Reine Haarsache - die Frisurentrends 2015

Reine Haarsache

Dass Frauen die Haare schön haben wollen, das dürfte wohl keim Geheimnis sein. Doch auch bei den Herren der Schöpfung wird eine gepflegte Mähne mittlerweile groß geschrieben. Wer auf sich hält, der trägt den neusten Frisurentrends. Doch wie liegt Mann 2015 haartechnisch ganz vorne? Wir verraten die angesagtesten Frisurentrends für den Mann.

 

Frohlocke!

Wer glatte Haare für die Trendfrisur schlechthin hält, der liegt leider komplett daneben. Es leben die Männerlocken! Egal ob niedliche Engelslöckchen oder leichte Wellen - Schwung und Bewegung können keinem Haar schaden. Wer also von Natur aus mit einer krausen Mähne gesegnet ist, der sollte heuer besser die Finger vom Glätteisen lassen. Und um die Locken noch besser in Szene zu setzen, darf auch gerne etwas nachgeholfen werden. Mit ein klein wenig Volumenschaum im handtuchfeuchtem Haar kommt die Struktur gleich noch viel besser zur Geltung.

 

Frisch aus dem Bett

Verwuschelt, wild und versaust - genau das macht den Out-of-Bed-Look aus. Auch wenn die Haare kreuz und quer stehen, sieht Mann mit diesem simplen Look einfach unwiderstehlich aus. Und das Beste: Das Styling könnt einfacher und schneller nicht sein. Einfach ein paar Haarsträhnen in die entgegengesetzte Richtung zupfen und für einen besseren Halt mit etwas Gel fixieren - und schon ist der lässige Out-of-Bed-Look perfekt.

 

Hoch hinaus!

Dutt ist reine Frauensache? Falsch gedacht! 2015 kommt auch die Herrenwelt in den Genuss des kleinen, hohen Knotens am Hinterkopf. Und damit es stylischer klingt, wird er einfach "Man Bun" genannt. Egal ob auf der Fashion Week oder auf der Straße - der "Man Bun" ist der männliche Frisurenhype 2015. Dabei ist er nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern hält einem auch noch den ganzen Tag über lästige Haarsträhnen aus dem Gesicht. So schlägt Mann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Haare und Bart - ein unschlagbares Duo

Der modebewusste Mann von heute trägt Bart. Und genau deshalb sollte auch die Frisur perfekt zum "haarigen Accessoire" passen. Ein fließender Übergang von Bart und Haaransatz ist damit ein absolutes Muss. Wer seinen Bart noch besser hervorheben möchte, der kann die längeren Haarpartien auch mit etwas Gel lässig zur Seite stylen.

 

Es lebe der Undercut!

Die Haare am Oberkopf lang, die Seiten kurz rasiert - das kann doch nur der Undercut sein. Er ist und bleibt auch 2015 eine der beliebtesten Männerfrisuren. Übrigens: Mit feinen Strähnen wirkt der Undercut noch ein klein wenig extravaganter und peppig. Und wer es gerne harmonisch mag, der sollte auf einen weichen Übergang zum 3-Tage-Bart achten. Das rundet das Gesamtbild ab und schafft ein perfektes Ensemble zwischen Bart und Haare.

 

Lange Haare bleiben lang!

Lange Haare sind ungepflegt? Von wegen! 2015 heißt es "Lange Haare bleiben dran!" Wer längere Haare hat, darf diese also ruhig selbstbewusst tragen. Und damit die Löwenmähne etwas gebändigt wirkt, kann ein klein wenig Gel in den Haarspitzen nicht schaden. Das bringt die Haare in Form und hält einzelne Strähnen vom Gesicht fern.

Bildquelle: Klaus Steves / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch