Männer und Lippenpflegestifte

Die Temperaturen im Freien sinken, in den Räumen ist es trocken und warm. Die Haut der Lippen hat unter den krassen Wechseln besonders zu leiden. Im Gegensatz zur Haut des Gesichts besitzt sie keine Talgdrüsen, die sie geschmeidig halten. Lediglich eine zarte Hornschicht schützt die Lippen vor Witterungseinflüssen. Unterstützen Lippenpflegestifte "for men" den Hautschutz?

 

Bloss nicht mit der Zunge befeuchten

 

Nicht nur beim Küssen fühlen sich raue und aufgesprungene Lippen unangenehm an. Sie sehen unschön aus und bieten Keimen zum Eindringen Eintrittspforten. Wenn die Haut auf den Lippen spannt, neigen viele Männer dazu, sie mit der Zunge zu befeuchten. Doch diese Angewohnheit verstärkt das Problem. Dringt bei Minusgraden der Frost in die feuchte Haut ein, sprengt er die Zellen und die Lippen platzen auf. Schmerzen können sich einstellen.

 

Viel Fett wichtig

 

Um die Lippen vor dem Austrocknen zu schützen, sollten sie mit ausreichend Fett versorgt werden. Eine einfache Vaseline, vor dem Gang ins Freie aufgetragen, reicht als Wetterschutz aus. Pflegende Eigenschaften besitzt sie allerdings nicht. Sind die Lippen bereits angegriffen, empfehlen sich Lippenpflegestifte mit hochwertigen Inhaltsstoffen, beispielsweise Propolis, Kamille oder Ringelblume, weil diese Entzündungen hemmen. Urea sorgt dafür, dass die Hautzellen Feuchtigkeit besser speichern und elastisch bleiben. Oliven- und Mandelöl wirken auf die Lipidschicht der Lippen ein. Um die Regeneration der Hautzellen zu fördern, empfiehlt sich ein Lippenpflegestift mit dem Wirkstoff Dexpanthenol sowie mit Vitamin E. Wer sich häufig im Freien aufhält, sollte einen Lippenpflegestift für Männer mit einem UV-Schutz wählen. Auch im Winter scheint die Sonne. Reflektiert der Schnee ihre Strahlen, strapazieren sie die Lippen noch intensiver als während des Sommers. 

 

Was darf der Lippenpflegestift für den Mann nicht enthalten?

 

Nicht enthalten sollte der Lippenpflegestift Mineralöle, weil diese im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Auch Duft- und Konservierungsstoffe sind unnötig. Sie könnten die Haut der Lippen reizen. Viele Pflegestifte für die Lippen besitzen einen angenehmen Geschmack. Dieser wird durch den Einsatz von Aromen erreicht, die der Pflege der Lippenhaut nicht zuträglich sind. Viele Hersteller von Lippenpflegestiften für Männer verzichten inzwischen auf den Einsatz von Mikroplastik. Dies sollte nicht nur als Schutz für die Umwelt angesehen werden. Insbesondere bei der Verwendung von Lippenpflegestiften ist das Risiko besonders hoch, die Inhaltsstoffe des Pflegeprodukts beim Essen oder Zufälligen Berühren der Lippen mit der Zunge in den Organismus zu befördern. Was über einen längeren Zeitraum im Körper angesammelte Mikroplastik auslöst, ist bisher nicht bekannt. 

 

Gibt es Alternativen zu Lippenpflegestiften?

 

Der Einsatz von Lippenpflegestiften for men erweist sich besonders ausser Haus als praktisch. Wer zu Hause nach natürlicheren Alternativen sucht, kann sich auf alte Hausmittel besinnen. Unter anderem lohnt es, sich vom Imker des Vertrauens einen Bio-Honig zu besorgen. Auf strapazierte Lippen wird dieser in einer dünnen Schicht aufgetragen und darf einwirken. Bereits nach wenigen Anwendungen täglich ist eine deutliche Besserung zu spüren. Ebenfalls hilfreich zur Lippenpflege sind hochwertige Pflanzenöle. Kaltgepresste Mandel-, Leinen- oder Hanföle beinhalten pflegende Inhaltsstoffe sowie Fettsäuren, die zum Schutz der Lippen beitragen. Um keine unschönen Flecken auf Kleidungsstücken zu erzeugen, sollten sie möglichst dünn und präzise aufgetragen werden. Am einfachsten gelingt dies mit einem Wattestäbchen. Bei der nächsten Pflege wird ein neues verwendet, um keine Keime in das Öl zu übertragen. 

 

Was, wenn der Lippenpflegestift nicht hilft?

 

Nicht nur Wind und Wetter machen den Lippen zu schaffen. Manchmal sind eingenommene Medikamente oder Krankheiten daran schuld, dass die Lippen aufplatzen. Bessern sich die Beschwerden nicht, nachdem über mehrere Wochen ein Lippenpflegestift verwendet wurde, sollten zunächst dessen Inhaltsstoffe überprüft und das Produkt eventuell gewechselt werden. Bringt auch das keine Linderung, ist ein Arztbesuch angezeigt, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Eingerissene Mundwinkel können von einem Hefepilz oder einem Herpes-Virus ausgelöst werden.

 

Bildquelle: silviarita / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Tauchschein in 3 Tagen

      Wer einmal die „Luft unter Wasser“ geschnuppert hat, der kommt meist nicht mehr davon los. Was als Erlebnis aus Neugier beginnt, wird für immer mehr...

    • Vorsorgeuntersuchung für den Mann 

      Ist eine Frau in der Nähe, kann ein kranker Mann extrem gut leiden. Rät man ihm zum Arzt zu gehen, wird dies vehement abgewehrt. Nicht selten kommt...

    • Verlieben sich Männer anders als Frauen?

      Männern wird von Frauen gern nachgesagt, dass sie stets "das eine" wollen, nämlich mit ihnen ins Bett. Stimmt das tatsächlich? Oder dauert es...

    • Die perfekte Krawatte für den Mann 

      Die Frage nach einer guten und vor allem der richtigen Krawatte stellt sich bei Männern immer wieder. Doch woran ist eine gute Krawatte denn...

    • Was mache ich denn falsch?

      Es ist manchmal ein langer, mühsamer Weg bis zum ersten ersehnten Date, und das muss unbedingt ein voller Erfolg werden, da wollen wir die Frau...

 
Logo maennerseite ch