Für Männer – was eine Frau anziehend findet

Dieser Bericht ist von einer Frau geschrieben und möchte dem Mann eine Idee geben, was in ihr vorgeht. Es ist bewusst nicht verallgemeinernd, sondern eine ganz spezielle individuelle Sicht von EINER Frau. Die Autorin denkt jedoch, dass dies genauso hilfreich ist, wie allgemeine Statistiken. Der Mann kann sich in die Frau besser hineinversetzen und sie verstehen. Das ist das Ziel, denn Männer und Frauen ticken anders.

 

Also die Anziehung. Was bedeutet das? Ich meine, es bedeutet, dass es plötzlich „Klick“ macht und ein zuvor völlig neutraler Mann wird zum Objekt der Begierde. Es ist der Autorin schon so oft passiert, dass sie denkt, es ist eine Art Muster dahinter. Zuerst lernt Frau jemanden kennen. Die Begegnung ist ganz neutral, vielleicht denkt die Frau, der ist eigentlich ganz nett, oder ganz attraktiv, aber nicht mehr. Es ist keinerlei Hintergedanke, Nebengedanke oder Hauptgedanke an eine erotische Begegnung dabei. Diese Begegnungen können mehrmals stattfinden, ohne dass sich das geringste Gefühl der Erregung einstellt. Es ist aber noch nie innerhalb einer Dating-Plattform im Internet passiert. Die Begegnungen waren vielmehr zufällig, also es hat sich im wirklichen Leben einfach so ergeben.

 

Dann beginnt die Autorin vielleicht über einen Mann nachzudenken. Aus irgendeinem Grund muss sie sich mit ihm auseinandersetzen. Es kann ein Konflikt sein, ein Streit, eine Arbeit, eine Diskussion: egal was, aber im Kopf arbeitet es eine Zeit lang. Dabei gibt es noch kein Begehren, Wut kann aber da sein, wenn es um einen Konflikt geht, oder aber auch Sympathie. Es kann durchaus eine harmonische Zusammenarbeit sein, oder aber genau das Gegenteil.

 

Und dann passiert es: es passiert irgendwo, irgendwann. Zum Beispiel im Flugzeug, oder beim Duschen, oder beim Schlafen. Irgendwann, wenn das Unterbewusstsein entspannt ist und man an nicht Bestimmtes denken muss. Da kommt dann plötzlich das Gefühl herein. Es schleicht sich wie ein ungewollter Mieter in das Gehirn, in den Körper und sagt: "Hey, was ist eigentlich mit dem. Das ist doch alles sehr interessant. Ich bin das Gefühl und ich möchte auch daran teilhaben." Und da macht es "Klick".

 

Ja, und dann steht man da mit einer grossen Überraschung. Plötzlich sind diese Gefühle da, plötzlich verwandelt sich der Andere in Begehren. Es ist, wie wenn einen der Blitz trifft. Seltsamerweise hat die Autorin der Blitz erst einmal sofort getroffen, also noch im Augenblick der Begegnung, aber ganz oft danach, irgendwann. So und dann? Was soll man dann machen? Was ist passiert? Wie kann sich die Autorin dies erklären, die Verwandlung? Die Verwandlung vom Frosch zum Prinzen? Eine sehr spannende Frage.

 

Nun zu Euch Männern: wenn es so ist, dass so das Verlieben stattfindet, dann ist für Euch die Frage, was könnt Ihr machen? Haben die Männer bei der Autorin vorher Signale abgesetzt, sodass ihre Schwingungen darauf reagiert haben? Oder kam es aus ihrem Unterbewusstsein ohne Zutun?

 

In jedem Fall ist es so: Vorher war die Autorin bewusst nicht für einen Flirt oder mehr zugänglich. Es hätte sie sogar unangenehm berührt und sie hätte den Mann gemieden. Sie hätte sich gedacht: "Hey, der will etwas von mir, ich habe aber keine Gefühle". Dieser Umstand ist für eine Frau unangenehm. Danach, nach dem Blitzeinschlag aber, ist es genau umgekehrt. Da fühlt die Frau Begehren, da will sie diesen Mann! Da ist sie bereit für den Flirt, für mehr, für Leidenschaft und Erotik.

 

Der Mann muss also, zumindest gilt dies für die Autorin, den Zeitpunkt abwarten, an dem der Blitz eingeschlagen hat. Wenn der Mann dafür ein gutes Gespür hat, wenn er da gut hin fühlen kann, und DANN aktiv wird, hat er die besten Chancen die Frau zu erobern.

 

Vielleicht aber ist es auch einfach der Turning-Point bei der Eroberung. Vielleicht ist dieser Blitzschlag genau jener Punkt, an dem die Frau "fällt", also der Punkt, an dem der Mann die Oberhand gewinnt, und die Eroberung beginnt erfolgreich zu werden.

 

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch