Lebensmittel für Männer gegen Haarverlust

Bei Spinat, Süsskartoffel und Schnitzel denkt man gleich an ein perfektes Mittagessen, jedoch nicht, dass diese Mahlzeit für volleres Haar sorgt. Allerdings ist es tatsächlich beides. Denn die Antioxidantien vom Spinat, die B-Vitamine der Süsskartoffel und das Eiweiss im Schnitzel können bewirken, dass die männliche Kopfbehaarung gesünder und damit besser ausschaut. 

 

Wie wichtig die Ernährung beim Haarwuchs ist 

 

Was man zu sich nimmt, beeinflusst die Beschaffenheit des Haars besonders. Fehlen Mineralstoffe, Vitamine und andere Nährstoffe, leiden als Erstes Nägel, Haut und Haare darunter, weil der Körper primär die lebensnotwendigen Organe versorgt. Man benötigt bestimmte Vitalstoffe für die Haarwurzeln, damit das Haar ideale Wachstumsbedingungen hat und dem Haarverlust entgegengewirkt wird. 

 

Mit B-Vitaminen gegen Haarausfall vorbeugen 

 

Um keine Glatze zu bekommen, nehmen manche Männer Biotin-Kapseln als Nahrungsergänzung, welche auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt sind. Allerdings sind sich die Experten nicht einig, ob und inwiefern Biotin allein auf den Haarverlust Einfluss hat. Dass jedoch die ganze Vitamin-B-Gruppe Haut und Haare positiv beeinflussen kann, ist bei den Forschern unumstritten. Umso älter man wird, desto geringer ist die Vitamin-B-Produktion des Körpers. Sie spielt für das Haar eine sehr entscheidende Rolle, weil diese zur Basis der Haarwurzeln gehört. Wenn man also möchte, dass die Haare möglichst lange in der Wurzel fest verankert sind, empfiehlt es sich, den Speiseplan mit Nahrungsmitteln, die Vitamin B enthalten, anzupassen. Hierzu zählen beispielsweise Eier, Nüsse, Haferflocken und Süsskartoffeln. 

 

Durch Eiweiss das Haar kräftigen 

 

Wer Muskeln aufbauen möchte und daher gezielt mehr Proteine isst, liegt richtig. Denn Eiweiss stärkt sowohl die Muskeln als ebenso die Haarwurzeln, in welche das Haar produziert wird. Und je idealer die Haarwurzeln arbeiten, desto mehr Volumen ist bei der Kopfbehaarung sichtbar. Für einen vollen Schopf ist nicht nur die Haaranzahl am Kopf wichtig, sondern ebenso die Stärke des einzelnen Haars. Daher empfiehlt es sich bei allen Mahlzeiten Eiweiss zu sich zu nehmen, unter anderem in Form von Fisch, Hühnchen, Rindfleisch, Nüssen, Linsen und Kidneybohnen. 

 

Mit Silizium gesund glänzendes Haar bewirken 

 

Selbst das Spurenelement Silizium soll das Haarwachstum beeinflussen. Dieser Nährstoff trägt zur Stärkung des Bindegewebes, zur Heilung von Knochenbrüchen und zur Optimierung der Haarstruktur bei. Wenn die Haare ausreichend Silizium zur Verfügung haben, wird dies in die Haarstruktur entsprechend eingebaut. Daraus resultiert, dass die Mähne weniger dünner, jedoch dafür gesünder und glänzender ausschaut. In grünen Bohnen, Gurken, Lauch, Sellerie, Mangos und Erdbeeren ist genügend Silizium enthalten. 

 

Durch Antioxidantien die Haare stärken 

 

Um starke Nägel und Haare zu erhalten, ist es wichtig, bei der Ernährung auf genügend Antioxidantien zu achten. Denn diese bekämpfen freie Radikale, welche die Zellmembranen beispielsweise durch Luftverschmutzung oder Sonnenstrahlen beschädigen. Damit Haarschäden aufgrund von freien Radikalen vorgebeugt werden, empfiehlt es sich, so oft wie möglich Spinat, Brokkoli oder anderes Grüngemüse zu essen. Auch Omega-3-Fettsäuren sind hervorragende Radikalfänger, welche in Fisch und Avocados reichlich zu finden sind. 

 

Wie Nahrungsmittel für volles Haar ideal wirken können 

 

Damit es auch zur Entfaltung der in der Mahlzeit enthaltenen, wichtigen Zutaten kommt, muss der Magen diese optimal verwerten können. Man hat selbst darauf Einfluss, da der Verdauungstrakt über schlechte und gute Bakterien verfügt. Dabei sollten die guten Kleinstlebewesen dominieren, um die Vitalstoffe vom Essen ideal aufzunehmen. Hierfür sind Probiotika optimal. Oder es wird Kimchi, Miso, Kefir oder Kombucha in den Speiseplan integriert. 

 

Fazit 

 

Eine nährstoffarme und einseitige Ernährung hat bis in die männlichen Haarwurzeln negative Auswirkungen. Für das Haarwachstum sind Eiweiss, B-Vitamine, Antioxidantien und Silizium ganz entscheidend. Das bedeutet, dass man häufiger mal Fisch, Steak oder Schnitzel, viel Grüngemüse, Obst und Nüsse zu sich nehmen sollte. Zudem empfiehlt es sich dran zu bleiben, da es etwas dauert, bis aus der Kopfhaut das besser versorgte Haar hervorkommt.

 

Bildquelle: MabelAmber / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Weitere interessante Themen

    • Apfelessig, der Gesundbrunnen

      Wenn es um das Thema Gesundheit geht, sind es meist die Männer, die das Belächeln. Insbesondere dann, wenn keine Medikamente geschluckt werden...

    • Wenn das Knie knackt und knirscht

      Die Knie werden jeden Tag ein Vielfaches belastet. Es ist also nicht vermeidbar, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo das Knie beginnt zu knacken und zu...

    • Wie ein rockiger Style entsteht

      Fashion ist für den modernen Mann kein Fremdwort, sondern ein Statement. Mit der richtigen Kleidung bringen Sie Ihren Charakter zum Ausdruck. Da in beinahe...

    • Charisma – Die Ausstrahlung ist veränderbar

      Es vermittelt den Menschen das Erscheinungsbild des Siegers – das Charisma. Das Negative: Nicht alle besitzen es. Das Positive: Es kann geändert...

    • Erfrischende Buttermilchsuppe 

      Gerade bei steigenden Temperaturen entfaltet diese Suppe ihren Charme. Sie kühlt den Körper bei Hitze und ist vollgepackt mit knackigem, buntem...

 
Logo maennerseite ch