Schmuck für Männer

Schmuck Mann

Schmuck für Männer kann sehr verführerisch wirken, wenn Sie es nicht übertreiben. Männerschmuck ist eine Gratwanderung. Sie können edel wirken, aber auch ganz schnell billig, wenn Sie die hochwertigen Accessoires nicht wohlüberlegt tragen. Ein Ring, ein Armband, eine Kette oder ein Ohrring kann Ihren Typ unterstreichen, alles zusammen ist allerdings häufig "Too much".

Setzen Sie Akzente

Den meisten Männern reicht eine Uhr als Schmuck aus. Wünschen Sie mehr? Dann sollte der Schmuck perfekt auf die Uhr und Ihrem Outfit abgestimmt sein. Tragen Sie zu einer sportlichen Uhr mit Edelstahl- oder Titanarmband nie ein goldenes Armband, sondern entscheiden Sie sich in dem Fall für Silber oder Weissgold. Ebenso sollten Sie zu einer goldenen Uhr nie ein Silber- oder Weissgoldarmband tragen, sondern nur eines in einem ähnlichen Goldton. Zu Hemden, die Sie mit einer Krawatte tragen, passt keine Kette. Die passt eher zu einem legeren Freizeitoutfit. Daher sollten Sie auch bei Tüchern oder Schals auf weiteren Halsschmuck verzichten. Krawatten, Tücher und Schals reichen als Accessoire aus, übertreiben Sie es nicht, dann verlieren alles Accessoires ihre Wirkung.

Unterscheiden Sie zwischen Freizeit- und Businessoutfit

Tragen Sie gerne Ringe? Dann sollten Sie sich im Berufsleben etwas zurückhalten. In der Freizeit hat niemand etwas dagegen, wenn Sie dicke Silberringe mit Totenköpfen tragen, im Berufsleben dagegen könnten Sie schnell unseriös wirken. Frauen haben im Bereich Schmuck sehr viel Möglichkeiten als Männer. Tun Sie es daher nicht Ihrer Partnerin gleich. Treten Sie lieber dezenter auf und tragen Sie nur sehr ausgesuchte Schmuckstücke. Einen geerbten Siegelring können Sie auch zu einem Anzug tragen, ohne dass Sie unangenehm auffallen, aber ein dickes Gliederarmband sollten Sie lieber in der Schatulle lassen. Es sei denn, Sie sind Künstler und wollen durch Extravaganz auffallen. Wählen Sie lieber ausgefallene Manschettenknöpfe, wenn Sie die Blicke anderer auf sich ziehen wollen.

Auf die Materialstärke kommt es an

Dünne, filigrane Goldkettchen können an einem schlanken Frauenhals sehr verführerisch wirken, sind aber für Männer gänzlich ungeeignet. Sie wollen doch als Mann glänzen und nicht weibisch wirken. Entscheiden Sie sich daher für Schmuckstücke, die männlich wirken, robust und stabil sind. Hier sollten Sie es aber auch nicht übertreiben. Armbänder und Ketten sollten weder protzig noch billig erscheinen. Breite Goldketten und Armbänder wirken nur, wenn Sie auch echt sind. Tragen Sie lieber gar keinen Schmuck, wenn Sie sich die echten Ketten nicht leisten können. Genauso verhält es sich mit einer Krawattennadel. Lernen Sie die Unterschiede kennen. Billige Schmuckstücke schmücken nicht, Sie erscheinen dann eher lächerlich. Verzichten Sie in dem Fall ganz auf Schmuck und geben Sie sich lieber locker und leger.

Unterstreichen Sie Ihren Typ

Wie bei Kleidung auch, sollte ausgesuchter Schmuck zu Ihrem Teint passen. Am besten können Sie Schmuck in den Sommermonaten tragen, wenn die Haut gebräunt ist und der Farbton Ihrer Kette oder Ihres Armbands Ihrem Teint schmeichelt. Machen Sie auf keinen Fall den Fehler, dass Sie den Hemdkragen öffnen, damit jeder Ihre Kette sieht. Sie wollen doch nicht peinlich auffallen. Tragen Sie Schmuck als wäre er selbstverständlich und würde zu Ihnen gehören. Fassen Sie ihn nicht immer an und spielen Sie mit Ihrer Kette oder Ihrem Ring. Sie könnten Ihr Gegenüber irritieren.

Bildquelle: Dalvene / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch