Konto für Studenten

Wer nach dem Schulabschluss in ein Studium startet, der hat grossen Organisationsaufwand zu bewältigen. Neben dem Umzug in eine meist neue und fremde Stadt gilt es die Finanzierung des studentischen Alltags sicherzustellen. Wer bislang noch kein Konto besass, benötigt spätestens zum jetzigen Zeitpunkt ein eigenes Konto, über das gegebenfalls auch staatliche Leistungen bezogen werden können. In finanziell unsicheren Zeiten, in denen vielerorts bereits über Minuszinsen und eine Erhöhung von Kontoführungsgebühren diskutiert wird, stellt sich natürlich die Frage: Welches Konto eignet sich für Studenten und wird den Ansprüchen der jungen Klientel gerecht?

 

Studentenkonto: Kontoführungsgebühren sind entscheidend

 

Wer als Student sein eigenes Konto bei einer Bank eröffnet, für den sind zunächst die anfallenden Kontoführungsgebühren entscheidend. Da der Grossteil der Studierenden über kein sicheres und regelmässiges Einkommen verfügt, sollten alle anfallenden Kosten für die Führung eines Kontos vermieden beziehungsweise so gering wie nur eben möglich gehalten werden. 

Die meisten Banken bieten Finanzprodukte, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Studenten und Auszubildenden. So können Studenten die Kontoführungsgebühren oft sparen, sofern sie der Bank in regelmässigen Abständen einen gültigen Immatrikulationsbescheid vorweisen. Dieser wird nach der Gewährung der Sonderkonditionen in der Regel halbjährlich oder jährlich eingefordert. 

Achtung: Viele Banken legen eine Altersgrenze für Studierende fest, nach deren Überschreitung keine Sonderkonditionen mehr gewährt werden. 

 

Bargeldverfügbarkeit checken

 

Nur Bares ist Wahres – Diese Wahrheit erfahren insbesondere Studenten beinah jeden Tag. Damit Bargeld problemlos verfügbar ist, sollten die Studierenden beim Abschluss eines Studentenkontos besonders das Netz der Geldautomaten einsehen, um problemlos und zu jeder Zeit über ihr Bargeld verfügen zu können. Insbesondere in ländlichen Regionen gestaltet sich die Beschaffung von Bargeld häufig aufwändig, da der nächste Geldautomat nicht immer in nächster Umgebung ist. Für diejenigen, die von der Möglichkeit, Bargeld einzuzahlen, Gebrauch machen möchten, ist es wichtig, dass ein Geldautomat mit entsprechender Funktion verfügbar ist. 

 

Ist die Kreditkarte inklusive?

 

Egal ob ein Auslandssemester, ein Semester Work and Travel Down Under oder einfach nur die Urlaubsreise in den Semesterferien, um den Kopf mal wieder frei zu bekommen: Die Kreditkarte ist auf internationaler Bühne heute ein unerlässliches Zahlungsmittel. Das gilt sowohl für die digitale als auch für die analoge Welt. 

Da eine Kreditkarte je nach Leistungsspektrum mit jährlichen Gebühren verbunden ist, sollten auch die Konditionen für eine Kreditkarte bei der Eröffnung eines Studentenkontos eingehend verglichen werden. 

Während einige Banken die Kreditkarte direkt mitliefern, muss sie bei anderen Banken zusätzlich beantragt werden. Auch für Studierende können gegebenfalls gegebenenfalls jährliche Kartengebühren anfallen, die sich aber relativieren, wenn zum Beispiel eine Reisekrankenversicherung Bestandteil der Leistungen ist und eine Versicherung andernfalls separat abgeschlossen werden würde.

 

Dispokredit muss beantragt werden

 

Da die Banken die Führung eines Studentenkontos ausschliesslich auf Guthabenbasis vorsehen, ist ein Dispokredit kein Bestandteil der Leistungen. Wer jedoch unbedingt ein Dispokredit benötigt, der kann diesen in vielen Fällen im begrenzten Rahmen beantragen. Bei der Bewilligung eines Dispokredits kann es hilfreich sein, der Bank diverse Sicherheiten vorweisen zu können. Ist kein regelmässiger Gehaltseingang nachweisbar, tut es oft auch ein Sparkonto oder ein Bausparvertrag. 

Tipp für Studenten: Ist eine Kreditkarte vorhanden, ist die Nutzung des Verfügungsrahmens der Kreditkarte oft die günstigere Alternative zu einem Dispokredit. Auch der bürokratische Aufwand kann auf diese Weise reduziert werden. 

 

Boni für Studenten bei Kontoeröffnung

 

Die Banken sind sich über die Bedeutung der jungen Kunden durchaus bewusst. Schliesslich hofft man, die jungen Neukunden auch nach dem Abschluss des Studiums zur Stammkundschaft zählen zu dürfen. 

Banken buhlen daher mit attraktiven Bonis im Rahmen von Aktionen und Promotionen um die neuen studentischen Kunden. So können letztere beispielsweise in den Genuss eines Startguthabens nach Kontoabschluss kommen oder erhalten attraktive Prämien, die das Studium nicht nur in finanzieller Hinsicht bereichern.

 

Bildquelle: TheDigitalWay / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 
Logo maennerseite ch