Die aktuellen Trendfrisuren

Die neuen Looks für Männer mit verschiedenen Haarlängen lassen sehr viel Spielraum für ein unkompliziertes und kreatives Styling. Kurzgeschorene Seitenpartien sind zwar wieder voll im Trend, aber Trendsetter, die es wirklich klassisch mögen, setzen in diesem Jahr auf einen sogenannten Short Cut 2.0 mit leichten Übergängen und fransigen Spitzen. Am oberen Kopf beträgt die Haarlänge wenigstens 6 Zentimeter, an den Seiten etwa 1 bis 2 Zentimeter.

Man kann die Haare leger aus dem Gesicht frisieren und dies am besten schon während des Föhnens, wenn die Haare nach hinten gepustet werden. Wenn alles trocken ist, werden die Haare mit etwas mattierender Pomade nach hinten oder bei dünnerem Haar nach oben gestylt. Diese kurze Trendfrisur passt auch optimal zu Bärten. Für lockiges Haar ist es ideal geeignet, wenn die oben und vorn gekämmten Haarsträhnen leicht gegelt werden. Der klassische Kurzhaarschnitt für Männer wirkt sportlich gemeinsam mit einem Dreitagebart und ist besonders pflegeleicht. Langes Haar ist bei Männern derzeit ebenfalls wieder voll in. Gerne darf es eine Frisur mit Strähnen und Seitenscheitel sein. Gut gescheitelt und gegelt, wirkt eine solche Frisur für Männer besonders anziehend.

Klassisch-elegant wirkt der sogenannte Short Cut 2.0 mit einem passenden Seitenscheitel. Die Frisur sollte unangestrengt aussehen, denn in diesem Jahr ist in Sachen Haaren die Natürlichkeit sehr gefragt. Sehr cool wirkt der Look mit Strähnen, die ins Gesicht fallen. Das Styling ist sehr einfach. Die Haare werden beim Föhnen mit einer Bürste nach hinten geföhnt und anschliessend wird ein Seitenscheitel gezogen und eventuell einzelne Haarsträhnen in die Stirn gezupft. Das Ganze wird mit wenig Gel fixiert.

Auch der lässige und wilde Bro Flow kann nach endloser Abstinenz sein Comeback feiern. Der Frisurenhit in diesem Jahr bedarf mittellanges Haar. Dies wird nach unten hin abgestuft und insgesamt kurz geschnitten. Geeignet ist dieser Bro Flow für dichtes und volles Haar. Bei vorhandenen Geheimratsecken oder feinem Haar sollte ein Mann lieber auf diese Wallefrisur verzichten. Um diesem Trend-Schnitt einen lässigen Look zu verleihen, wird Gel oder Styling-Creme benötigt. Beim Kämmen muss darauf geachtet werden, dass am vorderen Haaransatz eine Haarrolle geformt wird. Am besten wird hierfür ein Föhn verwendet. Bei glatten Haaren kann das Haupthaar mit Gel nach hinten gestylt werden. Hierzu empfiehlt sich eine mattierende Styling-Creme, die mit den Fingern im Deckhaar verteilt wird.

Der Fringe Look ist in diesem Jahr ebenfalls angesagt und Fransen sind ein besonderes Thema. Hierbei werden die Haare am Hinterkopf und an den Seiten kürzer geschnitten und nicht geschoren und das Deckhaar bis hin zum Pony länger gestuft. Die Haare können generell nach vorn gekämmt und mit Stylingcreme fixiert werden. Im aktuellrn Trend liegt zudem die Messy-Variante, bei welcher die Fransen eher wild im Gesicht hängen. Hierbei sind Pony-Frisuren ideal, um Geheimratsecken kaschieren zu können.

Sein grosses Trendgespür beweist der Mann in diesem Jahr auch mit dem klassischen Old-School-Haarschnitt im Wet-Look mit etwa 10 Zentimeter langem Deckhaar und auf circa 4 Zentimeter gekürzten Seiten. Für dieses Styling benötigt der Mann ein Glätteisen, mit welchem das Deckhaar geglättet wird sowie ein ölfreies Haargel, durch das das Haar an den Kopf eng gestrichen wird. Auf wachshaltige Produkte mit Öl sollte beim Styling verzichtet werden. 

Die Tolle bleibt im aktuellen Trend, wird aber derzeit etwas weniger exakt gestylt, als in den letzten Saisons. Für diese Frisur benötigt der Mann einen langen Pony, gestuftes Deckhaar und kurze Seiten. Dese werden mit der Schere geschnitten und nicht rasiert. Zum Styling wird das feuchte Deckhaar mit einer Rundbürste auf Stand geföhnt und sich von hinten nach vorn bis zum Pony vorgearbeitet. Mit einem Glätteisen gilt es im Anschluss die Haarspitzen im 45-Grad-Winkel an das hintere Kopfende zu stylen. Die Tolle wird anschliessend mit einer Styling-Paste fixiert. 

 

Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch