Fernbeziehungen erfolgreich meistern

Während früher die klassische Ehe als weitverbreitete Beziehungsform galt, so gibt es in der heutigen Zeit immer mehr individuelle Arten, eine Beziehung zu führen. Eine davon stellt die sogenannte Fernbeziehung dar. Hier tragen sicher das Internet und diverse Chats und Plattformen dazu bei, denn soziale Netzwerke sind mittlerweile genauso beliebt wie Partnerbörsen. Die Fernbeziehung ist zwar nicht unbedingt eine brandneue Form, dafür kommt sie immer öfter vor, zumindest zweitweise. Dabei ist es gleichgültig, ob die Partner voneinander getrennt sind, weil einer von ihnen beruflich in eine andere Gegend ziehen muss oder weil zwei Menschen sich im Netz oder vielleicht im Urlaub kennengelernt haben und dabei weiter voneinander weg leben. Die Fernbeziehung weist dabei verschiedene Vor- und Nachteile auf. Nicht wenige Männer fragen sich da, welche Regeln gelten eigentlich und wie kann so eine Form der Beziehung gemeistert werden, damit sie funktionieren kann. 

 

Fernbeziehungen und ihre Vorteile

 

Wer von jemandem hört, er führt eine Fernbeziehung, denkt nicht selten zunächst an diverse Nachteile. Immerhin möchte Mann die geliebte Freundin doch schliesslich so oft wie möglich sehen und das Leben miteinander teilen. Viele finden es auch einfach schön, wenn der Partner abends auf einen wartet und man sich austauschen kann, auf welcher Ebene auch immer. Wer etwas genauer hinschaut, kann allerdings auch einige Vorteile erkennen. Dabei muss natürlich erwähnt werden, dass diese Vorteile nur gelten, wenn man sich auch regelmässig trifft und wertvolle Zeit miteinander verbringt. Ein grosser Vorteil wäre zum Beispiel der, dass die berühmte Leidenschaft viel länger erhalten bleibt, als wenn ein Paar sich jeden Tag sehen würde. Die Sehnsucht bleibt erhalten und die gemeinsam verbrachte Zeit kann besonders intensiv erlebt und genossen werden. Letztendlich ist es einfach so, dass der Partner nicht so schnell zur Gewohnheit wird und es jedes Mal spannend ist, wenn das Paar sich dann wieder sieht.

 

Eine Fernbeziehung erfolgreich führen

 

Neben den genannten Vorteilen diverser Fernbeziehungen gibt es natürlich auch schwierige Aspekte. Manche Männer fragen sich mitunter, welche Tipps sie am besten beherzigen können, welche dazu beitragen, dass eine Fernbeziehung klappen kann. Zunächst einmal sind regelmässige Treffen wichtig, doch nicht nur die Quantität der Treffen ist von Wichtigkeit, sondern auch die Qualität. Nämlich wie die gemeinsame Zeit letztendlich verbracht wird. Hierbei gilt es zu bedenken, dass beide Partner vielleicht nicht immer die gleichen Vorstellungen von einer ideal gemeinsam verbrachten Zeit haben. Das Zauberwort heisst hier, wie sonst auch recht häufig, Kompromiss. Daher empfiehlt es sich, offen und ehrlich zu kommunizieren. Damit zudem der Faktor Eifersucht minimiert wird, empfiehlt es sich weiterhin, seine Aktivitäten in sozialen Netzwerken anzupassen, damit kein falsches Bild entsteht. Schnell kann es nämlich hier mal zu falschen Schlüssen kommen und die Fronten sind verhärtet. Doch soweit muss es nicht kommen. Mann kann seiner Partnerin einfach immer wieder mal sagen und zeigen, wie wichtig diese ihm ist und schon ist der Umgang wesentlich entspannter und dabei auch liebevoller. Und genau das ist es doch, was sich die meisten Männer wünschen.

 

 

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch