Weshalb Hautunreinheiten auftreten 

Irgendwie scheint das ungerecht zu sein: Einige haben wohl nie Pickel. Allerdings ist das eher ganz selten genetisch veranlagt. Bei den meisten liegt es vielmehr daran, dass sie sich richtig pflegen. Dazu ist es wichtig, zweimal pro Tag die passenden Produkte zu benutzen, um dann spätestens nach einem Monat das Ergebnis zu sehen.

 

Weswegen wiederholt Pickel erscheinen

 

Oft hängt das mit schlechten Alltagsgewohnheiten oder mangelnder Pflege zusammen: Fasst du dir wahrscheinlich immer wieder ins Gesicht? Wird die Haut vielleicht nicht richtig gereinigt? Verwendest du die falschen Pflegeprodukte? Diese und andere Gründe können unreine Haut auslösen, die hier nachfolgend aufgeführt werden.

 

Deine Finger sind immer wieder im Gesicht

 

Wir berühren tagsüber mit den Händen zahlreiche Dinge, welche man eher nicht im Gesicht haben möchte. Daher ist es wichtig, das Gesicht nicht ständig zu berühren. Stattdessen sollte man sich angewöhnen, beim Grübeln nicht über das Gesicht zu kratzen und am Tisch den Kopf keinesfalls mit der Hand abzustützen. Das ist zu Beginn nicht ganz leicht, passiert dir jedoch demnächst nicht mehr.

 

Das Gesicht wäscht du nicht oder keineswegs gründlich genug 

 

Häufig liegt es an der Reinigung. Daher stellt sich die Frage, ob du jeden Abend dein Gesicht wäschst. Wenn diese verneint wird, ist der Hauptauslöser für die Pickel schon gefunden. Ist die Antwort ja, dann ist die nächste Frage, ob zur Gesichtswäsche lediglich Wasser oder ein besonderes Waschgel verwendet wird? Denn nur Wasser reicht nicht aus. Am besten ist jedoch die Reinigung mit Waschstücken oder ölfreien Gels. Dabei werden Bakterien, Schmutz, Talg oder andere Ablagerungen beseitigt, welche sich tagsüber auf der Haut ansammeln.

 

Pickel werden ausgedrückt

 

Viele denken, dass sie dadurch verschwinden. Doch das stimmt leider nicht. Daher ist es besser, niemals an einen Mitesser herumzudrücken, auch wenn er groß und lästig ist. Beim Drücken gelangen Erreger von der Hautoberfläche in die Wunde und bieten neuen Zündstoff. Zudem besteht die Möglichkeit, dass das Quetschen schlimmstenfalls eine bleibende Narbe zurücklässt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, besser den Pickel stehen zu lassen und auf diesen ein antibakterielles Gel aufzutragen.

 

Es erfolgt keine Benutzung von Gesichtswasser 

 

Wenn du schon ein Waschgel verwendest, ist das schon mal gut. Jedoch sollte nicht nur der oberflächliche Schmutz entfernt werden. Denn Pickel sprießen aus Poren, welche mit den abgestorbenen Hautzellen entsprechend verstopft sind und sich daraufhin entzünden. Daher empfiehlt sich der Einsatz eines Gesichtswassers mit Salicylsäure. Dieser Wirkstoff dringt nämlich ganz tief in die Poren, hat einen entzündungshemmenden Effekt und löst da alte Hornzellen.

 

Das Smartphone ist der Auslöser der Hautunreinheiten

 

Tatsächlich gilt das Handy als die Pickelfalle schlechthin. Sicherlich hast du schon mal gehört, dass es auf dem durchschnittlichen Toilettensitz weniger Keime gibt, als auf dem Display. Wenn du ohne Kopfhörer telefonierst, gelangen sie auf dein Gesicht ab. Deswegen sollte man sich ein Paar gute Kopfhörer besorgen oder das Handy-Display immer wieder mit Feuchttüchern reinigen.

 

Der Kissenwechsel erfolgt nicht häufig genug

 

Beim Schönheitsschlaf handelt es sich tatsächlich um kein Märchen. Schläft man nicht genug, wird die Haut fahl und Augenringe treten auf. Neben ausreichend Schlaf ist auch der wöchentliche Wechsel des Kissenbezugs wichtig, damit die Hautunreinheiten zurückgehen beziehungsweise wegbleiben. 

 

Was zu tun ist, wenn Pickel trotzdem kommen

 

Selbst mit der perfekten Hautpflege treten Hautunreinheiten auf. Um diesen entgegenzuwirken, sollte ein antibakterielles Pickel-Gel aufgetragen werden. Aufgrund dessen verschwindet die Rötung. Es erfolgt die Beschleunigung der Heilung. Was noch zusätzlich hilft, sind Masken mit Tonerde. Diese saugen nämlich das überschüssige Hautfett wie ein Schwamm auf. 

 

Fazit

 

Für strahlende Haut ist Routine das Wichtigste. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, die Hautpflege tatsächlich täglich morgens und abends durchzuführen. Wenn man aus Müdigkeit das Gesicht am Abend nicht reinigt, können sofort Pickel auftreten.

 

Bildquelle: saponifier / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

 
Logo maennerseite ch