Die wichtigsten Geräte für den Garten

Wer einen Garten erwirbt, möchte bei der Pflege alles richtig machen. Doch obwohl man von den meisten Arbeiten schon einmal gehört hat, muss man sich darüber informieren, wann sie ausgeführt werden und womit. Einige Geräte für den Garten gehören zur Grundausstattung. Diese sollte unabhängig von der Gartengrösse jeder Hobbygärtner besitzen. 

 

Gartengeräte zur Bodenbearbeitung 

 

Bevor erste Kulturen in den Gartenboden gebracht werden können, muss gründlich umgegraben werden. Denn nur so lassen sich Wurzeln, Steine sowie Unkräuter erkennen und auch entfernen. Für das Umgraben empfiehlt sich ein Spaten. Der sollte stabil und in der Höhe des Stils verstellbar sein. Besitzt er einen T- oder D-Griff, lässt er sich leicht bedienen. Der Spaten wird auch benötigt, wenn Pflanzlöcher gegraben oder grössere Pflanzen ausgegraben werden sollen. Bei Bauarbeiten, beispielsweise wenn Fundamente errichtet werden sollen, kommt er ebenfalls zum Einsatz. Weniger häufig benötigt der Hobbygärtner die Schaufel im Garten. Zum Mischen von Erden, Aufbringen von Kies auf den Wegen macht sie jedoch durchaus Sinn. Ein weiteres Gerät für den Garten ist die Grabegabel. Mit ihr lässt sich der Boden auflockern beziehungsweise einstechen, so dass Staunässe auf Rasenflächen vermieden wird. Benutzt man sie zum Ernten von Kartoffeln und Wurzelgemüse, geht diese Arbeit schnell von der Hand. 

 

Geräte für den Garten, die der Pflege dienen 

 

Wer in seinem Garten eine grosse Rasenfläche besitzt, sollte auf den Laubbesen nicht verzichten. Seine Zinken sind lang und fächerförmig aufgebaut, so dass eine Fläche entsteht, die eine Menge Laub mitnimmt. Bei der Harke hingegen stehen die Zinken parallel zueinander. Mit ihr lässt sich unter anderem der Unrat auf Kieswegen zusammenharken. In erster Linie aber wird durch das Harken die Struktur des Bodens verbessert. Kommt sie nach dem Umgraben zum Einsatz, wird dieser krümeliger. Das beim Hacken entfernte Unkraut lässt sich mit der Harke auf einfache Weise zusammenrechen und entfernen. Ohne die Hacke kommt kein Hobbygärtner aus, denn das mühsame Jäten mit der Hand würde zu viel Zeit beanspruchen und in den Rücken gehen. Zur Entfernung von Beikräutern mit langen Wurzeln wie Löwenzahn eignet sich der Unkrautstecher. 

 

Gartengeräte zum Schneiden 

 

Schnittmassnahmen fallen im Garten hauptsächlich im Herbst und im Frühjahr an. Eine Ausnahme bildet der Rasen. Der muss in der Wachstumsperiode wöchentlich gemäht werden. Hierbei kommt der Rasenmäher zum Einsatz. Hinsichtlich des Modells kommt es auf die Fläche des Rasens, auf das Budget und auf individuelle Vorlieben an. Wer sich das Rasenmähen ersparen möchte, schafft sich einen Rasenroboter an. Der übernimmt diese Tätigkeit selbständig, nachdem man eine Abstandsbegrenzung im Boden versenkt und ihn entsprechend programmiert hat. Zum Schneiden der Hecke wird die manuelle oder die elektrische Heckenschere verwendet. Büsche und Bäume sollten mit der Astschere ausgelichtet werden. Für filigranere Arbeiten wie das Schneiden der Rosen ist die Rosenschere gedacht. Mit ihr lassen sich ausserdem verblühte Triebe von Stauden entfernen. 

 

Gerätschaften zum Transportieren von Gegenständen 

 

Wer Kies, Erde oder Splitt von einem Ort zum anderen transportieren und dabei seinen Rücken schonen möchte, benutzt ein Hilfsmittel. Das kann die Schubkarre sein. Blumenkübel lassen sich am einfachsten mit der Transportkarre ins Winterquartier bringen. Will man für Letztere kein Geld ausgeben oder steht zur Aufbewahrung nicht genügend Platz zur Verfügung, können Trageschlaufen die Alternative sein. 

 

Hilfsmittel für den Garten 

 

Das Giessen der Gewächse ist im Sommer eine wichtige Massnahme, egal ob auf der Terrasse, im Gewächshaus oder im Freiland. Deswegen sollte der Hobbygärtner mehrere Giesskannen zur Hand haben. Damit kein Trinkwasser verschwendet wird, fängt man in der Regentonne das Regenwasser auf. Weitere Geräte für den Garten sind die Leiter, mit der man auch an die oberen Birnen im Baum heranreicht sowie die Axt und die Säge, die zum Einsatz kommen, wenn ein Baum gefällt werden muss.

 

Bildquelle: TanteTati / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch