Die Besonderheit der Männerhände

Haende Mann

Der Mann von heute ist nicht mehr nur ein Jäger und Sammler, der die Familie ernähren muss und deshalb seine ganze Energie in den Job steckt. Er kümmert sich auch verstärkt um sein eigenes Erscheinungsbild und frischt dieses mit einem gepflegten Aussehen auf. Zu einem gepflegten Aussehen gehören unter anderem ordentlich gestutzte Augenbrauen, ein ordentlicher Bart oder Rasur, gepflegte Haare sowie gepflegte Hände. Besonders letztere sind erst in den vergangenen Jahren von den Männern als pflegenswert entdeckt wurden und können sich daher erst sein einiger Zeit über zusätzliche Aufmerksamkeit freuen. Dabei ist die Hand ein sichtbarer Körperteil, der viel über einen Menschen aussagt und allein deswegen ein wenig Pflege und Kosmetik verdient hat. Doch wie pflegt man die Haut einer Männerhand am besten? Und welche Pflege sollte dafür genutzt werden?

Visitenkarte des Körpers

Trifft man auf einen anderen Menschen, dann wird ja gemein hin behauptet, dass man sich immer zuerst in die Augen schaut. Das mag auch so stimmen. Doch in der Regel gibt man sich auch die Hand. Und wenn diese ungepflegt wirkt und die Haut spröde und rissig ist, dann macht dies keinen guten Eindruck. Dann kann auch ein guter Charakter erst einmal nichts mehr am ersten Eindruck retten. Aus diesem Grund sollte man auch als Mann immer auf die Pflege der Hände achten und zur Not auch einmal ein Kosmetik Studio aufsuchen, falls man selbst Probleme damit hat, die Hand wie auch die Haut auf Vordermann zu bringen.

Darum sind Männerhände oft trocken

Männerhände führen meist Tätigkeiten aus, die sie sehr beanspruchen. Handwerkliche Tätigkeiten stehen dabei ganz oben auf der Liste. Wer als Maurer, Schreiner, im Gartenbau oder in anderen handwerklichen Berufen tätig ist, weiss sehr genau, dass die Hände immer sehr beansprucht werden und deshalb auch schnell austrocknen.

Mit der richtigen Pflege kann hier jedoch gegen gesteuert werden. Etwas Feuchtigkeit, die in Form einer Creme regelmässig aufgetragen wird, kann hier schon Wunder wirken. Allerdings sollten im ersten Schritt die Hände immer professionell behandelt werden. In einem Kosmetik Studio wird der Grundstein für eine schöne Hand gelegt. Zudem können dort die Fingernägel und das Nagelbett wieder in Ordnung gebracht werden. Die Hände werden diese Behandlung mit Sicherheit gerne annehmen.

Die besten Inhaltsstoffe

Fett ist der beste Inhaltsstoff, den eine Creme für Männerhände haben kann. Die Creme sollte möglichst langsam einziehen, damit die Inhaltsstoffe auf der Oberfläche gut wirken können. Zudem bilden sie einen Schutzfilm auf den Händen, der diese über einen längeren Zeitraum vor dem Austrocknen schützt.

Auch Olivenöl ist ein beliebter Inhaltsstoff in Handcremes. Wird dies langsam in die Hände einmassiert, schützt es die Hände ebenfalls effektiv. Bei sehr rauen und spröden sowie rissigen Händen wird zudem die Anwendung von Wund- und Heilsalben empfohlen.

Tipp: Damencremes für Hände sollte Mann allerdings nicht nutzen. Diese haben andere Inhaltsstoffe, die Männerhänden nur wenig Nutzen bringen würden. Besser ist da die Anwendung von speziellen Cremes für Männer, die optimal auf die Bedürfnisse von Männerhänden abgestimmt sind und aus diesem Grund auch den besseren Effekt bringen werden. Damit Männerhände nicht mehr unansehnlich und ungepflegt wirken müssen.

Bildquelle: Lupo / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch