Stretchjeans für Männer

Strechjeans

Stretchjeans für Männer sind heute aktueller denn je. Kein Mann mag mehr auf die bequemen Allrounder verzichten. Vor ein paar Jahren sah das noch ganz anders aus. Stretchjeans für Männer waren vergleichbar mit Leggings oder Strumpfhosen. Sie sahen unmöglich aus und liessen einen Mann alles andere als männlich erscheinen.

Stretchjeans in allen Variationen

Schon seit einiger Zeit können Männer aufatmen. Die Stretchjeans für den Mann steht nicht mehr für hautenge Hosen, die sich ohne den Stretchanteil gar nicht erst anziehen lassen würden. Stretchjeans für den Mann sind in allen Variationen und Formen erhältlich. Sie sind bequem, haben eine gute Passform und sind vor allem robust. Aufgrund des Elasthananteils im Jeansstoff beulen Jeanshosen nicht mehr im Kniebereich aus. Sie können nach einer langen Autofahrt immer noch bestens gestylt aus dem Auto steigen, ohne dass man Ihnen die Strapaze ansieht. Warum sollen immer nur Frauen von den positiven Veränderungen in der Alltagsmode profitieren und nicht auch Männer?

Eine Optik, die überzeugt

Auf den ersten Blick lassen sich Stretchjeans absolut nicht von normalen Herrenjeans unterscheiden. Erst, wenn Sie die Jeans in die Hände nehmen und einmal kräftig ziehen, können Sie spüren, ob sich der Stoff dehnt oder nicht. Genau dieser Effekt ist es, auf den Männer so lange gewartet haben. Niemand braucht auf den ersten Blick zu sehen, dass es sich bei der Jeans um eine Stretchjeans handelt. Wichtig ist nur, dass sie einen guten Schnitt hat, stylish aussieht und wie bequem die Hose ist, braucht ja niemand zu erfahren. Dass Sie sich in Ihrer Stretchjeans wohlfühlen, kann sicherlich jeder erkennen. Ihre Ausstrahlung ist eine ganz andere. Sie wirken keinesfalls arrogant, eher sehr zufrieden.

Sommer, wie Winter, immer angenehm

Stretchstoffe werden in der Herrenmode für die Sommer- und Winterkollektion verwendet. Nicht nur die klassischen blauen Jeanshosen werden durch die Verwendung von Elasthan weicher und komfortabler, sondern auch alle anderen Hosenmodelle. Haben Sie sich erst einmal an Stretchstoffe gewöhnt, möchten Sie in der Regel nicht mehr darauf verzichten. Sie fühlen sich plötzlich eingeengt und bedrängt, wenn Sie wieder eine Ihrer alten Lieblingshosen anziehen. Das Gute an einer Stretchjeans ist, dass Sie sogar nach einer üppigen Mahlzeit kein Drücken im Bauchbereich verspüren. Vor einigen Jahren wäre das noch undenkbar gewesen.

Einfach waschbar und pflegeleicht

Eigentlich bestehen bei der Kleiderpflege keine Unterschiede egal, ob Sie nun eine Stretchjeans besitzen oder eine Hose ohne Elasthananteil. Trotzdem sollten Sie sich vor der ersten Wäsche die Pflegeanleitung in Ihrer Hose einmal genauer anschauen. Dieser Tipp gilt allerdings für Ihre gesamte Bekleidung. Es ist bei jedem Modell wichtig, dass Sie sich erst einmal die Pflegeanweisung des Herstellers durchlesen. Sollten Sie dann nicht ganz davon überzeugt sein, was Sie lesen, können Sie noch einen Blick auf die Materialzusammensetzung legen.

Eigentlich können Sie jede Hose, es sei denn, sie ist aus Wolle, bei mindestens 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Sollte eine Hose einmal arg verschmutzt sein, sollten Sie sie erst einmal bei 60 Grad waschen, bevor Sie die Hose im Vorfeld entsorgen. Baumwoll- und Leinenhosen sind robuster als Sie denken. Die 60-Grad-Wäsche reinigt höchstens, zerstört aber nicht.

Bildquelle: a2td / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch