichen Häuser und Menschen und auch am Abend vor dem Fernseher erhält Mann nicht allzu viele kreative Impulse. Dabei ist es auch für Männer ganz einfach, sich mit einem kreativen Hobby zu beschäftigen und nach den ersten vielleicht mühsamen Versuchen erhält das Leben eine ganz neue kreative Dimension.

 

Die Auswahl an möglichen Kreativtechniken ist fast unüberschaubar. Strickende oder häkelnde Männer werden manchmal etwas "schief" angesehen, vielleicht sollte man sich daher nicht direkt mit einer Technik aus dem Handarbeitsbereich beschäftigen. Dahingegen sind Themen aus dem Bereich Malerei ideale Themen für Männer und bieten eine hervorragende Plattform für das Ausleben seiner kreativen Möglichkeiten. Der Einstieg in das Malerei-Hobby gelingt ganz einfach. Im gut sortierten Bastelfachhandel oder in einem Baumarkt erhält man nicht nur ein Starter-Kit mit Acrylfarben sondern auch Keilrahmen in beliebiger Größe. Damit kann man schon problemlos starten, wer es noch etwas professioneller haben möchte, der kauft eine kleine Staffelei, um die Keilrahmen entsprechend aufzustellen. Die nötige Technik lässt sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise erlernen. Zum einen gibt es in vielen Städten spezialisierte Malschulen, in denen im Rahmen von Wochenend- oder Abendkursen die Grundlagen der Malerei gelegt werden. Außerdem haben auch viele Volkshochschulen Kurse zum Thema Malerei in ihren Programmen. Der Besuch eines solchen Kurses ist nicht nur die Gelegenheit, um die Grundlagen des Zeichnens oder der Malerei zu erlernen, sondern auch eine tolle Möglichkeit, um gleichgesinnte andere Menschen kennenzulernen und so neue Freundschaften zu schließen.

 

Wer eher der autodidaktische Typ ist, erhält mit Büchern, Zeitschriften oder Videos ebenfalls hervorragende Tools, um sich in ein kreatives Thema einzuarbeiten. Gerade im Bereich Videos tut sich ungeheuer viel, denn viele Künstler, Dozenten oder andere Kreative schaffen in Form von Online-Videos oder -Tutorials eine hervorragende Möglichkeit, um sich selbstständig in ein kreatives Hobby einzuarbeiten. Natürlich fehlt dabei der gesellige Aspekt einer Gruppe, dahingegen hat man beim Online-Selbststudium die Möglichkeit ganz individuell seinem persönlichen Tempo zu folgen und ist außerdem ganz unabhängig von irgendwelchen Kurszeiten. Da kann man dann sogar zu später Stunde oder am Wochenende seine persönliche Online-Lernstunde genießen.

 

Die ersten Gehversuche beim Erlernen einer neuen Kreativtechnik sind vielleicht manchmal mühsam und es gilt auch Rückschläge zu verkraften, wenn etwas nicht so gelingt, wie es geplant wird. Nach einer gewissen Übungszeit merkt man dann aber, mit welchem Spaß und Eifer man an das neue Hobby geht und wenn die ersten Erfolgserlebnisse kommen, dann gerät man in einen echten Flow. Ein kreatives Hobby ist nicht nur ein wunderbarer Zeitvertreib, sondern eine tolle Möglichkeit, um im hektischen Alltag zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Viele Kreative sehen die Beschäftigung mit ihrem Hobby als kleine "Auszeit" vom Alltag, die sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchten. Und das Wunderbare dabei ist: Mit dem neu erlernten Hobby kann man wunderbare Dekorationen oder auch Geschenke schaffen. Einem geliebten Menschen zu einem besonderen Anlass etwas "Selbstgemachtes" zu schenken ist ein ganz besonderes Zeichen, denn man signalisiert ihm damit, dass er sehr wertvoll und wichtig ist.

 

Außer dem Erlernen einer Maltechnik, wie die Acryl-, Pastell-, Öl- oder Acrylmalerei gibt es noch eine ganze Reihe anderer kreativer Techniken, die man als Mann erlernen kann. Wie wäre es z.B. mit dem Töpfern oder der Brandmalerei? Viele Männer begeistern sich auch für anspruchsvolle Papierfalt-Techniken wie Origami, Kirigami oder Orimoto. Das letztgenannte bezeichnet die Kunst, in den Buchschnitt von ausgedienten Büchern hübsche Botschaften oder Sprüche zu falten. Und vielleicht begeistert sich am Ende dann doch noch ein Mann auch für das Stricken und Häkeln und eifert den Norwegern Arne & Carlos nach, die seit Jahren echten Kultstatus in der Strickszene geniessen.

 

Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch