Maskenpflicht auch für Brillenträger

Als Brillenträger ist man in vielen Situationen im Nachteil, da die Brille oft zu den unpassendsten Momenten beschlägt. Jetzt mit der Maskenpflicht, kommt ein weiteres Problem auf Brillenträger zu. Je nachdem wie lange man die Maske trägt, beschlagen früher oder später die Brillengläser. Dies liegt an der warmen Atemluft, die durch die Maske nicht entweichen kann und sich an den Brillengläsern niederschlägt. Was kann man tun?

 

Tipps, damit die Brille nicht beschlägt

 

Die Maske muss möglichst eng anliegen. Dies gilt insbesondere für den oberen Teil. Aus diesem Grund sollte man eine Maske tragen, die mit einem biegbaren Metallbügel ausgestattet ist. Die Maske sitzt so deutlich dichter.

Man kann auch versuchen die Brille auf die Maske zu setzen. Dies heisst der Stoff der Maske soll sich unterhalb des Brillengestells befinden. Somit kann die warme Atemluft an den Gläsern vorbeiströmen.

Möchte man das Beschlagen generell etwas abmildern, dann kann man die Brillengläser mehrmals am Tag mit einer milden Flüssigseife, die frei von Alkohol ist, reinigen. Die Flüssigseife wird dabei in geringer Menge mit einem weichen Tuch auf den Gläsern verteilt und kurz einwirken lassen. Sobald die Seife auf den Gläsern angetrocknet ist, wird die Brille nicht mit klarem Wasser abgespült. Es werden stattdessen nur die Gläser trocken poliert. Auf den Brillengläsern bildet sich so ein hauchdünner Seifenfilm. Dadurch kann sich das Wasser der Atemluft nicht mehr auf den Gläsern absetzen. 

 

Muss die Maske für Brillenträger wirklich sein?

 

Diese Frage wird sich der eine oder andere sicherlich mehrmals am Tag stellen. Die Antwort dazu ist ein klares JA. Natürlich muss ganz klar gesagt werden, dass die Atemschutzmaske kein 100 %iger Schutz vor einer Ansteckung ist. Jedoch wird das Risiko deutlich minimiert, dass der Maskenträger andere beim Husten, Niesen und sogar beim Sprechen ansteckt. Auf keinen Fall darf man sich mit Maske zu sicher fühlen und den Mindestabstand von 1,50 m ignorieren. Dieser sollte in jedem Fall beibehalten werden. Des Weiteren können vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus folgende Schutzmassnahmen eine gute Hilfe sein. Es wird empfohlen, dass die Handhygiene extrem gut beachtet wird. Dies bedeutet mehrmals am Tage die Hände gründlich zu waschen. Zudem müssen zwingend die Husten- und Niesregeln eingehalten werden. Dies bedeutet es wird nicht mehr in die Hand gehustet oder geniest, sondern nur in die Armbeuge. Abstand ist die wichtigste Schutzmassnahme. 1,50 m besser sind jedoch 2 m, denn selbst beim einfachen Sprechen werden kleinste Partikel in die Luft geschleudert, die andere wiederum anstecken können. Dennoch bietet die Maske einen guten Schutz sich vor den gefährlichen Viren zu schützen, denn sie hält einen grossen Teil der kleinen Mikroanteile ab. Man bekommt sie so nicht direkt auf die Schleimhäute oder atmet sie ein, sodass die Viren nicht direkt in die Lunge gelangen. Wenn jeder, also auch Brillenträger eine Maske tragen, dann kann das Risiko einer Ansteckung deutlich minimiert werden. Dies muss sich einfach jeder bewusst machen. 

 

Bildquelle: TaniaVdB / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Survival: Ein Hauch von Abenteuer

      Viele Männer haben heute Jobs, die sie nicht wirklich rundum befriedigen. "Mann" sitzt den ganzen Tag am PC, das Smartphone gibt Laut, aber sonst...

    • Das Aquarium kühl halten 

      Hohe Aussentemperaturen heizen nicht nur unsere Räume, sondern auch Aquarien unangenehm auf. Obwohl Fische zu den vergleichsweise pflegeleichten...

    • So finden Sie die richtige Sportart für sich!

      Früher war es mehr eine Ausnahme, wenn Erwachsene regelmässig Sport betrieben haben. Heutzutage hat jedoch fast jeder ein sportliches Hobby. Kein...

    • Sauna - die wohltuende Wärme 

      Vor allem im Winter, wenn es draussen kalt ist, hat die Sauna Hochsaison. Man kann sich entspannen, abschalten und tut dem Körper gleichzeitig noch...

    • Leben in der Ungewissheit 

      Wer kennt dies nicht: die Jobs sind nur vorübergehend, es ist kein Verlass auf irgendetwas, stabile Strukturen zerfallen immer mehr und...

 
Logo maennerseite ch