Das eigene Haus intelligenter gestalten 

Möchten Sie von der modernen Technik profitieren und Ihr Haus intelligenter vernetzen? Dies kann eine Menge Arbeit ersparen und für mehr Sicherheit sorgen. Doch welche Smart Home Gadgets sind wirklich nützlich und stellen eine wirkliche Verbesserung dar?  


Hier finden Sie heraus, welche Smart Home Gadgets sich wirklich für das eigene Haus lohnen. 

 

Ein vernetztes Alarmsystem

 

Im Haus gibt allerlei Gefahren. Egal ob Einbrecher über ein bestimmtes Fenster in das Haus gelangen können oder etwa ein Feuer ausgebrochen ist. Mit einem intelligentem Alarmsystem können Sie Ihr Haus vor sämtlichen Gefahren schützen. Herzstück dieses Systems ist die Hauptbasis. An dieser werden die verschiedenen Geräte angeschlossen und vernetzt. Dies kann zum Beispiel eine Alarmanlage für dein Eingangsbereich sein oder eine Sicherung des Kellerfensters.  


Der Vorteil solch eines Systems ist, dass Sie einfach mit dem Smartphone auf die einzelnen Geräte zugreifen können. Möchten Sie sehen wer gerade an der Haustür klingelt, dann können Sie per App auf die Kamera zugreifen. So ersparen Sie sich das Aufstehen, wenn es wieder mal nur lästige Werbung ist. Oder fahren Sie in den Urlaub und möchten ein sicheres Gefühl haben? 

Dann können Sie per Blick in die App das eigene Haus beobachten. So erhalten Sie ein beruhigendes Gefühl. Solche Smart Home Systeme sind komplett individuell erweiterbar. So können Sie Bewegungssensoren, Schliesssensoren oder Kohlenmonoxidsensoren hinzufügen. All diese Sensoren und deren Werte können Sie in einer Übersicht auf Ihrem Smartphone überwachen. So ist Ihr Haus vor jeder Gefahr gesichert. Eine Investition, die nicht nur Spass im Aufbau macht, sondern einen tatsächlichen Mehrwert bietet. 

 

Der Mähroboter

 

Haben Sie einen grossen Garten und möchten diesen nicht immer selber mähen? Fehlt Ihnen die Zeit, um den Rasen zum besten Zeitpunkt zu bearbeiten, Sie möchten aber dennoch ein sehr gutes Ergebnis erhalten? 


Dann hilft ein Mähroboter als Unterstützung. Wenn Sie sich fragen, wie ein Mähroboter funktioniert, dann gibt es verschiedene Varianten. Die meisten orientieren sich an einen im Boden eingelassenen Draht. Dieser stellt eine Begrenzung dar. Der Mähroboter fährt die Rasenfläche innerhalb des Drahtes vollkommen autonom ab. 

Alles was Sie für den Betrieb benötigen ist eine Ladestation. Wenn die Energie des Mähroboters zur Neige geht, fährt dieser völlig selbstständig zur Ladestation. Sie müssen also keine Sorge haben, dass der Mähroboter einfach bei der Arbeit seinen Geist aufgibt.  

Der Mähroboter kann Ihnen nicht nur die Arbeit abnehmen, er kann auch für ein besseres optisches Ergebnis sorgen. Denn Sie können selber einstellen, wie der Mähroboter vorgeht. Fährt er die Rasenfläche nicht nach einem vorgegebenen System ab, sind im Nachhinein auch keine Spuren zu finden. Zudem ist der Mähroboter leiser als ein herkömmlicher Rasenmäher und sorgt für ein besseres Verhältnis zum Nachbarn.  

 

Ein kluger Spiegel

 

Japan gilt oftmals als Vorreiter in Sachen Technik. In vielen japanischen Hotels sind intelligente Spiegel bereits Standard. Jetzt kommt dieser Trend auch in Europa an.  


Ärgern Sie sich zum Beispiel, dass der Spiegel nach dem Duschen beschlagen ist, oder möchten Sie gerne nützliche Informationen am Morgen abrufen? 

Dann können Sie einen intelligenten Spiegel einbauen. Dieser verfügt über eine wärmende Fläche in der Mitte. Dadurch beschlägt dieser nicht und kann selbst nach einer ausgiebigen Dusche am Morgen genutzt werden.  

Am Rand des Spiegels können weitere Informationen eingeblendet werden. Neben der Temperatur und der Uhrzeit können zum Beispiel auch wichtige Schlagzeilen von News-Portalen angezeigt werden. So sind Sie selbst am Morgen schon bestens informiert. 

Voraussetzung für die Einrichtung eines Smart Homes ist eine flächendeckende Vernetzung des WLANs. Möchten Sie den Spiegel im Gäste-WC im Keller nutzen oder ein Alarmsystem im Garten nutzen, dann ist dafür in den meisten Fällen eine Erweiterung der drahtlosen Verbindung notwendig. Mit einem Repeater können Sie die Funkverbindung verbessern und selbst im Keller für ein gutes WLAN-Signal sorgen.  

Mit einem intelligent vernetzten Haus können Sie einiges an Zeit sparen und wichtige Informationen erhalten. Nutzen Sie also diese Zukunftstechnik zu Ihrem Vorteil.

 

Bildquelle: USA-Reiseblogger / pixabay.com 

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch