Hautunreinheiten bei Männern

Hautunreinheit Mann

Auch Männer können unter Hautunreinheiten leiden. Sie können durch falsche Ernährung, unangepasster Haut-Pflege, Allergien oder unsachgemässe Bartpflege entstehen. Sollten Sie grossen Wert auf Ihre Gesundheit und einen gepflegten Körper legen, könnten folgende Tipps uns Erklärungen hilfreich für Sie sein.

Wie Sie Hautunreinheiten verhindern können

Hautunreinheiten können nicht nur bei mangelnder Haut-Pflege entstehen, sondern auch bei zu intensiver oder falsch verstandener Pflege. Sobald die Haut aus dem natürlichen Gleichgewicht gerät, reagiert sie mit Allergien und Hautunreinheiten. Die Haut ist zudem ein Spiegel der Gesundheit. Ernähren Sie sich falsch, können Sie die dadurch aus dem Gleichgewicht geratene Gesundheit häufig an Ihrem unreinen Hautbild erkennen. Sie sollten daher auf alle Zeichen von Ihrem Körper achten und diesen immer beobachten.

Sollten Sie unter stetig wiederkehrenden Hautunreinheiten leiden, ist es ganz besonders wichtig, dass Sie versuchen die Zusammenhänge zu erkennen. Wechseln Sie versuchsweise einmal die Haut-Pflege-Produkte, achten Sie vermehrt auf Ihre Ernährung und versuchen Sie Ihre Haut so wenig wie möglich zu strapazieren.

Haut-Pflege für Männer

Auch Männer sollten Haut-Pflege für Körper und Gesicht verwenden. Gerade in den kalten Wintermonaten kann die Haut austrocknen und zu Hautunreinheiten neigen. Achten sie daher darauf, dass Ihre Gesichtshaut immer gut durchfeuchtet ist. Verwenden Sie keine zu fettigen Pflegecremes. Machen Sie hin und wieder ein Gesichtspeeling, damit die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt werden. Alternativ können Sie auch ein einfaches Gesichtsdampfbad machen.

Füllen Sie kochendes Wasser in eine Schüssel, geben Sie ein wenig Apfelessig hinzu und legen Sie sich ein Handtuch von hinten über den Kopf, damit der aufsteigende Dampf nicht entweichen kann. Schon nach ein paar Minuten verspüren Sie die Wirkung. Nun können Sie auf der aufgeweichten Gesichtshaut ein sanftes Peeling durchführen. Danach tragen Sie eine Feuchtigkeitscreme auf. Bei der täglichen Rasur ist ebenfalls Vorsicht geboten. Vermeiden Sie kleine Verletzungen und verhindern Sie das Einwachsen von Barthaaren. Verwenden Sie in diesem Bereich Spezialprodukte für Männer.

Hautunreinheiten natürlich bekämpfen

Sollten Sie schon unter Hautunreinheiten leiden und möchten diese natürlich bekämpfen, können Sie es mit einfachen aber wirkungsvollen Hausmitteln versuchen. Betupfen Sie akute Entzündungen, die aus Hautunreinheiten entstanden sind, einfach mit grünem Tee, Aloe Vera, Apfelessig, Propolistinktur, Honig oder Heilerde. Verwenden Sie nicht alle Therapiemöglichkeiten auf einmal. Probieren Sie einen Tipp nach dem anderen aus und achten Sie auf die Wirkung. So werden Sie schnell die Lösung für Ihre Hautunreinheiten finden, die Ihnen am besten hilft. Denken Sie daran, dass nicht jeder Körper gleich ist und auch die Ursache der Hautunreinheiten bei der Behandlung eine grosse Rolle spielt.

Trinken Sie viel Wasser

Wenn Ihre Hautunreinheiten nicht nur im Gesicht, sondern auch am Körper zu finden sind und sich trotz unterschiedlicher Therapieversuche hartnäckig halten, sollten Sie Ihren Hautarzt aufsuchen. Zusätzlich ist es anzuraten, dass Sie auf Alkohol nach Möglichkeit verzichten und viel Wasser und ungesüssten Tee trinken. Wasser und Tee können Schlacken und Giftstoffe aus Ihrem Körper herausschwemmen, die Hautunreinheiten auslösen können. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und eine ausgewogene Ernährung. Ihr Körper benötigt ausreichend viele Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, um die Haut und den gesamten Organismus gesund erhalten zu können. Nicht selten bringt eine Ernährungsumstellung sofort Besserung.

Bildquelle: ambroochizafer / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch