Sind Ihre Beine gleich lang?

Beine Mann

Leiden Sie häufig unter unterklärbaren Rückenschmerzen, die bis hin zu Spannungskopfschmerzen führen? Kann Ihnen kein Arzt helfen und sind Sie es leid, immer wieder Schmerzmittel einnehmen zu müssen? Dann sollten Sie einmal einen Orthopäden aufsuchen, und abklären lassen, ob Ihre Beine gleich lang sind.

Beinlängenunterschiede kommen häufig vor

Rund 70 Prozent aller Menschen leiden unter einem Beckenschiefstand, der für Wirbelsäulenbeschwerden und Verspannungen verantwortlich ist. Eine Vielzahl dieser Beckenschiefstände ist auf einen Beinlängenunterschied zurückzuführen. Noch mehr Menschen spüren gar nicht, dass die Beine unterschiedlich lang sind. Selbst Experten raten ihren Patienten erst zu einer Therapie, wenn die Beinlängen einen Längenunterschied von über 6 Millimeter aufweisen. Erst dann sollte darüber nachgedacht werden, ob das Tragen von Einlagen oder sogar eine Operation sinnvoll ist.

Wie kann der Beinlängenunterschied diagnostiziert werden?

Besteht der Verdacht auf einen Beckenschiefstand, wird die Wirbelsäule entweder geröntgt oder gescannt. Durch die Vermessung ergeben sich dann ganz genaue Werte, nach denen der behandelnde Arzt entscheiden kann, wie und ob eine Therapie durchgeführt werden kann. Besonders erfahren Orthopäden erkennen einen Beckenschiefstand auf den ersten Blick, ohne dass sie sich ein Röntgenbild anschauen müssen. Sobald ein Beckenschiefstand besteht, versucht der Organismus selber, diesen auszugleichen. Bestimmte Muskelgruppen sind dann stärker ausgeprägt als andere. Dieser individuelle "Umbau" des Körpers kann von erfahrenen Ärzten erkannt werden .

Welche Therapien sind möglich?

Die jeweilige Therapie bei einem Beckenschiefstand durch unterschiedlich lange Beine kann sehr individuell gestaltet sein. Ihr behandelnder Arzt wird Sie nicht nur eingehend untersuchen, sondern auch gründlich befragen. Geben Sie daher alle körperlichen Beschwerden an, unter denen Sie leiden. Selbst Beschwerden, die Sie mit Ihren unterschiedlich langen Beinen nicht in Verbindung bringen, sind wichtig. Sogar Zahnschmerzen können auf eine ungleiche Beinlänge zurückzuführen sein. Machen Sie sich daher schon vor der geplanten Untersuchung Aufzeichnungen über Ihre unterschiedlichen Beschwerden, Sie vergessen ansonsten noch etwas.

Der Arzt entscheidet dann, wie Sie therapiert werden. Entweder bekommen Sie Einlagen, damit die Längendifferenz ganz einfach und simpel ausgeglichen werden kann, oder Sie lernen bei einem Physiotherapeuten, wie Sie den Ausgleich selber, mit Muskelkraft schaffen können. Nur in ganz seltenen, schweren Fällen, ist eine Operation notwendig. Auf Schmerztabletten sollten Sie ganz verzichten, sondern alle Therapiemöglichkeiten aufgreifen, die Ihnen geboten werden. Sollten schon schwere Verspannungen vorliegen, kann es durchaus einige Zeit dauern, bis Sie wirklich den Erfolg einer Therapie verspüren können, geben Sie dann nicht auf.

Sie sollten sich allerdings auch dann erst zufrieden geben, wenn Sie wirklich schmerzfrei sind. Solange Sie alle vom Arzt verordneten Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft und befolgt haben, und immer noch unter Schmerzen leiden, sollten Sie auch weiterhin die behandelnden Ärzte aufsuchen. In der Regel ist eine Therapie, die Sie von Ihren Schmerzen befreien kann, schnell gefunden, nur in Ausnahmefällen wird ein Aspekt übersehen. Damit Sie nicht zu den Ausnahmefällen gehören, sollten Sie sich schnell wieder beim Arzt melden, wenn Sie mit der Behandlung nicht zufrieden sind.

Im Gegensatz zu anderen Männern, die bei einer Beinlängendifferenz Schmerzen haben, kann es genauso gut sein, dass Sie ebenfalls darunter leiden, es aber nicht wissen. Sie haben keinerlei Schmerzen, weil Ihr Körper schon früh genug gelernt hat, die Längendifferenz mit eigener Kraft auszugleichen.

Bildquelle: Radka Schöne  / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch