Trend 2017: Aviator-Sonnenbrillen 

In dieser Saison setzen Aviator-Sonnenbrillen die Tendenz. Insbesondere durch die Inspiration durch die Bomberjacke und Doc-Martens-Springerstiefel, die bereits Fans seit mehreren Seasons begleiten. Die Thematik Pilotenstil begeistert und verleitet, die typische Brille in Tropfenform zu tragen, die Ray-Ban 1937 bei der US-Army einführte.

Die Ray-Ban Aviator ist eine Ikone und nach der Einführung bis heute mehr als ein Fashionelement. Das heutige Modell ist unverkennbar und zu jedem Zeitpunkt eine perfekte Wahl.

 

Die Anfänge der Pilotenbrille

 

Die Geschichte der kultigen Sonnenbrille reicht in das Jahr 1937. Ein dünner Metallrahmen mit großen Gläsern sollten den Piloten der US-Luftwaffe einen Schutz vor starken Sonneneinstrahlung bieten. Im zweiten Weltkrieg erreichten die Brillen eine extreme Popularität beim amerikanischen Militär. In den 50er Jahren entdeckte Hollywood die Brille und erschien in zahlreichen Filmen.

Auch in der heutigen Zeit trägt diese Ray-Ban Sonnenbrille die Bezeichnung Pilotenbrille und ist Favorit zahlreicher Weltenbummler. Bei Herren und auch bei Damen ist die unveränderte Ikone ihrem Style bis heute treu geblieben und ein beliebtes Accessoire im Modebereich. 

Die Aviator des Kultlabels Ray-Ban wird nicht nur von Stars wie den Backhams getragen. In der Zwischenzeit avancierte die Aviator Sonnenbrille als Filmstar durch zahlreichen Rollen in großen Hollywood Blockbustern und wurde durch ihre bekannten Träger, u.a. Tom Cruise in „Top Gun“ global bekannt. Die Brille ist seit mehr als 70 Jahren unverkennbar und trotzdem im Design sehr vielseitig. Der metallische Rahmen wird in zahlreichen farblichen Versionen und unzähligen Glastönungen angeboten und erlauben eine bunte Selektion der original Ray-Ban Aviator Sonnenbrille.

 

Die Ray-Ban Aviator ist ein zeitloser Klassiker

 

Die dunkelgrünen Gläser mit Goldrahmen stellen eine klassische Kombination dar. Den Trägern erwartet eine große Variation von diversen Styles und Designs. Darunter fallen z.B. Aviator Light Ray, Full Color oder Large Metal.

Das Eyelabel Ray-Ban offeriert auch bei der Aviator drei verschiedene Produktlinien. Sie differenzieren in einmaligen Designelementen. Die Kreation der „Timeless Aviator“ Modelle erinnern insbesondere an das Original aus dem Jahre 1937. Das Modell Ray-Ban Outdoorsman sorgt mit einem ausgeprägten Quersteg und gebogenen Enden der Bügel für eine Erweiterung der Aviatorreihe. Die kleine zusammenklappbare Ray-Ban Aviator Folding ist ein praktischer rund perfekter Begleiter für die Brust- oder Handtasche. Mit dickeren, farbigen Rahmenkanten von den Gläsern ist die Ray-Ban Aviator Full Color sofort erkennbar. Sie sind zahlreichen farbenfrohen Farben erhältlich. 

Eine große Farbpalette offerieren Brillen im „Color Aviator“ Bereich. Die anschauliche Ray-Ban Aviator ist jetzt ebenfalls durch die Inspiration der 80er Jahre, in farbigem Azetat, mit Flash-Gläsern und hübschen schattierten Farbtönungen oder in Stoffgestellen in Tarnfarben erhältlich. In der „Aviator-Tech“ Reihe finden sich tatsächlich High Tech Modelle. Die Aviator Light Ray mit Blockscharnieren, ohne Schweissnähte und Schrauben wird ein lebenslanger Partner. Durch die Verwendung von Karbonfaser ist sie aufgrund der Kohlefaser ein Leichtgewicht von 30 Gramm. Ihre Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit verdankt die Aviator Light Ray ihren Verbundwerkstoffen. Zwei zusätzliche Pilotenbrillen der Marke Ray-Ban mit einem sehr leichten Gestell sind die Aviator Flat Metal und die Aviator Lifeforce für höchsten Tragegenuss. Das Aviator Light Ray II Modell verfügt über drei coole Charakteristiken – einen durchsichtigen Rahmen aus Plastik, simple Titanium Finessen und sogar tolle Spiegelgläser.

 

Ideal in diesem Sommer zu jedem Outfit

 

Die Pilotenbrille ist heute seltener bei Piloten zu sehen, jedoch mehr am Boden. Die typische Formation ist nur noch die Basis. Die Nuancen ändern sich zu jeder Saison. Sie wird kleiner oder mal grösser getragen. Aus der Berufsbekleidung wurde ein Accessoire. Zum jetzigen Zeitpunkt wird die Aviator nicht zur Pilotenjacke und Springerstiefel getragen. In diesem Sommer ist sie zu jeder Bekleidung der ideale Partner. Vorreiter war hierbei Tom Ford mit seiner neuesten Kollektion. Er verschmolz die auffallende Brille mit Anzug und auch Jeans. 

 

Bildquelle: TheHilaryClark / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch