Vegane Milch selbst gemacht

Vegan Milch

Vegane Milch liegt voll im Trend. Ob Sie nun unter einer Laktoseintoleranz leiden, Veganer sind oder einfach Ihren Konsum an tierischen Produkten einschränken wollen, Reismilch, Soja-, Kokos-, Mandel-, Nuss- oder Getreidemilch erobert immer mehr Haushalte. Leider sind die veganen Milchsorten alles andere als günstig. Mit wenig Aufwand können Sie sich selber versorgen. Die Herstellung ist einfacher und günstiger, als Sie vielleicht vermuten.

Was wird benötigt?

Um vegane Milch selber zubereiten zu können, brauchen Sie nur einen starken Mixer, Wasser, eine ausreichend grosse Schüssel, Haferflocken, Nüsse, Mandeln oder Getreide. Damit die vegane Milch frei von kleinen Stückchen ist, benötigen Sie noch ein Mulltuch zum Abfiltern. Letztendlich wird noch eine ausreichend grosse Glasflasche zum Befüllen gebraucht. Dann kann es losgehen.

Die Kosten

Die günstigste und einfachste Variante ist Hafermilch. Sie benötigen einfach nur Haferflocken, die im Supermarkt oder im Bioladen preisgünstig zu kaufen ist. Mandeln und Nüsse sind momentan sehr teuer, daher sollten Sie sich überlegen, ob Sie für den Alltag nicht lieber die günstige Hafermilch selber machen. Die abfiltrierten Reste der Nüsse, Mandeln oder Haferflocken brauchen Sie nicht zu entsorgen, Sie können sie zu Müsliriegeln, Kuchen oder Plätzchen verarbeiten. Damit die Milch einen relativ süssen Geschmack bekommt, können Sie frische Steviablätter (kalorienfrei), Honig oder Trockenfrüchte verwenden.

Die Verwendung

Vegane Milch können Sie wie Kuhmilch verwenden. Sie schmeckt im Kaffee oder Tee, Sie können Kakao, Pudding oder Süssspeisen zubereiten, oder Ihr Müsli damit essen. Nicht nur in der Verwendung gibt es im Vergleich zu Kuhmilch keine Einschränkungen (ausser die Käsezubereitung), sondern auch in der Haltbarkeit. Die selbst gemachte vegane Milch ist im Kühlschrank etwa 3 Tage haltbar. Welche Geschmacksrichtung Sie am liebsten mögen, müssen Sie selber ausprobieren.

Die Zubereitung

Für einen Liter Hafermilch benötigen Sie folgende Zutaten:

1 Liter Wasser
100 Gramm feine, zarte (keine kernigen) Haferflocken (alternativ eine Hand voll Mandeln oder Nüssen)
2 bis 3 getrocknete Datteln, alternativ Honig nach Bedarf oder Steviablätter
1 Prise Salz

Geben Sie die Haferflocken, Salz und die Datteln (bei Bedarf die Steviablätter) in die vorbereitete Schüssel und kochen Sie das Wasser auf. Sobald das Wasser sprudelnd kocht, übergiessen Sie die Mischung mit dem kochenden Wasser. Rühren Sie die Mischung gut durch und lassen Sie sie erkalten. Fall Sie Steviablätter in die Mischung gegeben haben, können Sie diese nun wieder herausfischen. Dann geben Sie die Mischung in einen starken Mixer und mixen die Hafermilch, bis sie ganz fein ist. Nun können Sie die Hafermilch noch einige Zeit (maximal über Nacht) stehen lassen und danach durch das Moltontuch filtrieren. Füllen Sie die abfiltrierte Hafermilch in eine saubere, ausreichend grosse Glasflasche und stellen Sie sie in den Kühlschrank.

Wie Sie sehen, benötigt es keinen grossen Aufwand, um sich frische, vegane Milch selber zubereiten zu können. Je nach Geschmack können Sie die Rezeptur auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen. Nach kurzer Zeit werden Sie ausreichend viel Erfahrung haben, um Ihren Geschmack genau treffen zu können. Sie können zusätzlich noch Gewürze, wie Vanille oder Zimt hinzugeben. Die vegane Milch gerinnt nicht im Kaffee und Sie gewöhnen sich schnell an den Geschmack.

Bildquelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch