Gesund frühstücken

Gesundheit Fruestueck

Gesund frühstücken bedeutet für jeden etwas anderes. Die einen verzichten auf das Frühstück und beginnen den Tag mit einem vitaminhaltigen frisch zubereiteten Saft aus Obst und Gemüse und die anderen bereiten sich ein reichhaltiges britisches Frühstück mit gebratenen Eiern und Speck zu. Nicht nur die Gesundheit sollte eine Rolle spielen, sondern auch der Genuss und die perfekte Vorbereitung auf den anstehenden Tag.

Der perfekte Start in den Tag

Egal, in welcher Form, auf Eier sollten Sie beim Frühstück nie verzichten. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des ganzen Tages, daher brauchen Sie hier auf keinen Fall auf Genuss zu verzichten. Bis zu einem Drittel der gesamten Tageskalorien können Sie in der Früh verzehren, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Sie sollten daher keinesfalls auf Kohlenhydrate, Eiweiss und sättigende Beilagen verzichten. Es bringt Ihnen gar nichts, wenn Sie am Morgen nicht ausreichend essen und sich dann mit knurrendem Magen bei der Arbeit planen. Es ist sogar so, dass Sie keinesfalls abnehmen, wenn Sie beim Frühstücken auf reichhaltige Lebensmittel verzichten. Setzten Sie lieber auf eine sättigende, aber trotzdem vitaminreiche Ernährung, damit Sie den Tag gut gelaunt, beginnen können.

Sie brauchen mit Ihrer Partnerin gar nicht zu diskutieren, wenn es darum geht, welche Lebensmittel am Morgen der Gesundheit am zuträglichsten sind. Die oben genannten Tipps für eine gesunde Ernährung gelten nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen und Kinder. Lassen Sie es sich und Ihrer Gesundheit mit abwechslungsreicher Ernährung richtig gut gehen, ohne auf Genuss verzichten zu müssen. Mischen Sie frische Lebensmittel, wie z. B. Bananen, Äpfel, Ananas, frische Kräuter, Tomaten und Karotten mit unter Ihr Frühstück. Belegen Sie sich köstliche Sandwiches mit Wurst, Käse, Tomaten und Kräuter. Seien Sie nicht sparsam, lassen Sie es sich richtig gut schmecken.

Verzichten Sie nicht auf Eigelb

Eier sind in jeder Form besonders gesund zum Frühstück. Variieren Sie die Zubereitung, damit keine Langeweile auf dem Frühstückstisch einkehrt. Bereiten Sie sich an einem Tag Rührei, am nächsten Tag ein gekochtes Ei, dann ein Omelett oder Spiegelei. Eier sättigen hervorragend und bieten wertvolles Eiweiss und viele Vitamine. Verabschieden Sie sich von dem Mythos, das Eigelb den Cholesterinspiegel erhöhen kann. Diese These ist mittlerweile von den unterschiedlichsten Wissenschaftlern widerlegt worden. Im Gegenteil, Eier haben laut neuester Studien keine negative Auswirkung auf den Cholesterinspiegel und steigern zudem die Fettverbrennung. Lassen Sie sich daher den Genuss nicht nehmen und essen Sie nicht nur das Eiweiss von einem Ei, sondern das ganze Ei.

Achtung, das "gesunde" Müsli kann eine Zuckerfalle sein

In fast allen Medien werden Müslis als besonders gesund und nahrhaft hervorgehoben. Das mag auch stimmen, aber nur, wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihr Müsli von Grund auf selber zuzubereiten. Kauften Sie keine Fertigmüslis. Diese enthalten einen grossen Prozentsatz an Zucker und die getrockneten Früchte, die auf der Verpackung so verlockend aussehen, sind kaum mit der Lupe zu finden. Die einzigen Trockenfrüchte, die in den unterschiedlichsten Müslisorten unbegrenzt verwendet werden, sind Rosinen. Kaufen Sie sich Haferflocken, Mandeln, Nüsse und Trockenfrüchte, damit Sie sich Ihr gesundes Müsli selber mischen können. Richten Sie es mit Joghurt und frischen Früchten an, dann bleibt auch der Genuss nicht auf der Strecke.

Bildquelle: ethorsen / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch