Tipps für Ihre Schuhpflege

Jede Schuhart erfordert besondere Aufmerksamkeit. Nicht alle Schuhe sind gleich. Ein Schuh aus Segeltuch erfordert nicht die gleiche Behandlung wie ein Lederschuh. Aber jeder Schuhtyp muss gleichermassen die richtige Pflege und Wartung erfahren. Kaufen Sie ein attraktives und modernes Paar, ist dies nur der Anfang.

Den grössten Fehler den Männer machen, sind Schuhe zu vernachlässigen. Nach der Nutzung benötigen Schuhe in den eigenen vier Wänden auch Fürsorge. Investieren Sie einige Zeit und Mühe in Ihre Schuhe und Sohlen, die Schuhe werden es Ihnen durch eine lange Haltbarkeit danken.

 

Imprägnierung und richtiger Gebrauch

Die neuen Schuhe sollten vor der ersten Benutzung mit einem geeigneten Mittel imprägniert werden. Oftmals ist dieses Produkt in einem guten Fachgeschäft bei Erwerb der Schuhe bereits inbegriffen.

Beim An- und Ausziehen der Schuhe sollten immer die Schnürsenkel geöffnet werden. Das verlängert nicht nur die Haltbarkeit der Schuhe, sondern Sie bleiben auch beweglich. Für das Anziehen der Schuhe sollte immer ein Schuhlöffel zum Einsatz kommen. Die Pflege des Leders im Fersenbereich wird nicht nur dadurch gefördert, sondern es ist auch für Sie angenehmer und schneller in den Schuh zu kommen.

 

Bürste und Schuhcreme

Verschmutzte Schuhe sollten mit einer Bürste gereinigt; edle Lederschuhe mit einer Bürste mit weichen Borsten oder alternativ mit einem Tuch gesäubert werden. Eine Kreppbürste aus Naturkautschuk ist zur Reinigung von Velour- oder Nubukleder empfehlenswert. Eine anschliessende Behandlung mit einem Velourspflegemittel oder Spray runden die Pflege ab. Für die Schuhpflege sollte die erforderliche Schuhcreme, Spray oder Pflegemittel in flüssiger Form aus dem Fachhandel in der erforderlichen Intensität aufgetragen werden.

Nach der Trocknung des Pflegemittels das Glattleder mit einer Bürste aus Rosshaar oder mit einem sanften Tuch polieren. Nach der Benutzung sollten die Schuhe in dementsprechende Schuhspanner aus unlackiertem Holz. Ein zu voluminöser Spanner sollte keinesfalls benutzt werden, da nasses Leder sich festziehen soll.

 

Gerüche und Ruhezeit für die Schuhe

Verbreitet der Schuh Gerüche? Oft sind Innensohlen herausnehmbar. Danach sollten sie mit einem feuchten Stoff (keinesfalls nass!) und milder Seife gesäubert und getrocknet werden. Ins Wasserbad gehören zur Reinigung auch Sohlen aus Stoff. Hin und wieder sollten Haken und Ösen mit Vaseline oder Wachs gepflegt werden.

Schuhe sollten nur einen Tag genutzt werden. Eine Ruhezeit von etwa 20 Stunden sind für Lederschuhe ideal, bis der Feuchtigkeitsspeicher verdunstet. Nasse Schuhe nie in die direkte Sonne, auf die Heizungsfläche oder anderen Wärmequellen zur Trocknung aussetzen. Schuhe benötigen einen langsamen Trocknungsvorgang, abschliessend richtig eincremen.

 

Kratzer am Absatz und Imprägnierung

Absätze können vor unansehnlichen Kratzern geschützt werden, in dem der passende Nagellack aufgetragen wird. Falls Sie ihren Schuhen einer Imprägnierung unterziehen, beachten Sie bitte den minimalen Abstand von 10 cm zwischen dem Schaumspray und Ihren Schuhen. Niemals den Schuh so intensiv einsprühen, dass er zu viel Nässe enthält. Einige minimale Schichten sorgen für einen hohen Wirkungsgrad und Schutz. Die Anwendung sollte nur im Freien erfolgen. Anschliessend muss der Schuh gut trocknen. Ein ausreichender Schutz ist nur mir einer regelmässigen Imprägnierung zu erzielen.

 

Glänzende Momente

Schuhe aus Glattleder erhalten durch eine Politur aus Wasser wieder einen speziellen erfreulichen Anblick. Umso mehr der Schuh bereits Schuhcreme erhielt, ist es einfach, den Glanz zu bewahren. Nach der Reinigung tragen Sie Schuhcreme auf. Ist die Creme bereits komplett ins Leder eingezogen, starten Sie mit der „Wasserpolitur“. Dazu nehmen Sie ein weiches Tuch, nehmen etwas Schuhcreme und benetzen Sie es als nächstes mit destilliertem Wasser.

 

Die Nutzung des Schuhwerks

Schuhwerk sollte entsprechend den Erfordernissen getragen werden (z.B. keine Schuhe mit hohen Absätzen auf Waldwegen). Keinesfalls Ihre persönlichen Schuhe verleihen. Jeder Fuss ist beispiellos und kreiert sein individuelles Fussbett im Schuhinneren. Tragen mehrere Personen den gleichen Schuh, ist der notwendige Halt des Fusses im Bett nicht mehr gegeben. Schuhe sollten zeitgerecht und nur von Fachpersonal repariert werden.

Bildquelle: w.r.wagner / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Handcreme für Männer? 

      Bei dieser Frage scheiden sich oft die Geister. Schaut man jedoch auf die Rückseite der verschiedenen Handcremes, dann wird man schnell feststellen, dass sich...

    • Der moderne Mann, was ist das?

      Schon jeder Mann hat sich diese Frage wohl gestellt, und wohl jeder Mann hält sich selbst gerne für modern. Modern ist ein positives Wort: Es...

    • Tauchschein in 3 Tagen

      Wer einmal die „Luft unter Wasser“ geschnuppert hat, der kommt meist nicht mehr davon los. Was als Erlebnis aus Neugier beginnt, wird für immer mehr...

    • Nachtaktive haben ein kürzeres Leben..

      Sicher kennt jeder das Sprichwort – Der frühe Vogel fängt den Wurm. Studien haben dieses Sprichwort jetzt bestätigt. Laut den Experten haben...

    • Wie mächtig sind unsere Gedanken?

      Die Beantwortung dieser Frage kann dein Leben entscheidend beeinflussen. Das klingt nur für Unbewusste...

 
Logo maennerseite ch