Nagelpflege für den Mann

Nagelpflege Mann

Nagelmaniküre wird seit vielen Jahren nicht mehr nur mit gepflegten Frauen in Verbindung gebracht, auch Männer haben im Berufs- und Privatleben mehr Erfolg, wenn Sie gepflegte Nägel haben. Männer, die auf ein gepflegtes Aussehen grossen Wert legen und viele Pflege-Produkte im Alltag verwenden, sollten daher auch um gepflegte Nägel bemüht sein.

Gepflegte Nägel machen Männer verführerisch

Obwohl es mittlerweile nicht nur Kosmetik- und Manikürestudios für Frauen, sondern auch für Männer gibt. Können Sie als Mann selber für die Pflege Ihrer Nägel sorgen. Sie benötigen gar nicht viele unterschiedliche Produkte, um die Nagelpflege fachmännisch durchführen zu können. Bevor Sie Ihre Fingernägel schneiden, sollten Sie die Finger mit Alkohol desinfizieren. Dadurch sorgen Sie Entzündungen vor, wenn es während der Nagelpflege doch einmal zu kleinen Verletzungen kommen sollte. Nachdem Sie Ihre Fingernägel auf die gewünschte Länge gekürzt haben, feilen Sie diese mit einer handelsüblichen Nagelfeile nach. Kleine Unebenheiten und abstehende Nagelstückchen können so sanft entfernt werden. Zudem können Sie scharfkantige Ecken abrunden und Ihren Nägeln ein natürliches Aussehen verleihen. Mit einem Manikürstab aus Plastik, den Sie ebenfalls im Fachhandel erhalten, reinigen Sie nun die Fingernägel unter der Schnitt- und Feilkante. Mit einem Manikürstab aus Kunststoff können Sie eventuelle Verschmutzungen leicht und sanft entfernen, ohne sich dabei zu verletzen.

Kaufen Sie sich im Fachhandel eine Speziallösung, die die Nagelhaut ausweicht. Diese können Sie mit einem kleinen Pinsel direkt auf die störende Nagelhaut auftragen. In der Regel wird diese Speziallösung in kleinen Fläschchen, ähnlich wie Nagellack, verkauft. Der benötigte Pinsel ist im Innenteil des Verschlusses fest verankert. Nachdem Sie die Lösung auf Ihre Nagelhaut aufgetragen haben, muss diese einige Minuten einwirken. Danach können Sie vollkommen problemlos und schmerzfrei die störende Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen (auch im Fachhandel erhältlich) zurückschieben. Sollte nach dieser Prozedur überschüssige Nagelhaut überstehen, können Sie diese vorsichtig mit einer Nagelhautzange (ebenfalls im Fachhandel erhältlich) entfernen.

Pflege-Produkte können das Aussehen der Nägel verändern

Zum Abschluss Ihrer Nagel-Pflege können Sie Ihre manikürten Nägel noch polieren. Sie können sich Spezialfeilen zum Polieren der Nägel kaufen. Diese besitzen verschiedene Seiten, die nacheinander genutzt werden. Als Erstes feilen Sie vorsichtig die Oberfläche Ihrer Nägel glatt, wobei ein leicht poröser Nagel entsteht. Mit der nächsten Pflegephase Ihrer Polierfeile können Sie die poröse Nageloberfläche komplett glätten und fast hochglänzend polieren. Nun sehen Ihre Nägel richtig gepflegt aus und niemand kann unterscheiden, ob Sie die Nagelmaniküre selber durchgeführt haben, oder ein Profi. Der Aufwand, den Sie für die Nagelpflege betrieben haben, hält sich in Grenzen. Die Kosten ebenfalls. Es lohnt sich daher durchaus, die Nagelmaniküre einmal wöchentlich selber durchzuführen, wenn Sie Wert auf Nagelpflege legen.

Sie brauchen sich gar keine Gedanken zu machen, wenn Ihre Nageloberfläche poliert und glatt ist, dass Betrachter vermuten könnten, Sie hätten einen glänzenden Nagellack verwendet. Ein gepflegter und polierter Nagel ist mit dem blossen Auge von einem lackierten Nagel zu unterscheiden. Jeder Betrachter wird sofort erkennen, dass die ansprechende Optik Ihrer Nägel auf Pflege und Maniküre zurückzuführen ist. Sie selber werden sich schnell an das gepflegte Körpergefühl gewöhnen und nicht mehr auf Ihre Nagelpflege verzichten wollen.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch