Welche T-Shirt-Styles gibt es?

T Shirt Style

T-Shirts gibt es in allen Varianten, aber was ist Ihr Lieblingsstyle? Wissen Sie, wie der Style heisst, den Sie bei T-Shirts besonders lieben? Es ist immer von Vorteil, wenn Sie die Namen der T-Shirt-Styles kennen, dann finden Sie sie einfacher im Internet und im regionalen Handel. Es kann dann weder zu Verwechslungen noch zu Enttäuschungen kommen.

Der Standard-Style

Der Standard-Style steht jedem Mann. Das Shirt besticht durch seinen klassisch gehaltenen, eher schmalen Schnitt, ohne gleich zu körperbetont zu wirken. Sie können es in Ihrer gewohnten Grösse kaufen und vielseitig kombinieren. Das klassisch geschnittene Shirt passt genauso gut zu einer Anzugshose, wie zu einer Jeans. Es ist in vielen Farben, zu jeder Saison erhält, da es zu den beliebten Basics der Männergarderobe gehört.

Das Oversize Shirt

Kaufen Sie ein Oversize-Shirt niemals in einer grösseren Grösse als gewohnt, Sie könnten ansonsten leicht verloren wirken. Der Schnitt ist super lässig und wirkt daher kaschierend. Leichte Bauchansätze können spielend überdeckt werden und fallen gar nicht mehr auf. Aufgrund des weiten Schnitts können Sie das Oversize-Shirt im Lagenlook, beispielsweise in Kombination mit einem Langarmshirt tragen. Am besten passen die legeren Shirts zu Jeans.

Super Longline

Das Super Longline Shirt ist lässig und nicht zu körperbetont geschnitten und fällt durch seine ungewöhnliche Länge auf. Es wird ebenfalls in Kombination zum Lagenlook getragen. Sie können zum Super Longline Shirt nicht nur andere Shirts in unterschiedlichen Längen tragen, sondern auch Karohemden. Diese Shirt-Variante passt zu Street-Wear und Jeans. Wählen Sie beim Einkauf am besten, wie bei den anderen Shirtvarianten auch, Ihre gewohnte Grösse.

Muskelshirt

Das Muskelshirt ist sehr körperbetont geschnitten. Je nach Hersteller kann es sehr eng ausfallen. Die Schnitte sind grössenecht und sollten daher in der jeweils bekannten Grösse gekauft werden, damit der Style richtig zum Ausdruck kommt. Sollten Sie keine Muskeln haben, sondern etwas fülliger gebaut sein, wäre es besser, wenn Sie auf den Kauf von einem Muskelshirt verzichten. Kaschierend ist der Schnitt absolut nicht, daher wird jedes kleine Fettpölsterchen betont. Am besten ist die Kombination zu einer Jeans.

Cropped

Das Cropped-Shirt passt ebenfalls perfekt zum Lagenlook. Das kürzer geschnittene Shirt in lässiger Breite kann zu einem Longline- oder Super Longline-Shirt kombiniert werden. Falls Sie keinen Lagenlook mögen, können Sie das Cropped-Shirt wie James Dean auch solo tragen. Es passt dann zum Retro-Look.

Longline

Das Longline-Shirt ist eine etwas kürzere Variante vom Super Longline-Shirt. Es passt zu Jeans, Street-Wear und coolen Jogginghosen. Es ist in unterschiedlichen Farben angeboten und sollte als Blogger getragen werden. Beim Kauf sollten Sie die gewohnte Grösse wählen, damit das Shirt weder zu weit, noch zu eng sitzt.

Skater

Das Skater Shirt ist absolut lässig geschnitten. Die Ärmel sind länger und weiter geschnitten als gewohnt und die Gesamtlänge ist ebenfalls etwas länger. Der jugendliche Schnitt passt daher zur Skater Mode, Street-Wear, schmalen Jeans und schmalen Hosen.

Da es bei der verfügbaren Auswahl an Shirt-Varianten gar nicht so einfach ist, das absolute Lieblingsshirt zu finden, sollten Sie immer eine passende Auswahl im Schrank haben. So können Sie je nach Anlass und Verwendung genau das passende Shirt wählen, oder mehrere Shirts gemeinsam kombinieren.

Bildquelle: LRMoore / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch