Mut zum Hut! Eine attraktive Kopfbedeckung

Ein Plädoyer für eine simple, aber überaus attraktive Kopfbedeckung

 

Seit Jahrhunderten prägt eine abwechslungsreiche, vielfältige Geschichte diese Kopfbedeckung. Aus dem alltäglichen Leben fast verschwunden und seiner Selbstverständlichkeit beraubt, feiert der Hut seit einigen Jahren ein kleines Comeback. Nicht umsonst deutet die Herkunft des Wortes Hut auf Decke oder Schutz hin. Zugegeben, nicht jede Kopf- oder Gesichtsform eines Mannes eignet sich zum Tragen eines Hutes. Aber der prozentuale Anteil der Männer, deren Köpfe nicht unbedingt geeignet dafür sind, beläuft sich auf ein Minimum. Und dieses Minimum an Mann ist in einer Entwicklungsphase des Lebens, die eine Bezeichnung als Mann einfach noch nicht rechtfertigt. Für den Rest der Männer (also für uns alle) gilt: Nur Mut, Hut steht uns gut! 

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual

 

Es gibt unglaublich viele verschiedene Arten von Hüten. Sie unterscheiden sich in Farbe, Form und Material. Ob es ein Hut aus Filz, mit einer vorgepressten Form, aus Baumwolle, Hanf, Flachs, chemischen Fasern, Leder oder Stroh sein mag; Auf den eigenen Geschmack kommt es an. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt Hüte für jeden Anlass. Zum Angeln, zum Ausgehen, zum Faulenzen, zum Jagen, zum Spazieren, etc. Für (Familien-)Feiern, Hochzeiten, Todesfälle, Jahrestage, usw. – Kurzum für alle Tage. Es gibt Hüte für den Sommer und Hüte für den Winter, Hüte für Frühling und Herbst und Hüte für das ganze Jahr. 
Käuflich zu erwerben sind sie heutzutage fast überall: Online über das Internet, in Bekleidungsgeschäften, in speziellen Fachgeschäften oder auf Trödelmärkten (dort finden sich mit etwas Glück die schönsten und einzigartigsten Exemplare zu den besten Preisen; Und wer das richtige Material wählt weiß, dass der Hut auch dem Schleudergang der Waschmaschine standhält.). Preislich ist es schon mit wenig Geld möglich einen tollen Fang zu machen. Das Festlegen einer oberen Grenze gestaltet sich aber auch beim Kauf eines Hutes als eher schwierig. So besteht natürlich auch die Möglichkeit sich – wie bei anderen Kleidungsstücken – einen Hut nach den eigenen Maßen anfertigen zu lassen. Es kommt ganz darauf an, wie viel man in das gute Stück zu investieren bereit ist. 

 

Nicht ohne, sondern mit

 

Es soll Männer geben, bei denen die Kopfbedeckung nicht mehr wegzudenken ist. Ohne Hut scheinen sie beinahe nackt zu sein. (Und wer läuft tagsüber unter der Woche schon gerne nackt durch die Stadt?) Der Hut gehört einfach dazu. So wie bei manchen Männern die Haare, eine Brille oder ein Knopf im Ohr. Ganz egal, ob der Hut als eine Selbstverständlichkeit oder als eine modische Zugabe angesehen wird, es schaut schick aus, schützt vor Wind und Wetter (und mitunter auch vor bösen Blicken) und signalisiert den Menschen im Umfeld, dass man(n) Wert auf kleine Details legt und Besonderheiten bevorzugt. Ein grosser Vorteil ist, dass sich mittels eines Hutes nicht nur die eigene Einzigartigkeit unterstreichen lässt, sondern auch eine Zugehörigkeit. So ist es dem Träger möglich sich bestimmten Berufsgruppen, Gesellschaften oder anderen (sozialen) Vereinigungen zuzuordnen.

 

Am Ende wird alles g(h)ut

 

Man(n) muss ja nicht übertreiben und sich von Null auf Hundert eine Sammlung für jeden Anlass und jede Zeit zulegen. Für den Anfang langt vielleicht auch eine Cap. Wenn auch irgendwo in den Untiefen der Garderobe oder des Kleiderschrankes verschollen, so etwas besitzt (fast) jeder. Der Unterschied ist, dass bei einer Kappe der Rand nicht um den ganzen Kopf verläuft. Man(n) muss sich nur darüber im Klaren sein, welche Kopf- und Gesichtsform man(n) hat und – viel wichtiger – was einem gefällt und steht. Zur Not schenken wir den Worten einer Frau, der wir vertrauen, ein wenig mehr Beachtung. Aber eben auch nur dann, wenn wir uns nicht so ganz sicher sind und uns ganz frisch mit dem Thema Hut auseinandersetzen. In diesem Sinne: Nur Mut!

 

Bildquelle: Didgeman / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch