Wie rasieren sich Männer am besten?

Nur 20 Prozent der Damen mögen das Gesicht des Mannes, wenn dieses glatt wie einen Babypopo ist. So ist der Bart herbei essenziell. Jener bei der Frauenwelt am beliebteste ist der Dreitagebart, auf welchen etwa 45 Prozent stehen. Ein echtes No-Go bei Männern sind generell Haare, welche aus Ohren und der Nase wuchern. Sie sollten sofort entfernt werden. Herausstehende Haare lassen sich ganz einfach mit der Nagelschere kürzen oder mit einem besonderen Nasen- oder Ohrenhaar-Trimmer. Die Männer, vor allem im Alter zwischen 18 und 35 Jahren, legen meistens sehr viel Wert auf eher wenig Körperbehaarung. Hierfür rasieren diese sich regelmässig die Achselhöhlen, die Brust, die Beine und Arme sowie den Intimbereich. Gemäss einer Statistik liegt dabei die Intimrasur vor der Rasur der Brust. So gilt ein glatt rasierter Oberkörper generell als wichtiges Schönheitsideal für Männer. Für diese werden die Körperpflege und das -styling immer bedeutender.

Noch bis in die 1990er Jahre war die behaarte Brust und generell die Körperbehaarung bei Männern ein Ausdruck für die Männlichkeit. Doch dies hat sich seit dem letzten Jahrhundert generell geändert. Der moderne Mann von heute legt einen grossen Wert auf das Körperstyling. Somit ist glattrasierte oder und eine gekürzte Körperbehaarung gemeint. Aktuelle Studien ergaben, dass die Mehrheit der Männer sich heutzutage sehr viel intensiver mit den Fragen des Stylings und der passenden Pflege beschäftigen als noch vor etwa 20 Jahren. Inzwischen ist daher die Körperrasur für Männer zur wichtiges Frage des modernen Lifestyles geworden und meistens zugleich als fester Bestandteil der regelmässigen Körperpflege. In der Vergangenheit waren vorwiegend sportliche Aspekte, wie beispielsweise bei Schwimmern oder Läufern, ausschlaggebend, heute jedoch sind es in erster Linie die Gründe der Hygiene und der Ästhetik.

Vor allem junge Damen bevorzugen den rasierten Männerkörper. Frauen bevorzugen generell einen gepflegten Mann mit getrimmter oder rasierter Körperbehaarung. Hierbei empfindet ein grosser Teil der Damen die Behaarung auf dem Schulterbereich und dem Rücken sowie unter den Achseln sehr anstössig. Bei der Brustbehaarung gehen die Meinungen generell ein wenig auseinander. Vor allem die Damen im höheren Alter empfinden die behaarte Brust beim Mann als besonders attraktiv. Ähnlich verhält sich dies auch im Intimbereich. Ein gänzlich glatte Haut beim Mann mögen hier vor allem die jungen Frauen. Haare an den Armen und an den Beinen stört zu gut wie keine Dame.

Etwa 58 Prozent der Männer bevorzugen die nasse Rasur. Obwohl diese sehr gründlich ist, nimmt sie allerdings am Morgen viel Zeit in Anspruch. Um die schonende Rasur zu erreichen und der Klinge nicht so viel Widerstand zu bieten, sollten die Haare vorher weich gemacht werden, weswegen die Nassrasur stets nach einer Dusche zu empfehlen ist. Zugleich erzielt dies denselben Effekt wie die feuchten und warmen Tücher beim Barbier. Das Rasieröl, -schaum, -gel oder –creme weichen die Stoppeln auf. Bei sehr empfindlicher Haut ist ein Öl für die Rasur ratsam, das in die feuchte Haut massiert wird. Eins solches Öl stellt die Stoppeln auf und macht diese besonders geschmeidig. Männer, welche kein Rasieröl nutzen, sondern auf Rasiercreme, -gel oder –schaum zurückgreifen, sollten das einzelne Produkt einige Minuten in die Haut einziehen lassen, um eine aufquellende Wirkungsweise zu erreichen. Danach erst sollte mit der Rasur begonnen werden. Sehr gut ist es ausserdem, die Haut bei der Rasur mit der Hand zu spannen und die Rasierklinge ohne Druck und sanft in Wuchsrichtung der Haare gleiten zu lassen. Nach einem Zug sollte den Mann den Rasierer mit warmem Wasser auswaschen.

Bei stärkerem Bartwuchs sollte der Mann generell gegen den Strich rasieren. Bei starkem Bartwuchs ist daher der Gang gegen den Strich empfehlenswert. Jene Technik erfordert jedoch ein wenig Übung, da die Haut mit den Stoppeln gestrafft werden muss. Zwar ist die Rasur gegen den Haarwuchs sehr viel gründlicher, diese kann jedoch auch zu einer schnelleren Irritation der Haut führen. Wenn die Bartstoppeln entfernt sind, so sollten die Reste des Schaums mit kaltem Wasser abgespült werden, da sich die Hautporen so sehr gut schliessen. Danach die Haut mit einem Handtuch trockenzutupfen. Dabei sollte nicht gerubbelt oder gerieben werden, da sonst eine Hautreizung noch zusätzlich hervorgerufen wird.

 

Bildquelle: Supply / unsplash.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Leben in der Ungewissheit 

      Wer kennt dies nicht: die Jobs sind nur vorübergehend, es ist kein Verlass auf irgendetwas, stabile Strukturen zerfallen immer mehr und...

    • Männer und Kuscheln

      Männer und Kuscheln sind so ein Ding. Wie stehen Männer zum Kuscheln wirklich? Frauen hingegen lieben das kuscheln. Für sie gibt es nichts...

    • Spa und Wellness für Männer

      Manche Frauen und Männer vertreten immer noch die Ansicht, dass Wellness vor allem Sache der Damen sei. Dabei ist es seit einigen Jahren nicht nur...

    • Wertvollen Tricks für die Erkältungs- Saison

      Ein grippaler Infekt ist nervenaufreibend, schwächend und stresst den menschlichen Organismus. Mit einfachen Tricks kann das Risiko für Erkältungen...

    • Winterliche Self-Care Tipps 

      Die Tage werden kürzer und dunkler, nasser Schnee und Nebel drücken auf die Stimmung: insbesondere nach einem Jahr wie diesem, in...

 
Logo maennerseite ch