Vollbartpflege leicht gemacht

Immer mehr Männer entscheiden sich für einen Vollbart und das aus vielen guten Gründen: Ein gepflegtes, langes Gesichtshaar strahlt Männlichkeit aus, wirkt verwegen und verleiht jedem Mann das gewisse Etwas. Damit das auch wirklich so ist und vor allem Frauen den Vollbart ebenfalls als attraktiv empfinden, ist es notwendig, dass dieser gepflegt wird. Denn es gibt kaum etwas Unappetitlicheres, als das Essen vor zwei Tagen in seinem Vollbart zu haben oder wenn dieser verfilzt ist. Damit dir das nicht passiert und du auch das weibliche Geschlecht mit deinem gepflegten Vollbart von dir überzeugen kannst, haben wir hier vier einfache Schritte für dich zusammengefasst, wie die richtige Bartpflege im Handumdrehen gelingt, ohne dass dafür Unmengen an Zeit investiert werden muss. 

 

Schritt 1.: Wasche deinen Bart regelmässig 

 

Mindestens so oft, wie du deine Haare am Kopf wäschst, solltest du auch deinen Bart waschen. Noch empfehlenswerter ist es, deinen Vollbart jeden Tag kurz auszuspülen, um etwaigen Schmutz oder Essensreste zu entfernen. Für die tägliche Routine reicht hier im Normalfall Wasser, allerdings ist es durchaus sinnvoll, von Zeit zu Zeit ein richtiges Bartshampoo zu verwenden, eine einfache Seife oder ein normales Shampoo sind hingegen nicht empfehlenswert, da die Barthaare nicht nur besonders dick sind, sondern die Haut darunter auch sehr empfindlich ist. Verwende also im Idealfall ca. alle 2-3 Tage ein Bartshampoo und tupfe ihn anschliessend trocken.

 

Schritt 2.: ein gutes Bartpflegeöl als Geheimwaffe für einen gepflegten Vollbart 

 

Vielleicht sind sie dir schon einmal aufgefallen, Männer, deren Vollbart zwar auf den ersten Blick äusserst beeindruckend wirkt, beim näheren Hinschauen wird jedoch sehr schnell klar, dass dieser struppig und ungepflegt ist. Das passiert, wenn der Bart zwar regelmässig gewaschen, jedoch anschliessend auf die richtige Pflege vergessen wird. Damit dir das nicht passiert, solltest du nach jeder Wäsche ein paar Tropfen Pflegeöl in das Haar einmassieren. So wirkt dieser nicht nur gepflegt, sondern auch unschöne Härchen, die ansonsten zur Seite abstehen, werden gebändigt. Allerdings gilt hier: Weniger ist mehr, und du solltest keinesfalls zu viel Öl verwenden, da die Barthaare sonst sehr schnell fettig und somit erst recht ungepflegt aussehen. 

 

Schritt 3.: eine gute Bürste darf bei der Pflege eines Vollbarts nicht fehlen 

 

Um kleine Knötchen, die gerne beim Waschen des Bartes entstehen bzw. sich auch im Alltag bilden können, effektiv zu entfernen und so dafür zu sorgen, dass dein Bart nicht immer weiter verfilzt und du ihn schlussendlich vielleicht sogar abschneiden muss, brauchst du eine gute Bartbürste. Ideal sind hierbei Varianten mit Naturborsten, da diese deinem Vollbart auf natürliche Weise zu Glanz verhelfen und ihn geschmeidig machen, ohne dass du Schmerzen beim Durchbürsten empfindest. Nicht nur nach der morgendlichen Bartwäsche, auch zwischendurch, empfehlen wir dir, deinen Bart zu bürsten. Dank dieses Schrittes sorgst du dafür, dass die Barthaare auf natürliche Weise gepflegt werden und der Talg, der sich in den Haarwurzeln befindet, auf den Haaren verteilt wird. Dein Vollbart wird sich somit noch geschmeidiger anfühlen und gepflegter aussehen. 

 

Schritt 4.: Dank Bartpomade und/oder Bartwichse zur idealen Form 

 

Im Normalfall lassen sich vor allem kürzere Bärte relativ leicht in Form bringen lassen und es wird daher kein Extraprodukt benötigt, um die Gesichtshaare so hinzubekommen, wie man das gerne hätte. Allerdings wird dies umso schwieriger, je länger der Bart wird und nur das richtige Produkt kann helfen. Während die ungarische Bartwichse sich dadurch auszeichnet, dass sie leicht zu verteilen ist und der Bart zwar in Form gebracht, aber nicht zu hart wird, ist die Bartpomade um einiges stärker, weshalb sich auch aufgefallen Looks mit ihrer Hilfe zaubern lassen. Je nachdem, welchen Stil du persönlich bevorzugst, solltest du dich für eines der beiden Pflegeprodukte entscheiden, um die Bartform zu erhalten, die du dir wünscht oder um vielleicht auch einfach nur mal etwas vollkommen Neues auszuprobieren. 

Du siehst also: Nur vier einfache Schritte sind nötig, um den gepflegten Vollbart zu bekommen, von dem du schon immer geträumt hast und um den dich andere Männer beneiden werden. 

 

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Wie rette ich meine Beziehung?

      Diese Frage sollte man sich erst stellen, wenn er sicher ist, die Beziehung retten zu wollen. Machen wir uns doch nichts vor: Da ist ein kleiner...

    • Work-Life-Balance für den Mann

      In der heutigen Zeit empfinden immer mehr Männer die Arbeit als sehr stressgeladen und energiezehrend. Die Ursachen dafür mögen mannigfaltig sein....

    • Sport hilft gegen Stress 

      Das Gefühl im Alltag durch Stress getrieben zu sein, ist wohl bei vielen Menschen bekannt. Damit man es schafft, den Körper nicht nur...

    • Mit diesen 3 Tipps nimmt man(n) wirklich ab!

      Aufgepasst, Männer! Hier sind drei Tipps, die garantiert die Pfunde purzeln lassen! Abnehmen ist normalerweise für...

    • Passende Kleidung für heisse Tage

      Nun sind die heissen Tage endlich im Anmarsch und damit auch die Frage, was sollte oder darf ein Mann am Arbeitsplatz beziehungsweise im Büro...

 
Logo maennerseite ch