Der Herbst kommt und mit ihm die Schals

Halstuecher

Noch steht die Sonne hoch am Himmel, aber der Herbst steht schon in den Startlöchern. Und wenn wir ehrlich sind, sehnen wir ihn uns auch herbei. Die Sommerkleidung ist oft getragen und ausgebleicht. Der Antrieb neue zu kaufen ist verschwindend gering, ist doch in vielen Läden bereits die Herbstmode ausgelegt. Das macht uns Lust auf warme Farben, die an gefallenes Laub und stürmische Tage erinnern.

Ein tolles Accesoire um den Herbstlook zu vervollständigen oder aufzupeppen ist ein Schal. Es muss nicht kalt oder windig sein um einen Schal zu tragen. Leichte Baumwollschals unterstreichen unser Outfit und geben ein modisches Statement ab. Ein luftiger und leicht transparenter Schal aus Baumwolle über einer Lederjacke getragen lässt uns verwegen daherkommen und wir fühlen uns gleich ein bisschen wie ein Biker. Ein maritimes Muster, zum Beispiel mit blauen und weissen Streifen, erinnert noch ein bisschen an Sommer und an den Urlaub am Meer. Vielleicht auch an den Urlaubsflirt? Wer weiss, auf jeden Fall gefallen wir uns mit unserem Herbst - Accessoire.

Leichte Viskose ist ein Alleskönner. Am besten in Crash Optik, einmal um den Hals geschlungen und wir sind gerüstet für die Kapriolen des Wetters. Trauen wir uns einen Viskoseschal im Materialmix zur Strickjacke zu tragen? Ja das tun wir, denn nichts lockert unsere grobgestrickte Wohlfühljacke so gut auf wie ein leichter Viskoseschal in einer dazu harmonierenden Farbe.

Der Schal, der ursprünglich aus Kaschmir zu uns kam, begeistert uns auch heute noch. Vor allem in der Qualität der weichen und sanften Kaschmirwolle, die nach dem Land aus der sie kommt benannt wurde. Ein Kaschmirschal ist der All - Time - Favourite unter den Accessoires und ein echter Klassiker. Die etwas wärmere Kaschmirwolle benötigen wir an kühlen Herbsttagen, passend kombiniert zu Jackett oder Blazer.

 

Bitte keine Bindungsängste!

Bei der Riesenauswahl stellen wir uns natürlich die Frage, wie man einen Schal richtig bindet. Loses Gebaumel oder feminine Schlingen am Hals wollen wir nicht. Wir wollen unseren Schal männlich und markant tragen. Was bietet sich da mehr an, als den Krawattenknoten auf den Schal zu übertragen? Im Stil einer Krawatte gebunden, kann der Schal den Schlips sogar ersetzen, sieht aber gleichzeitig ganz anders aus. Ein Schal der durch einen Krawattenknoten gebunden wird hat seine eigenes Flair.

Denkbar für uns wäre auch den Schal mit einer einfachen Schlinge zu binden. Beinahe wie zufällig arrangiert sieht diese sehr einfache Trageart aus. Wir wirken mit einem so drapierten Schal leger und locker, als hätten wir uns gar nicht bemüht toll auszusehen mit unserem Accessoire.

Die Bindevariante " das X " mag sich auf den ersten Blick mysteriös und schwierig anhören, ist sie aber gar nicht. Wir legen unseren Schal um den Hals, kreuzen die Enden und schlingen sie einmal um uns herum, bis sie wieder vorne sind. Auf diese Weise erhalten wir zwei überkreutzte Loops. Ziehen wir jetzt jeweils beide Enden - erst das eine, dann das andere - von unten nach oben durch den oberen Loop, haben wir unseren Schal fertig gebunden.

Apropos Loop: Wer von uns so gar keine Lust auf großartiges Binden hat, legt sich einen Loop zu. Bei dieser Art von Schal wurden die Enden zusammengenäht. Man kann ihn je nach Länge und Stimmung beliebig oft um den Hals wickeln und sieht dabei immer gut gestylt aus. Und für die Kreativen unter uns? Ist DIY angesagt! Wolle, Strick- oder Häkelnadeln besorgen und loslegen. Vielleicht hilft ja auch die Freundin oder Frau dabei unseren Wunschschal zu kreieren...

Bildquelle: Thommy Weiss / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch