Der Kauf eines Langhaarschneiders

Langhaarschneider

Für viele Männer rechnet sich die Anschaffung von einem Langhaarschneider schnell. Sie können sich mit einem Langhaarschneider nicht nur die Haare kürzen, er kann auch die Bart-Pflege übernehmen. Damit Sie mit Ihrem Gerät auch wirklich zufrieden sein können, sollten Sie sich beim Kauf Gedanken machen und auf Qualität achten.

Wie soll das Gerät eingesetzt werden?

Schon vor dem Kauf eines Langhaarschneiders sollten Sie sich genau überlegen, was Sie von dem Gerät erwarten und wie Sie es einsetzen möchten. Wollen Sie nur die Haare kürzen oder benötigen Sie den Langhaarschneider auch für die Bart-Pflege? Männer, die unterschiedliche Haarlängen pflegen möchten, sollten sich daher für einen Langhaarschneider entscheiden, bei dem zwar einfach die Schneidlänge verstellt werden kann, aber die Arretierung sollte fest einrasten. Es könnte sonst zu unschönen Schnittfehlern kommen, wenn die Arretierung sich bei Druck lösen kann und während der Rasur von alleine verstellt. Testen Sie daher vor der Anschaffung, wie sicher die Schneidlängenarretierung ist, oder entscheiden Sie sich gleich für ein Modell mit unterschiedlichen, festen Steckaufsätzen.

Wie kann das Gerät gereinigt werden?

Langhaarschneider werden im Handel mit unterschiedlichen Techniken angeboten. Gerade bei der Reinigung werden die Unterschiede erkennbar. Männer, die eine einfache Reinigung bevorzugen, entscheiden sich daher häufig für Geräte, die man unter fliessendem Wasser ausspülen kann. Aber Vorsicht, auch bei diesen Geräten ist die Pflege mit Arbeit verbunden. Die Langhaarschneider sind nicht komplett wasserdicht, daher müssen Sie aufpassen, dass kein Wasser während der Reinigung ins Motorgehäuse gelangen kann.

Haben Sie vor der Anschaffung die Wahl, sollten Sie sich für ein Gerät entscheiden, bei dem Sie den Scherkopf öffnen, und die eingeklemmten Haare entfernen können. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer von einem Gerät enorm. Eingeklemmte Haarreste in der beweglichen Technik des Scherkopfes können sich verklemmen und das Gerät blockieren. Meistens geht dann gar nichts mehr und der Antriebsmotor brennt durch. Lassen Sie sich am besten vor der Anschaffung die Handhabung und die Reinigungsmöglichkeiten von dem ausgewählten Langhaarschneider vom fachkundigen Verkaufspersonal erklären.

Das Gerät sollte zu Ihrer Haarstruktur passen

Nicht jeder Mann hat die gleiche Haarstruktur. Einige Männer haben richtig dicke Haare, andere dünnere. Männer, die dicke Haare mit einem Langhaarschneider kürzen möchten, brauchen daher ein kräftigeres Gerät als Männer mit dünnen Haaren. Bei Langhaarschneidern gibt es nicht nur Unterschiede in der Motorleistung, sondern auch bei den Klingen. Es wird zwischen Edelstahl- und Titanklingen unterschieden. Titanklingen sind besonders langlebig, da sie besonders scharf sind. Bei manchen Herstellern schleifen sich die Klingen des Langhaarschneiders während der Benutzung selbsttätig nach. Lassen Sie sich daher vor der Anschaffung fachkundig beraten, welches Modell für Ihre Haare das Beste ist.

Mit Akku oder nur mit Kabel?

Es gibt Geräte, die nur über ein elektrisches Kabel betrieben werden, andere wahlweise mit Akku oder Kabel und mancher Langhaarschneider kann nur mithilfe einer Ladestation geladen werden. Möchten Sie besonders flexibel bei der Pflege Ihrer Haare sein, sollten sie sich für ein Gerät entscheiden, dass Sie wahlweise mit dem eingebauten Akku betreiben oder mit einem Netzkabel. Bei der Anschaffung sollten sie aber sicherstellen, dass der ausgewählte Langhaarschneider bei Einsatz des Netzkabels sofort anspringt und nicht erst nach einigen Minuten.

Bildquelle: www.JenaFoto24.de / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch