Wie bunt darf ein Mann von heute sein?

Bunt gekleidet

Wer heutzutage in die Männerabteilung eines Kaufhauses geht, sieht vor allem eins: Farben über Farben getreu dem Motto: "Je bunter, umso besser". Auch die meisten Designer setzen bei ihrer Mode auf wilde Muster und grelle Farbkombinationen. Viele Männer fragen sich jedoch, ob diese Mode auch im Alltag tragbar ist bzw. ob sie damit Trends setzen oder einfach nur lächerlich wirken. Wie bunt sollen es Männer wirklich treiben?

Accessoires dürfen auch im Geschäftsleben bunt sein

Während die meisten Schweizer Männer Anzüge überwiegend in gedeckten Farben, wie Schwarz, Braun und Grau, bevorzugen, sind sie bei den Accessoires auch gerne etwas abenteuerlustiger. Man denke dabei nur an die Wahl der Krawatte. Männer greifen überwiegend zu bunten Krawatten oder Krawatten mit ausgefallenen Mustern. Modemutige Männer tragen dazu statt der üblichen weissen oder hellblauen Hemden sogar eine freche Farbe wie Rot, Pink oder Grün unter dem Anzug.

Ansonsten machen es die Schweizer Männer richtig - zumindest in der Geschäftswelt. Zu bunte Farben sind in den Chefetagen nicht gerne gesehen und können sogar Aufstiegschancen behindern. Auch wirkt ein Geschäftspartner in dunklen Farben einfach seriöser und vertrauenswürdiger. Er lenkt durch seine Kleidung nicht von seinem Können und Wissen ab, sondern unterstreicht diese mit seiner gedeckten Bekleidung. In der Berufswelt ist es also durchaus von Vorteil, nicht allzu bunt aufzutreten, sondern klassischen Farben den Vorzug zu geben.

Ist farbenfrohe Freizeitmode erlaubt?

Dunkle Farbtöne im Geschäftsleben bedeuten jedoch noch lange nicht, dass Männer überhaupt keine Farbe in ihr Leben lassen dürfen. In der Freizeit dürfen Sie ohne Skrupel Ihre Lieblingsfarbe tragen und auch bunt gemusterte T-Shirts anziehen. Fashion-Experimente sind erlaubt; sie sollten es jedoch nicht zu wild treiben. Auch hier gilt: Weniger ist oft mehr! Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie ein buntes Kleidungsstück mit einer gedeckten Farbe kombinieren. Auf diese Weise wird Ihr Outfit nicht zu unruhig. Auch ist es besser, eine einfarbige Hose zu einem bunten Oberteil zu tragen.

Es gibt jedoch einen Lebensbereich, in dem die Regel "Je bunter, umso besser" wirklich gilt: im Sport. Falls Sie also mit Farben experimentieren wollen und auch vor Knall- und Neonfarben nicht zurückschrecken, dann ist Sportmode die richtige Bekleidung für Sie. Es gibt zudem einen guten Grund, warum Sportmode bunt ist: Die knallige Farbe weckt Energien, verleiht neue Kräfte und sorgt für ein positives Lebensgefühl. Studien belegen, dass Farbe im Sport die Ausdauer und Kraft fördert.

Die aktuellen Modetrends

Tragen Sie nur Farben, in denen Sie sich auch wohl fühlen. Falls der aktuelle Modetrend grüne Shirts vorschreibt, Sie darin jedoch einfach nur schrecklich aussehen und dies auch wissen, sollten Sie die Finger davon lassen. Es gibt noch genug andere Farben für Bekleidung! Die Mode ändert sich zudem mit jeder Saison, also investieren Sie in Fashion, die Sie länger als eine Saison tragen können.

Verlassen Sie also ruhig ab und zu Ihre Komfortzone und sehen Sie sich in der Fashion-Welt um. Sie müssen nicht immer die gleichen, gewohnten Farben tragen. Kaufen Sie sich ab und zu einmal ein Kleidungsstück in einer anderen Farbe. Vielleicht wird diese ja sogar Ihre neue Lieblingsfarbe! Und falls nicht, haben Sie zumindest etwas frischen Wind in Ihren Kleiderschrank gebracht!

Bildquelle: binpage / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch