Der Moderne Mann

 

 Schon jeder Mann hat sich diese Frage wohl gestellt, und wohl jeder Mann hält sich selbst gerne für modern. Modern ist ein positives Wort: Es bedeutet dem Zeitgeist nahe. Aber der moderne Mann, was ist das?

 

 

Der moderne Mann - der Konsument

 

 

Eine sehr gängige Interpretation vom modernen Mann: Er kann sich alles kaufen, er verdient gut und das Leben handelt vom Konsumieren. Der Traum ist ein schnelles Auto, eine schöne Frau und eine tolle Wohnung. Dafür macht der moderne Mann alles: Er ist Angestellter und führt aus, was angeschafft wird. Die Arbeit macht nicht wirklich Spass, auch nicht wirklich Sinn. Dafür aber ist am Ende des Monats das Geld auf dem Konto. Es ist sicher da. Man kann sich darauf verlassen, was macht es also, dass der moderne Mann für eine Waffenfirma arbeitet oder für Monsanto? 

 

 

Der moderne Mann - der Offline Mann 

 

 

Ein anderer Typ eines modernen Mannes lehnt all das Konsumieren ab. Sogar das digitale Konsumieren ist ihm mittlerweile zu viel. Er ist bewusst manchmal offline, trifft sich mit Freunden und geht in den Wald. Erholung ist ihm wichtig, jedoch eine sogenannte analoge Erholung, nicht die digitale vor dem Bildschirm. Die Natur ist ihm wichtig, bio isst er sowieso. Er geht bewusst mit seiner Zeit um. Fernseher hat er keinen mehr, denn die Zeit vor der Kiste ist Zeitverschwendung. Er wählt auch bewusst, was ihn beeinflussen und manipulieren darf. Seine Gehirnwäsche sucht er sich damit selbst aus, und Fernsehen und ständige Erreichbarkeit gehören einfach nicht mehr dazu. Offline ist das neue Bio.

 

 

Der moderne Mann - ein Soldat

 

 

Auch das ist eine moderne Sichtweise: In den Krieg ziehen oder für einen Staat kämpfen. Soldat sein. Man denkt nun vielleicht zuerst an die kriegerischen Auseinandersetzung im Nahen Osten, aber auch in den USA zum Beispiel hat die Army ein sehr hohes Ansehen in der Bevölkerung und bei den Frauen. Leider wissen viele nicht, was wirklich auf sie zukommt und leiden dann ihr ganzes Leben an den Spätfolgen oder bezahlen mit dem Tod. Aber auch diese Männer sehen sich selbst als modern an. Es ist eine archaische Modernität, die den Mann noch als den Kämpfer und Verteidiger der Werte ansieht. Die Stärke zeigt sich in den Waffen und im Mut. 

 

 

Der moderne Mann - der Mann ohne Geschlecht

 

 

Das ist eine ganz neue Entwicklung: In dem ganzen Genderwahn werden Männer immer mehr zu Haustieren um-erzogen. Wie Hunde sollen sie brav genau die halbe Hausarbeit leisten, für alles Verständnis haben und auf gar keinen Fall mehr eine Frau ansprechen, da dies sofort als sexuelle Belästigung ausgelegt werden kann. Am Besten der Mann eliminiert all seine Begierden und wird zu einem Mann ohne Geschlecht. Ohne Geschlecht ist das Geschlecht auch nicht mehr im Weg. Es benimmt sich dann nie mehr daneben und strapaziert auch nicht mehr die zu enge Hose und den Kopf. Einfach geschlechtslos ist ein neues Lebensgefühl.

Mal ehrlich Männer: Habt ihr nicht in den letzten Wochen über all die aufkeimenden Me-Too Fälle auch einmal eurer eigenes Adressbuch durchgekämmt? In Gedanken? Und euch gefragt, ob ihr in eine ähnlichen Lage kommen könntet? Natürlich sind sexuelle Gewalt und Vergewaltigung zu verurteilen. Wer sich so den Frauen nähert, geht eindeutig zu weit. Jedoch gibt es so viele Zwischentöne, wirkliche Grenzgänge zwischen den Geschlechtern - ein ständiges Werben. Wie soll man sich da in Zukunft verhalten?

Was der moderne Mann im Jahr 2017 ist, kann niemand beantworten. Es gibt viele Ausführungen, viele Typen. Jeder Mann selbst aber fühlt sich wohl als solcher, als die moderne Ausführung, denn niemand möchte gerne zum konservativen Eisen gehören.

 

Bildquelle: Goumbik / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Weitere interessante Themen

Logo maennerseite ch