Wie Sie Ihr Schuppenproblem beseitigen

Denn es gibt nichts Schlimmeres, als wenig schmeichelhafte Streuflocken auf dem Revers. Wir sind bereits im Herbst und die Chancen stehen gut, unsere sommerliche Kleidung gegen dunkle Anzüge zu tauschen. Der Haken ist jedoch: Ein Schuppenproblem zeichnet sich hundertfach vor dem Hintergrund dieser saisonbereinigten Farben ab.

Kein Zweifel, eine Galaxie von weissen Punkten verteilen sich über die Schultern. Das ist unangenehm, zumal eine schuppige Kopfhaut so einfach zu behandeln ist. Sie benötigen nur die richtungsweisenden Werkzeuge, um die Haut auf der Oberseite des Kopfes wieder in Ordnung zu bekommen.

 

Tägliches Waschen und Massage

Wie überall auf Ihrem Körper, löst auch der Kopf die ganze Zeit tote Hautpartikel. Mit Schuppen geht es sehr viel schneller und die Haut bekommt genügend Zeit, sich in sichtbaren Klumpen aufzubauen. Packen Sie das Problem an der Wurzel und massieren jeden Tag kräftig ihre Kopfhaut, bevor Sie duschen. Befreien Sie sich von den Stücken, die später als Schuppen enden.

 

Wählen Sie ein anderes Shampoo

In dem Moment, wo sich die ersten Flocken bemerkbar machen, sollten Sie ihr Shampoo auf den Prüfstand stellen. Sie können den klassischen Head & Shoulders Produkten folgen, oder Sie entscheiden sich für ein Upgrade mit einer anderen Spülung. Je nach Selektion, sollten die Anweisungen auf der Flasche beachtet werden, da nicht alle Produkte gleich angewendet werden. Sie werden feststellen, es ist keine schlechte Idee zwischen einigen unterschiedlichen Shampoos mit unterschiedlichen Zusammensetzungen zu rotieren, damit die Haut sich nicht an jedes einzelne Produkt gewöhnt und somit nicht mehr reagiert.

Setzen Sie eine Wunderwaffe ein. Wollen Sie ein besseres Ergebnis als ein Standard-Anti-Schuppen-Shampoo leistet? Dann ist es Zeit, geeignete Maßnahmen mit einem Kohle-Teer-Shampoo zu ergreifen. Dies ist die beste Verteidigungsstrategie gegen schuppige Kopfhaut.

 

Andere Artikel testen

Auch neue Styling Produkte können Sie ausprobieren. Nicht nur weil Ihre Frisur hält, stimmt es tatsächlich mit Ihrer Haut überein. Das stimmt, denn die Styling Produkte können auch der Auslöser für Ihre flockige Situation sein. Haben Sie vor kurzem etwas geändert, was Sie Ihrem Haar zuführen? Wenn ja, könnte die neue Selektion die Ursache des Problems sein. Falls nicht, können Ihre Produkte trotzdem noch immer der Auslöser sein. Entlasten Sie Ihr Haar für ein paar Tage von diesen Produkten und überlegen Sie vielleicht etwaige Änderungen.

Hüten Sie sich vor Eigenkreationen. Das Problem mit Do-it-yourself Produkten ist ausserdem, sie sehen nie so aus, wie es die Bilder vermitteln. Wollen Sie tatsächlich Ihren Kopf riskieren, falls etwas passiert? Versuchen Sie sich auch zu entspannen. Die Ursache Stress kann damit auch in Verbindung gebracht werden.

 

Mittel gegen trockene und fettige Schuppen

Für trockene Kopfschuppen sollte ein mildes Shampoo gewählt werden, das insbesondere für trockene und zarte Kopfhaut geeignet ist. Die Problematik normaler Shampoos ist die Entfettung. Bevor Sie einschlafen, sollten Sie mit einer Pinzette ein paar Tropfen Olivenöl auf die Kopfhaut geben und am nächsten Morgen wird das Olivenöl unter Anwendung eines milden Shampoos ausgewaschen.

Anti-Schuppen-Shampoos sind bestens gegen fettige Schuppen geeignet. Überflüssiges Fett wird entfernt und diese Haarwaschmittel enthalten in den meisten Fällen ein Zusatz zur Pilzhemmung. Befinden sich genügend Schuppen in den Haaren, sollte das Shampoo dreimal wöchentlich benutzt werden, dabei sollte es mehrere Minuten ihre Wirkung entfalten. Nach zwei bis drei Wochen sollte eine deutliche Besserung des Schuppenproblems eingetreten sein. Dies genügt für die einmalige wöchentliche Massage durch ein gesondertes Haarwaschmittel.

 

Das Wetter spielt eine besondere Rolle

In den Sommermonaten und bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit kommt es zur vermehrten Bildung von fettigen Schuppen. Die Haut leidet unter diesen Voraussetzungen. Unter diesen Bedingungen können sich Pilze, u.a. der kleine Hefepilz ideal vermehren. Kopfschuppen können bei einigen Menschen bei einem Küstenaufenthalt verschwinden. Wahrscheinlich ist dies auf eine Konstellation aus Sonne und salzhaltiger Luft zurückzuführen. Problematisch werden trockene Kopfschuppen besonders im Winter, wenn der Aufenthalt hauptsächlich in beheizten und trockenen Räumen stattfindet.

Bildquelle: BirgitH / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch