Männermodetrends 2016

Wer sich für die neuesten Trends im laufenden Jahr 2016 interessiert, weiss, dass diese im Wesentlichen durch die Fashion Weeks in Paris, London und New York bestimmt werden. Männer sollten aber diesbezüglich unbedingt auch immer einen Blick nach Italien richten, denn es waren und sind die Italiener, die gute Männermode machen. Explizit genannt seien hier mal die berühmte Mailänder Modewoche (italienisch: "Settimana della moda di Milano" oder die wichtigste Männermodemesse der Welt "Pitti Uomo" in Florenz, die Heimatstadt von Ferragamo und Gucci.

Der neue Look des Mannes reicht von eleganten schneeweissen Spitzenhemden mit glitzernden Manschettenknöpfen, über legere schwarze Rollis mit weiten Schlabberhosen, bis hin zu Business-Shorts und Hawaii-Hemden. Von manchen dieser Teile werden auch die Damen nicht abgeneigt sein. Ohnehin kristallisiert sich eine allgemeine Tendenz zum Verschwimmen der Grenzen zwischen Männer- und Frauenmode heraus.

Modehäuser wie z. B. Gucci, Prada oder Saint Laurent präsentieren zunehmend und bewusst einen "androgenen Style". Nicht das Geschlecht bestimmt, was man tragen soll, sondern die private Neigung und der eigene Lebensstil. Rüschenhemden mit riesigen Kragen waren früher klare Attribute aus der Modewelt der Frauen. Heute sind sie auch zum Bestandteil der Garderobe des Mannes geworden. Diese neu gewonnene Freiheit bei der Wahl der Bekleidung eröffnet dem Mann ganz neue Perspektiven. Anderseits kann sie zuweilen auch eine gewisse Verwirrung begründen, geht doch so manche Modeerscheinung etwas zu weit für "Otto Normalverbraucher".

 

Slipper und Handtaschen

Der Slipper ist der Vielfältigste aller Schuhe, denn je nach Anlass und Styling reicht sein Repertoire von elegant bis sportlich perfekt mit der angenehmen Folge, dass sich der Slipper mit fast allen Kleiderkreationen kombinieren lässt. Es gibt ihn in verschiedene Farben und Formen, sowohl für die kalte als auch für die warme Jahreszeit. Elegante Männer lieben z. B. Smoking Slipper im Dandystyle, die mit edlen glänzenden Materialien wie z. B. Velours, Samt und Seide verarbeitet sind. Am Besten entfalten Slipper ihre Wirkung in Kombination mit schmalen Hosen und kurzem Saum. Dementsprechend werden Slipper in der gesamten Saison 2016 hoch gefragt sein.

Auch wichtige Accessoires wie z. B. die Männerhandtasche hat noch lange nicht ausgedient, sie darf auch weiterhin getragen werden. Entsprechend gross ist heute die Auswahl an Männerhandtaschen. Das Kriterium dafür heisst: Die Handtasche muss zum Gesamtkonzept passen und den Charakter des Trägers widerspiegeln.

 

Männer, Mode und Technik

Kreative Modedesigner sind ja schon lange auf dem Trip, die Männermode mit der Frauenmode zu harmonisieren. Geniale Designer haben allerdings erkannt, dass bei Männern immer technische Spielereien ankommen, eben auch in der Mode. Der italienische Modedesigner Ermenegildo Zegna präsentierte schon vor Jahren auf der "Pitti Uomo" seine Jacke "Solar JKT" recht erfolgreich, denn diese Jacke ist ein kleines Kraftwerk, da sie das Handy oder andere elektronische Geräte mit Hilfe von Solarzellen an jedem Ort aufladen kann.

Die Solarzellen sind in diesem Fall im Neoprenkragen eingearbeitet. An einem sehr sonnigen Tag kommt die Jacke immerhin auf eine Leistung von 1.000 Milliwatt. Mit Hilfe von Textilkabeln wird dann die elektrische Energie in einen integrierten Lithium-Ionen-Akku eingespeist. Je nach Akkukapazität dauert die vollständige Aufladung 4 bis 8 Stunden. Wenn die Jacke dann sozusagen vollgestromt ist, dauert die Aufladung des Handys oder iPods ungefähr 3 bis 4 Stunden. Praktischerweise kann man sogar zwischen den zwei Spannungsvarianten 5 oder 6 Volt wählen.

 

FAZIT:

Die neue Männermode 2016 stellt noch mehr Wahlmöglichkeiten für Farben und Ausführungsarten der Bekleidung bereit. Im Fokus stehen dabei unsere besonderen Vorlieben, unser Lebensstil, aber auch unsere Bequemlichkeit. Die Möglichkeiten, seiner Persönlichkeit einen besonderen Ausdruck zu verleihen, sind enorm geworden. Dabei sollte man aber auch Acht darauf geben, dass man sich nicht einen Konflikt mit dem Vorgesetzten oder mit seiner Partnerin einhandelt. Technische Spielereien drängen immer weiter auf dem Modemarkt vor, die Verbindung beider bringt hier und da wirklich interessante Facetten hervor.

Bildquelle: StockSnap / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch