Legere Sommeranzüge - Business Casual

Nur mehr wenige Branchen verlangen von ihren Mitarbeitern täglich Hemd, Anzug und Krawatte zu tragen. Im Sommer 2018 hält ein lockerer Dresscodstil Einzug. 

Beim heurigen Trend geht es um das gesamte Erscheinungsbild. Das sollte leger, stimmig und originell sein. 

Das neue Motto heißt: Ja zum Anzug - Nein zu Hemd und Krawatte. 

Hose und Jackett aus demselben Stoff können fast so lässig wie ein Jogginganzug getragen werden. 

Die Anzüge sollten aus hautfreundlichen, belastbaren, atmungsaktiven und natürlichen Materialien sein. Die Haute Couture setzt auf leichte, dehnbare Stoffe. Dabei werden Naturfaser und Synthetik gern kombiniert. 

Aktuell trägt man körperbetonte, schmale Sakkos mit einer Hose die knapp über dem Schuh endet. Die Hosen haben oft wieder ein oder zwei Bundfalten. So können die Hände wieder in die Taschen gesteckt werden, was den legeren Charakter des Sommeranzugs noch betont. 

Die Taille der Hose ist wieder in die Mitte des Körpers gerückt, was für nicht ganz schlanke Männer ein Vorteil ist. 

Out sind derzeit alle glatten, glänzenden Stoffe. Eine Ausnahme bildet da nur der elegante Abendanzug. 

 

Es gibt unzählige Möglichkeiten einen Anzug zu tragen. 

Fakt ist : Mann sieht immer damit gut aus. 

Sportlich wirkt ein Sommeroutfit mit einem Poloshirt mit Kragen unter einem leichten Sommeranzug aus gewebter Wolle. 

Knöpft man das Shirt bis obenhin zu, wirkt das Styling eleganter. 

Für sehr heiße Tage trägt der moderne Mann unter einem legeren Baumwollanzug ein T-Shirt aus Seide oder Nylon. 

Einen edlen Kontrast zum Anzug erreicht man mit einem Shirt aus leicht glänzender Kunstfaser mit Rundkragen. Wichtig dabei: Das Sakko sollte softe Schultern haben. 

Anzüge aus leichten Qualitäten, wie Mischungen aus Baumwolle, Leinen oder Tropical Wolle lassen Sie auch im Hochsommer perfekt aussehen. Achten Sie beim Sommeranzug auf ein luftdurchlässiges Innenfutter oder tragen Sie Anzüge mit halb- oder ungefütterten Sakkos. 

 

 

Bestens in Szene gesetzt: 

 

 

Wer auffallen will, trägt diese Saison einen Leinenanzug in Pastellfarben. 

Mit einem legeren Anzug in den Farben Pfirsich oder Taubenblau zeigen Sie Style und stellen garantiert alle anderen Männer in den Schatten. 

Zu farbigen Anzügen passt am besten ein T-Shirt in weiß oder eines in der Farbe des Anzugs. 

Wer nicht ganz so wagemutig ist, setzt auf ausgebleichte Pastelltöne oder bringt über seine Accessoires etwas Farbe ins Spiel. 

Sehr ausgefallen und avantgardistisch wirkt ein Sommeranzug mit floralem Design. 

Junge Stylisten fallen in einem legeren Anzug mit einer Bermudahose auf. Auch mit einem Retrodesign-Anzug im Stil der 80er und 90er Jahre im Kleiderschrank liegt man dieses Jahr richtig. 

 

 

Accessoires/Schuhe: 

 

 

Achten Sie unbedingt auf Ihre Schuhe. Zu hellen Anzugsoutfits sollten niemals schwarze Schuhe getragen werden. Gut passend sind Wildlederschuhe oder Sneakers aus weißem Leder oder Naturtönen. Unbedingt dafür ein zeitloses Modell, das an den klassischen Tennisschuh erinnert, wählen. 

Bevorzugt man eine Krawatte, dann sollte sie gestrickt, aus mattem Material und mit geradem Abschluss sein. 

 

 

Auch 2018 werden die Sakko-Knigge-Regeln beibehalten: 

 

 

Das Sakko wird auch heuer im Stehen geschlossen getragen und beim Sitzen geöffnet.

 

 

Bildquelle: StockSnap / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch