5 Tipps für mehr Ordnung und ein aufgeräumtes Zuhause

Auch wenn Männer Ordnung häufig anders definieren als Frauen, fühlen sich die meisten Herren jedoch definitiv in einem sauberen Zuhause wohler als im puren Chaos zu versinken. Ganz gleich ob Männer-WG, Junggesellenwohnung oder Studentenzimmer, ein wenig Struktur und Organisation muss einfach manchmal sein. Mit den folgenden Tipps und Ordnungshelfern klappt das Aufräumen umso einfacher.

 

1. Sekundenschnell das Bett machen

 

Selbstverständlich bleibt morgens beim Aufstehen nicht viel Zeit übrig. Denn nach dem Frühstück und dem Anziehen geht es für die meisten Herren direkt zur Arbeit. Dabei wird von vielen Männern das Betten machen vergessen. Diesbezüglich stellt vor allem eine Tagesdecke eine zeitsparende Lösung dar. Denn dank dieser sieht das Schlafzimmer im Handumdrehen deutlich ordentlicher aus. Kleiner Tipp am Rande: Bestmöglich die Tagesdecke kurz vor dem Verlassen der Wohnung über das Bett drapieren. Denn während des Schlafs verlieren wir bis zu einem Liter Schweiss über die Nacht verteilt. Folglich gilt es, das Bett am Morgen erst einmal auszulüften.

 

2. Stauraum sinnvoll nutzen

 

Gewiss kennen nicht nur Männer das Problem, Dinge in der ganzen Wohnung verstreut vorzufinden. Schliesslich neigen wir besonders an stressigen Tagen dazu, den Haushalt hinten anzustellen. Dabei lautet das Zauberwort eigentlich nur ausreichend verfügbarer Stauraum. Ganz gleich ob Kommoden, Schränke oder Truhen, Aufbewahrungsmöglichkeiten sollten unbedingt genutzt werden, damit in den eigenen vier Wänden kein Chaos entsteht. Besonders einfach gestaltet sich das Einsortieren selbstredend, wenn jeder Gegenstand einen festen Platz bekommt.  

 

3. Schreibtisch-Chaos adé!

 

Darüber hinaus verlieren viele Herren der Schöpfung auf dem heimischen Schreibtisch den Überblick. Stapelweise Briefe, Dokumente und Notizen sorgen für ein echtes Papierchaos und lassen Wichtiges untergehen. Hier leistet insbesondere ein durchdachtes Ablagesystem gute Arbeit. Dabei kann hervorragend zu Ordnern, Kisten und Sortierstationen gegriffen werden. Ebenso praktisch sind Halter für Büroutensilien wie Stifte, Heftklammern und Co. Damit nicht die Übersicht verloren geht, sollte unbedingt das Beschriften nicht vergessen werden. Folglich ist alles sofort griffbereit, sodass einem stundenlanges Suchen getrost erspart bleibt.

 

4. Regelmässiges Entrümpeln

 

Ebenso hilfreich ist es, die Wohnung gelegentlich auszumisten. Denn über die Zeit verteilt sammeln sich sehr viele Dinge an, die wahrscheinlich nicht unbedingt benötigt werden. Dabei lassen sich einige Gegenstände perfekt an Familienmitglieder oder an Freunde weiterverschenken. Ebenso Hilfsorganisationen nehmen dankbar Kleidung und Alltagsgegenstände an. Folglich lässt sich um einiges besser die Übersicht behalten. Kleine Faustregel: Was ein Jahr lang nicht mehr verwendet oder gebraucht wurde, kann weg. Natürlich sind hiervon Dinge wie beispielsweise wichtige Erinnerungsstücke ausgeschlossen.

 

5. Kleiderschrank übersichtlich gestalten

 

Gleicherweise fällt einigen Herren das Ordnung halten im Kleiderschrank sehr schwer. Hierbei gibt es gleich mehrere Dinge, die zu mehr Übersicht verhelfen. Zum Beispiel macht es absolut Sinn, einen Kleiderschrank zu kategorisieren. Wer mag, kann die Kleidung sogar nach Farben sortieren. Socken und Unterwäsche lassen sich überdies ideal in unterteilten Aufbewahrungsboxen verstauen. Ein weiterer simpler Tipp lautet, so viel wie möglich aufzuhängen. Somit wird weniger Zeit mit Wäschefalten verbracht.

 

Bildquelle: keresi72 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch